home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Ansätze zur Verbesserung der Qualitätserhaltung von regionalem Ökogemüse

Dumdei, Dipl.-Ing. agr. Katrin and Linke, Dipl.-Ing. Manfred (2005) Ansätze zur Verbesserung der Qualitätserhaltung von regionalem Ökogemüse. [Approaches to improve the quality preservation of regionally grown organic vegetables.] In: Heß, J and Rahmann, G (Eds.) Ende der Nische, Beiträge zur 8. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, kassel university press GmbH, Kassel.

[img] PDF
273Kb

Summary

For various reasons fruits and vegetables are particularly susceptible to quality losses after harvest and do not satisfy the quality demands of the consumers at purchase. The aim of the project is the optimisation of freshness-preserving provisions along the supply chain such that organic vegetables of regional cultivation reach for the consumer a surplus value through the perceived freshness. Therefore, measurement series were planned which enables the examination of the temperature of selected products along the distribution chain considering spatial and time aspects of the processing steps. Investigation of the overall temperature load allows the estimation of respiration losses by what the degree of quality reduction can be described. This analysis of weak points within the distribution chain leads to improvements with respect to quality enhancement. Preliminary results on broccoli production indicate optimisation potentials on the producer side as well as in retail. Reduction of losses in product freshness can be mainly realised by acceleration of the cooling process and by improved product handling.

Summary translation

Obst und Gemüse sind nach der Ernte aus den verschiedensten Gründen besonders empfindlich gegenüber Qualitätsverlusten und erreichen den Verbraucher oft nicht in der von ihm gewünschten Qualität. Die Zielstellung des Projekts besteht darin, frischeerhaltende Maßnahmen entlang der gesamten Vermarktungskette zu optimieren, sodass sich regionales Ökogemüse beim Verbraucher durch einen wahrnehmbaren Mehrwert in der erlebten Frische positioniert. Dazu werden Messreihen, die Temperaturaufzeichnungen sowie zeitliche und örtliche Zuordnungen der einzelnen Prozessabschnitte enthalten, mit ausgewählten Kulturen während der Distribution durchgeführt. Über die Ermittlung der Temperatursummen, die Rückschlüsse auf Atmungsverluste und damit auf den Grad des Qualitätsabbaus ermöglichen, werden Schwachstellen in den einzelnen Vermarktungsabschnitten identifiziert und Verbesserungen zur Qualitätserhaltung erarbeitet. Erste Ergebnisse am Beispiel von Brokkoli zeigen, dass sich Schwachstellen um die Bereiche Erzeuger und Einzelhandel konzentrieren. Die Frischeverluste könnten durch eine rasche Herunterkühlung des Produkts und durch ein besseres Arbeitsmanagement reduziert werden.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Keywords:Lebensmittelqualität, Gemüsebau, Nacherntekette
Subjects: Food systems > Processing, packaging and transportation
Research affiliation: International Conferences > 2005: Scientific Conference on Organic Agriculture
Deposited By: Butenuth, Dipl.-Ing. agr. Katrin
ID Code:3813
Deposited On:05 Mar 2005
Last Modified:12 Apr 2010 07:30
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted

Repository Staff Only: item control page