Due to maintenance and service updates, the Organic Eprints site may be periodically unavailable around November 1. 2019

 home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Selektion geeigneter Sortentypen von Linsen (Lens culinaris) für nachhaltige Anbausysteme (Verbundvorhaben)

{Project} LinSel: Selektion geeigneter Sortentypen von Linsen (Lens culinaris) für nachhaltige Anbausysteme (Verbundvorhaben). [Identification of lentil (Lens culinaris) genotypes for sustainable cropping systems in temperate climates.] Runs 2019 - 2022. Project Leader(s): Zikeli, Dr. Sabine; Beissinger, Prof. Timothy; Ulrike, Dr. Lohwasser and Udo, Hennenkämper, Universität Hohenheim, D-Stuttgart; Georg-August-Universität Göttingen, D-Göttingen; IPK - Abt. Genbank, D-Seeland; Verein zur Förderung der Saatgutforschung im biologisch-dynamischen Landbau e.V., D-Salem .

Full text not available from this repository.

Summary

Das hier beschriebene Verbundvorhaben umfasst folgende Teilprojekte: FKZ 15EPS050, FKZ 15EPS077, FKZ 15EPS078 und FKZ 15EPS079.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/id/saved_search/1744.
Übergeordnetes Ziel von „LinSel“ ist es, Landwirten Linsengenotypen (Lens culinaris) zur Verfügung zu stellen, die gut an mitteleuropäische Verhältnisse und Anbausysteme in Deutschland angepasst sind. Dieses Ziel soll durch Charakterisierung unterschiedlicher Genotypen erreicht werden, die selektiert, weiterentwickelt und geprüft werden. Dadurch sollen Ertrag, Ertragssicherheit und Qualität der Leguminose gesteigert werden und damit die Attraktivität des Linsenanbaus in Deutschland. Die Linse soll sich über die traditionellen Standorte hinaus verbreiten und sowohl in ökologischen als auch in konventionellen Mischanbausystemen als ressourcenschonende Marktfrucht ein interessantes Fruchtfolgeglied darstellen.
Die Koordination liegt beim Zentrum Ökologischer Landbau Universität Hohenheim. Projektpartner sind das Institut für Kulturpflanzenwissenschaften Universität Hohenheim, mit den Fachgebieten „Allgemeiner Pflanzenbau“ und „Qualität pflanzlicher Erzeugung“, das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung, Abteilung Genbank, das Keyserlink-Institut und die Fachgruppe Genetische Ressourcen und Ökologische Pflanzenzüchtung der Georg-August-Universität Göttingen.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter https://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

The overarching goal of “LinSel” is to provide lentil genotypes for farmers that are adjusted to the growing conditions in Central Europe to increase the yield, yield stability and product quality of the legume lentil (Lens culinaris). In the scope of the project genotypes are identified, selected, improved, and tested in order to obtain the best adaption for cultivation in German farming systems. As a consequence, lentils can be reintroduced as a “new” traditional crop. Within our project we strive to expand lentil cultivation beyond the currently used locations. The results of this project aim at adding lentils to the product-portfolio of plant breeders, farmers, and consumers. The project is coordinated by the Center for Farming University of Hohenheim. Project partners are the Institute of Crop Science at the University of Hohenheim with the working groups of Agronomy and Quality of Plant Products, the Leibniz Institute of Plant Genetics and Crop Plant Research, Department of Genebank, Research Group Resources Genetics and Reproduction, the Keyserlink-Institute, and the Georg-August-University-Göttingen, Section of Genetic Resources and Organic Plant Breeding.

EPrint Type:Project description
Location:Koordination des Verbundvorhabens und Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15OE050: Dr. Sabine Zikeli, Universität Hohenheim, Zentrum Ökologischer Landbau
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15EPS077: Prof. Timothy Beissinger, Georg-August-Universität Göttingen Department für Nutzpflanzenwissenschaften Abteilung Pflanzenzüchtung
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15EPS078: Dr. Ulrike Lohwasser, Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung (IPK) - Abt. Genbank
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15EPS079: Udo Hennenkämper, Verein zur Förderung der Saatgutforschung im biologisch-dynamischen Landbau e.V.
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 15EPS050, FKZ 15EPS077, FKZ 15EPS078, FKZ 15EPS078, Linsen, Leguminosen, Mischanbau, Selektion
Subjects: Crop husbandry > Crop combinations and interactions
Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
"Organics" in general > Countries and regions > Germany
Research affiliation: Germany > University of Göttingen > Abteilung Pflanzenzüchtung
Germany > University of Hohenheim
Germany > University of Hohenheim > Coordination for organic farming and consumer protection
Germany > Other organizations
Research funders: Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE - Protein Strategy
Related Links:https://www.bundesprogramm.de, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=15EPS050&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/id/saved_search/1744, https://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Acronym:LinSel
Project ID:FKZ 15EPS050, FKZ 15EPS077, FKZ 15EPS078, FKZ 15EPS079
Start Date:15 February 2019
End Date:28 February 2022
Deposited By: Kröper, Alex
ID Code:35300
Deposited On:03 May 2019 17:20
Last Modified:14 May 2019 09:25

Repository Staff Only: item control page