home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Verbesserung der Vermarktungsmöglichkeiten ökologischer Produkte entlang der Wertschöpfungskette - Handlungsempfehlungen auf Basis eines Vergleichs der Kosten der Verarbeitung und Vermarktung konventionell und ökologisch erzeugter Milch und Molkereiprodukte

Thiele, Holger D. and Burchardi, Henrike (2003) Verbesserung der Vermarktungsmöglichkeiten ökologischer Produkte entlang der Wertschöpfungskette - Handlungsempfehlungen auf Basis eines Vergleichs der Kosten der Verarbeitung und Vermarktung konventionell und ökologisch erzeugter Milch und Molkereiprodukte. [Improvement of marketing facilities for organic products along the value-added chain - Recommendations based on a comparison of the costs in processing and marketing of conventional and organic milk and milk products.] Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel, Institut für Ökonomie der Ernährungswirtschaft.

[img] PDF
576Kb

Summary

Entgegen den ursprünglichen Erwartungen zeigt der deutsche Biomilchmarkt nach wie vor ein verhaltenes Wachstum auf. Ein wesentlicher Grund wird in den um etwa 15 % (bei Milch in Pfandflaschen) und etwa 110 % (bei z.B. Joghurt) höheren Preisen gesehen. Das Forschungsprojekt „Verbesserung der Vermarktungsmöglichkeiten ökologischer Produkte entlang der Wertschöpfungskette“ untersucht vor dem Hintergrund der Bestimmungsgründe für die Marktentwicklungen insbesondere die höheren Kosten in der Verarbeitung und Vermarktung als ein Grund für die hohen Biomilchpreise. Zielsetzung ist es, Kostensenkungspotentiale aufzudecken und Handlungsempfehlungen abzuleiten.
Die technisch bedingten zusätzlichen Verarbeitungskosten bei Biomilch sind gering. Die Hauptkosten entstehen durch die geringen Verarbeitungsmengen, die damit verbundenen geringen Auslastungen der Kapazitäten sowie durch die ungünstige Verwertung der Biomilch. In der Vermarktung führen primär hohe Logistikkosten und Schwankungen in der Nachfrage zu hohen Kosten.
Als Handlungsempfehlungen leiten sich Verbesserungen in der Verwertung der Biomilch, der Kapazitäten und der Logistik und Distribution ab. Das Kostensenkungspotential durch bessere Verwertung ist bei Produkten mit hohem Milcheinsatz höher als die Kostensenkungen durch Ausnutzung von Kapazitätsauslastungen. Die höheren Rohstoffkosten und Rohstofferfassungskosten sinken je kg Endprodukt je höher der Anteil der als Bioprodukt verarbeiteten und vermarkteten Biomilchmenge ist. Zur Senkung der Logistikkosten müssen sich die Unternehmen der Verarbeitung und der Vermarktung einerseits stärker spezialisieren und andererseits zunehmend kooperieren.

Summary translation

Against former expectations the German organic milk market still shows low growth rates. A main reason can be seen in the higher prices between 15% (milk in bottles) and 110% (eg. joghurt). The research project „Improvement of marketing facilities for organic products along the value-added chain“ analyzes the higher costs in processing and marketing as a main determinant for higher organic milk prices. The aim is to find cost lowering potentials and to elaborate recommendations.
The additional processing costs for organic milk caused by technical reasons are low. The main cost factor are the small quantity of treated products, the related low capacity utilization, and the unfavourable utilization of organic milk. In the marketing field, primarily high logistic costs and fluctuations in the demand cause higher costs.
The recommendations are to improve the recovery of organic milk, the capacities, the logistics, and the distribution. The cost lowering potential through a better utilization is higher for products with a high milk use than the cost reduction obtained through a better capacity utilization. The higher the quantity of organic milk processed and marketed as an organic product, the lower the costs for raw materials and raw material collection per kg end product. For lowering the logistic costs the companies have to further specialize themselves in processing and marketing on one hand, and to increase cooperation on the other hand.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 02OE043, Biomilch, Biomilchmarkt, Milch, Milchmarkt, Marktentwicklung, Logistik, Logistikkosten, Distribution
Subjects: Food systems > Markets and trade
Food systems > Processing, packaging and transportation
Food systems > Produce chain management
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Economics > Vermarktung
Germany > Federal Research Institute of Nutrition and Food - MRI > Department of Safety and Quality of Milk and Fish Products
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=02OE043, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=02OE043&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://www.oekolandbau.de/haendler/marktinformationen/produktmaerkte/milch/, http://www.oekolandbau.de/verarbeiter/molkereiwarenherstellung/
Deposited By: Burchardi, Dr. Henrike
ID Code:3769
Deposited On:05 Jun 2006
Last Modified:12 Apr 2010 07:30
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Projektleitung: Dr. Holger D. Thiele (Institut für Ökonomie der Ernährungswirtschaft,
Bundesforschungsanstalt für Ernährung und Lebensmittel, Standort Kiel)

Repository Staff Only: item control page