Due to maintenance and service updates, the Organic Eprints site may be periodically unavailable around November 1. 2019

 home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Leistungen der ökologischen Landwirtschaft zur Reduzierung des Erosions- und Hochwasserrisikos im Vergleich zu konventioneller Bewirtschaftung – Ergebnisse einer systematischen Vergleichsstudie

Levin, Karin; Wiesinger, Klaus; Brandhuber, Robert and Freibauer, Annette (2019) Leistungen der ökologischen Landwirtschaft zur Reduzierung des Erosions- und Hochwasserrisikos im Vergleich zu konventioneller Bewirtschaftung – Ergebnisse einer systematischen Vergleichsstudie. [The impacts of organic agriculture on soil erosion and flood risk in comparison to conventional agriculture - a systematic comparative analysis.] In: Mühlrath, Daniel; Albrecht, Joana; Finckh, Maria R.; Hamm, Ulrich; Heß, Jürgen; Knierim, Ute and Möller, Detlev (Eds.) Innovatives Denken für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft. Beiträge zur 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel, 5. bis 8. März 2019, Verlag Dr. Köster, Berlin.

[img] PDF - German/Deutsch
313kB

Summary

Niederschlagsveränderungen durch den Klimawandel führen zu einem erhöhten Risiko für Erosion und Hochwasser in Deutschland. Aufgrund von guter Bodenbedeckung und einer verbesserten Bodenstruktur hat der ökologische Landbau ein hohes Erosions- und Hochwasserschutzpotenzial, allerdings ist die Datenlage unzureichend. Daten aus 43 Studien wurden für 7 Parameter qualitativ ausgewertet. Die Vergleichspaare wurden in die Kategorien „kleiner“, „größer“ bzw. „gleich“ eingeordnet, je nachdem, ob der untersuchte Parameter unter ökologischer Bewirtschaftung besser, schlechter oder ähnlich wie unter konventioneller Bewirtschaftung ausgewiesen wurde. Ergebnisse für bodenstrukturelle Parameter weisen auf eine niedrigere Erodierbarkeit der ökologisch bewirtschafteten Böden hin. Der Bewirtschaftungsfaktor (C-Faktor) aus der ABAG war auch niedriger für die ökologischen Varianten. Dementsprechend war die Infiltration höher und der Oberflächenabfluss und Bodenabtrag niedriger in den ökologischen Systemen. Eine Vergleichbarkeitsanalyse der Studien ist nötig.

Summary translation

Changes in precipitation patterns due to climate change mean that the risk of erosion and flooding has increased in Germany. It is often assumed that organic farming has the potential to reduce erosion and surface run-off due to better soil coverage and improved soil structure, however, it is unclear if this is actually the case. A literature search was conducted and data pertaining to seven parameters was extracted from 43 studies. This data was analysed to determine if values were lower, higher or equal for the organic treatment in comparison to the conventional treatment for each comparison pair. Results for soil structural parameters indicated that organically farmed soils were less erodible than conventionally farmed soils. The cover-management (C) factor from the RUSLE was also lower for the organic treatments. Correspondingly, infiltration was higher and surface run-off and soil loss lower in the organic systems. Further analysis is necessary to assess the comparability of the studies.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Keywords:erosion, RUSLE, runoff, flooding, aggregate stability
Subjects: Soil > Soil quality
Environmental aspects > Biodiversity and ecosystem services
Research affiliation: International Conferences > 2019: Scientific Conference German Speaking Countrie
Germany
ISBN:978-3-89574-955-104
Deposited By: Mühlrath, Daniel
ID Code:36146
Deposited On:29 Aug 2019 07:07
Last Modified:29 Aug 2019 07:07
Document Language:German/Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted
Additional Publishing Information:Dieser Beitrag ist im Tagungsband der 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau 2019 in Kassel erschienen. This conference paper is published in the proceedings of the 15th scientific conference on organic agriculture 2019 in Kassel. D. Mühlrath, J. Albrecht, M. R. Finckh, U. Hamm, J. Heß, U. Knierim, D. Möller (2019) Innovatives Denken für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft. Beiträge zur 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel, 5. bis 8. März 2019, Verlag Dr. Köster, Berlin.

Repository Staff Only: item control page