Due to maintenance and service updates, the Organic Eprints site may be periodically unavailable around November 1. 2019

 home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Kurzrasen- und Koppelweide im ostalpinen Berggebiet im Vergleich

Starz, Walter; Steinwidder, Andreas; Pfister, Rupert and Rohrer, Hannes (2019) Kurzrasen- und Koppelweide im ostalpinen Berggebiet im Vergleich. [Comparison of continuous and rotational grazing in the eastern Alpine mountain area.] In: Mühlrath, Daniel; Albrecht, Joana; Finckh, Maria R.; Hamm, Ulrich; Heß, Jürgen; Knierim, Ute and Möller, Detlev (Eds.) Innovatives Denken für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft. Beiträge zur 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel, 5. bis 8. März 2019, Verlag Dr. Köster, Berlin.

[img] PDF - German/Deutsch
183kB

Summary

In einem simulierten Weideversuch wurden die Effekte der Kurzrasen- (KR) und Koppelweide (KO) untersucht. Um den Ertrag in der vorliegenden Untersuchung zu messen, wurden Weidekörbe auf einer Dauergrünlandfläche verwendet. Für die Simulation der beiden Weidesysteme wurden zwei verschiedene Aufwuchshöhen herangezogen (KW: 7 cm, KO: 10 cm). Die Koppel- erreichte 10.512 und die Kurzrasenweide 10.285 kg TM/ha ohne sich signifikant voneinander zu unterscheiden. Lediglich bei Rohprotein (XP) und der Energie zeigten sich signifikant höhere Gehalte bei Kurzrasen- (210 g/kg TM, 6,55 MJ NEL/kg TM) als bei der Koppelweide (193 g/kg TM, 6,45 MJ NEL/kg TM). Beide Weidesysteme sind gut an das raue Klima der Ostalpen angepasst, sofern auf dne Betrieben eine optimale Umsetzungen eines jeden System erfolgt.

Summary translation

In a simulated pasture experiment, the effects of continuous (CG) and rotational grazing (RG) were investigated. To measure yield in the trial, grazing cages were used on a permanent grassland area. The simulation of both grazing systems was defined with two different sward heights (CG: 7 cm, RG: 10 cm). Rotational grazing reached 10,512 and continuous grazing 10,285 kg DM ha-1without any significant differences. Only crude protein (CP) and energy showed significant higher contents in continuous grazing (210 g kg-1DM-1, 6,55 MJ NEL kg-1DM-1) as in rotational grazing (193 g kg-1DM-1, 6,45 MJ NEL kg-1DM-1). Both grazing systems are suitable for farms in the harsh climate of the Eastern Alps, with an appropriate implementation of each system.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Keywords:Dauergrünland, Aufwuchshöhe, Energiebewertung, Ertrag
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Pasture and forage crops
Animal husbandry > Production systems > Dairy cattle
Research affiliation: International Conferences > 2019: Scientific Conference German Speaking Countrie
Austria > HBLFA Raumberg-Gumpenstein
ISBN:978-3-89574-955-32
Deposited By: Mühlrath, Daniel
ID Code:36074
Deposited On:29 Aug 2019 07:07
Last Modified:29 Aug 2019 07:07
Document Language:German/Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted
Additional Publishing Information:Dieser Beitrag ist im Tagungsband der 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau 2019 in Kassel erschienen. This conference paper is published in the proceedings of the 15th scientific conference on organic agriculture 2019 in Kassel. D. Mühlrath, J. Albrecht, M. R. Finckh, U. Hamm, J. Heß, U. Knierim, D. Möller (2019) Innovatives Denken für eine nachhaltige Land- und Ernährungswirtschaft. Beiträge zur 15. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Kassel, 5. bis 8. März 2019, Verlag Dr. Köster, Berlin.

Repository Staff Only: item control page