Due to maintenance and service updates, the Organic Eprints site may be periodically unavailable around November 1. 2019

 home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Klassifikationssysteme für verarbeitete Lebensmittel: Ein Vergleich

Borghoff, Lisa and Strassner, Carola (2019) Klassifikationssysteme für verarbeitete Lebensmittel: Ein Vergleich. [A Comparison of Classification systems for processed food.] In: Mühlrath, Daniel; Albrecht, Joana; Finckh, Maria R.; Hamm, Ulrich; Heß, Jürgen; Knierim, Ute and Möller, Detlev (Eds.) Innovatives Denken für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft. Beiträge zur 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel, 5. bis 8. März 2019, Verlag Dr. Köster, Berlin.

[img] PDF - German/Deutsch
144kB
[img] PDF - English
403kB

Summary

Für die Klassifikation von verarbeiteten Lebensmitteln bestehen unterschiedliche Klassifikationssysteme, die jeweils eigene Schwerpunkte setzen, beispielsweise vom International Food Information Council (IFIC) oder der Internationalen Agentur für Krebsforschung (IARC). In Deutschland wurde in den 1940er Jahren die Ernährungstabelle für die Vollwertkost von W. Kollath entwickelt, woraus später die Orientierungstabelle für die Vollwertkost von von Koerber et. al entstand. In den frühen 2000ern wurde in Brasilien die NOVA-Klassifikation entwickelt, die seitdem in mehreren Untersuchungen aus dem Bereich Public Health Verwendung fand. Im vorliegenden Paper werden diese drei ausgewählten Systeme vorgestellt und miteinander verglichen. Außerdem wird untersucht, welche Rolle verarbeitete Lebensmittel aus biologischem Anbau in den Systemen einnehmen.

Summary translation

In nutrition science, several classification systems for analysing processed food were developed, e.g. by the IFIC or the IARC. In Germany, Werner Kollath developed a classification system for whole food nutrition in the 1940s, which was later the basis for the classification system of von Koerber et al. A new classification system called NOVA was developed in Brazil in the early years of the new millennium and is now used in various public health research studies. The three systems all classify processed food in different ways. This paper gives an overview of the three systems, analyses their similarities and differences and explores their application to organic processed food.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Keywords:Lebensmittelklassifikation, Bio-Lebensmittel, ProOrg
Subjects: Food systems > Food security, food quality and human health
Research affiliation: International Conferences > 2019: Scientific Conference German Speaking Countrie
Germany
ISBN:978-3-89574-955-97
Deposited By: Mühlrath, Daniel
ID Code:36139
Deposited On:29 Aug 2019 07:07
Last Modified:16 Sep 2019 09:43
Document Language:German/Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted
Additional Publishing Information:Dieser Beitrag ist im Tagungsband der 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau 2019 in Kassel erschienen. This conference paper is published in the proceedings of the 15th scientific conference on organic agriculture 2019 in Kassel. D. Mühlrath, J. Albrecht, M. R. Finckh, U. Hamm, J. Heß, U. Knierim, D. Möller (2019) Innovatives Denken für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft. Beiträge zur 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel, 5. bis 8. März 2019, Verlag Dr. Köster, Berlin.

Repository Staff Only: item control page