Due to maintenance and service updates, the Organic Eprints site may be periodically unavailable around November 1. 2019

 home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Nährstoffeinträge in der Freilandhaltung von Legehennen - Eignung von Kies im Nahbereich

Deerberg, Frauke; Jalane, Verena; Deerberg, Friedhelm and Heß, Jürgen (2019) Nährstoffeinträge in der Freilandhaltung von Legehennen - Eignung von Kies im Nahbereich. [Suitability of gravel as a substrate in free range chicken runs.] In: Mühlrath, Daniel; Albrecht, Joana; Finckh, Maria R.; Hamm, Ulrich; Heß, Jürgen; Knierim, Ute and Möller, Detlev (Eds.) Innovatives Denken für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft. Beiträge zur 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel, 5. bis 8. März 2019, Verlag Dr. Köster, Berlin.

[img] PDF - German/Deutsch
488kB

Summary

Der stallnahe Bereich wird in Grünausläufen von Legehennen besonders stark beansprucht. Durch den vollständigen Verlust der Grasnarbe sind hier häufig Erosion, Verschlämmung und Pfützenbildung zu beobachten. Zur Verringerung von Infektionsrisiken durch Erreger und der Anzahl von Schmutzeiern wird der Stallrandbereich, nach gängiger Empfehlung, oft mit Kies befestigt. Durch die starke Nutzung des Bereiches kommt es dort zu hohen Stickstoffeinträgen, die sich durch fortlaufenden Eintrag bei fehlendem Entzug akkumulieren und im Falle des NO3-N auswaschungsgefährdet sind. Ziel der Untersuchung war es daher zu testen, inwiefern sich Kies unter dem Aspekt des Nährstoffeintrages als Substrat im Nahbereich von Legehennenausläufen eignet. Geprüft wurden die Varianten Flusskies (8-32 mm Körnung, 10 cm hoch) und unbedeckte Bodenoberfläche mit Kotaufschlag sowie eine unbehandelte Kontrolle. Um den Kotauftrag von 3.000 Hennen im Stallrandbereich zu simulieren, wurden in Summe, über 28 Termine verteilt, 1.099 g N/m2 auf 1,2 m2 große Parzellen aufgebracht (das entspricht 1.318 g N/Parzelle). Im Abstand von ca. 3-10 Wochen wurden insgesamt fünf Mal Bodenproben in den Tiefen 0-30 und 30 60 cm gezogen und auf Nmin [mg N/100 g Boden TS] d.h. auf NO3-N und NH4-N analysiert. Es ist festzustellen, dass die Eigenschaften von Kies in Bezug auf Eintrag und Verlagerung von Stickstoff mit denen von nacktem Erdboden vergleichbar sind. Zudem ist ein Austauschen des Materials aufgrund der starken Verunreinigung mit Kot erforderlich, zugleich sind Aufbereitung bzw. Entsorgung aber sehr kosten- und arbeitsintensiv und in der Praxis wenig erprobt.

Summary translation

Free range layers strongly prefer the area closest to the hen nouse. To reduce risk of infection and to prevent further devastation of the run poultry farmers often pave this area with gravel. Yet the disproportional use by the hens also causes an excessive accumulation of feces and thus contamination of the soil with nitrogen which is prone to eluviation. Under this aspect gravel was tested for its suitability as a substrate.
Tested were gravel (sized 8-32 mm, filled 10 cm high) and bare soil both treated with chicken feces as well as bare soil without any treatment. In order to simulate feces input of 3.000 layers in the area closest to the coop, chicken feces were apllied for 28 weeks to the 1,2 m2 sized plots. All in all 1.099 g N/m2 were applied and the soil tested and analized for its NO3-N and NH4-N contents (in the depths 0-30 and 30-60 cm below surface). The results show that gravel has hardly any effect on preventing nitrogen loss and in that regard may be compared with bare soil. Because feces adhere to the gravel the substrate needs to be replaced regularly. However both processing and disposal of contaminated gravel proves to be both cost and work intensive and not very practical.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Poster
Keywords:Freilandhaltung von Legehennen, Nährstoffeinträge, Nahbereich, Kies
Subjects: Soil > Nutrient turnover
Animal husbandry > Production systems > Poultry
Animal husbandry > Health and welfare
Environmental aspects > Air and water emissions
Research affiliation: International Conferences > 2019: Scientific Conference German Speaking Countrie
Germany > University of Kassel
Germany
ISBN:978-3-89574-955-84
Deposited By: Mühlrath, Daniel
ID Code:36126
Deposited On:29 Aug 2019 07:07
Last Modified:29 Aug 2019 07:07
Document Language:German/Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted
Additional Publishing Information:Dieser Beitrag ist im Tagungsband der 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau 2019 in Kassel erschienen. This conference paper is published in the proceedings of the 15th scientific conference on organic agriculture 2019 in Kassel. D. Mühlrath, J. Albrecht, M. R. Finckh, U. Hamm, J. Heß, U. Knierim, D. Möller (2019) Innovatives Denken für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft. Beiträge zur 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel, 5. bis 8. März 2019, Verlag Dr. Köster, Berlin.

Repository Staff Only: item control page