home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Motive der (Nicht-)Umstellung auf Öko-Landbau

Schramek, Jörg and Schnaut, Gitta (2004) Motive der (Nicht-)Umstellung auf Öko-Landbau. Ökologie & Landbau, 3/2004 (3), pp. 44-66.

[img] PDF
260Kb

Summary

Der Anteil der Öko-Landbaufläche in Deutschland soll nach dem Willen der Bundesregierung bis zum Jahre 2010 auf 20 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche(LF) steigen.Um dieses ambitionierte Ziel zu erreichen, müssen die Rahmenbedingungen für den Öko-Landbau verbessert werden. Dafür sind Erkenntnisse notwendig, welche Faktoren aus Sicht der Landwirte eine Umstellung und Beibehaltung des Öko-Landbaus hemmen oder fördern.
Das Institut für Ländliche Strukturforschung (IfLS) führte hierzu im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau eine Untersuchung durch (Schramek und Schnaut, 2004). Ein Kernelement waren 362 persönliche Befragungen von Landwirten (sowohl konventionell als auch ökologisch wirtschaftend) im Frühjahr 2003.


EPrint Type:Journal paper
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 02OE154, Entwicklung Ökolandbau, Betriebswirtschaft, Soziale Bedingungen, Beikrautregulierung, Tierhaltung
Subjects: Farming Systems
Research affiliation: Germany > Universität Frankfurt > Institute for Rural Development Research - IfLS
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=02OE154, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=02OE154&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Schramek, Dipl.-Ing. agr. Jörg
ID Code:4257
Deposited On:18 Feb 2005
Last Modified:12 Apr 2010 07:30
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page