Due to maintenance and service updates, the Organic Eprints site may be periodically unavailable around November 1. 2019

 home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Standortspezifische Risikobewertung von Verfahren mechanischer und chemischer Unkrautbekämpfung in Reihenkulturen als Baustein eines nachhaltigen Pflanzenschutzes (Verbundvorhaben)

{Project} EvaHerb: Standortspezifische Risikobewertung von Verfahren mechanischer und chemischer Unkrautbekämpfung in Reihenkulturen als Baustein eines nachhaltigen Pflanzenschutzes (Verbundvorhaben). [Site specific risk evaluation of mechanical and chemical weed control in row crops promoting sustainable crop protection.] Runs 2019 - 2022. Project Leader(s): Koch, Dr. Heinz-Josef; Fishkis, Dr. Olga and Jörn, Dr. Lehmhus, Institut für Zuckerrübenforschung, D-Göttingen und Julius Kühn-Institut Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen (JKI), Institut für Pflanzenschutz in Ackerbau und Grünland, D-Braunschweig .

Full text not available from this repository.

Summary

Das hier beschriebene Verbundvorhaben umfasst folgende Teilprojekte: FKZ 15NA144 und FKZ 15NA197.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/id/saved_search/1743.
Grundlage für den wirtschaftlichen Erfolg des Anbaus von langsam wachsenden Reihenkulturen ist eine effiziente Unkrautbekämpfung. Dazu stehen dem ökologischen Anbau inzwischen Hackgeräte mit kameragestützter Erkennung der Kulturpflanzenreihe bzw. der einzelnen Kulturpflanze zur Verfügung, die die Hackwerkzeuge sowohl zwischen den Reihen als auch innerhalb der Reihe steuern. Allerdings ist das kameragesteuerte Hacken zwischen den Kulturpflanzen in der Reihe bei Ackerfrüchten (Mais, Zuckerrübe) mit größerem Anbauumfang aufgrund sehr geringer Flächenleistung und hoher Kosten noch nicht praxistauglich. Im integrierten Ackerbau kann der Hackgeräteeinsatz zwischen den Reihen in Verbindung mit einer Bandapplikation in der Reihe eine Alternative zur ganzflächigen chemischen Unkrautkontrolle darstellen, mit der der Herbizideinsatz um bis zu 60 % vermindert werden kann. Der Herbizid-Einsparung durch Hacken können jedoch erhöhte Risiken gegenüberstehen: Z. B. könnte die verminderte Bodenbedeckung durch Pflanzenreste nach Hackgeräteeinsatz Bodenerosion fördern und die Abundanz von Regenwürmern und epigäischen Raubarthropoden senken. Diese und weitere mögliche Effekte chemischer, mechanischer und kombiniert chemisch-mechanischer Unkrautbekämpfung sollen in Feldversuchen mit Zuckerrübe quantifiziert und in einer Technikfolgenabschätzung/ Systemanalyse zusammenfassend bewertet werden. Längerfristig sollen die Untersuchungen zur Entwicklung einer Entscheidungshilfe beitragen, mit der vom Landwirt zwischen den Vor- und Nachteilen chemischer und mechanischer Verfahren der Unkrautkontrolle standortspezifisch abgewogen werden kann.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter https://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

Efficient weed control is vital for the economic performance of row crops characterized by a late canopy closure. For both organic and integrated production, camera guided systems are available to steer hoeing implements working both between crop rows and between single plants within rows. Nevertheless, camera guided hoeing between plants within rows is not practicable for arable crops such as maize and sugar beet, because the area performance of such systems is very low and costs are high. In integrated cropping, combining hoeing between rows with spraying herbicides in a band on the row is feasible to diminish the amount of applied herbicides by about 60 % compared to an overall treatment. Nevertheless, the potential risks listed below might counteract the opportunities mentioned above: decreased ground cover by crop residues due to hoeing might boost soil erosion and decrease abundance of earthworms and epigeic beneficial arthropods. Field experiments will be conducted to quantify such and other effects of chemical, mechanical and combined chemical-mechanical weed control. Results will be comprehensively evaluated in a technology impact assessment/systems analysis. Further, they might contribute to develop an internet based decision support tool to assist farmers in balancing site specific benefits and risks of chemical and mechanical weed control.

EPrint Type:Project description
Location:Koordination des Verbundvorhabens und Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15NA114: Dr. Heinz-Josef Koch, Verein der Zuckerindustrie e.V., Institut für Zuckerrübenforschung
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 15NA197: Dr. Jörn Lehmhus, Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen (JKI), Institut für Pflanzenschutz in Ackerbau und Grünland
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 15NA144, FKZ 15NA197, Pflanzenschutz, Unkrautregulierung, kameragesteuertes Hacken, Hachfrüchte
Subjects: Crop husbandry > Soil tillage
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Crop husbandry > Weed management
Crop husbandry > Production systems > Root crops
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Germany > Federal Research Centre for Cultivated Plants - JKI > Institute for Plant Protection in Field Crops and Grassland
Germany > Other organizations
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Related Links:https://www.bundesprogramm.de, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=15NA144&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/id/saved_search/1743, https://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Acronym:EvaHerb
Project ID:FKZ 15NA144, FKZ 15NA197
Start Date:1 March 2019
End Date:28 February 2022
Deposited By: Koch, Dr. Heinz-Josef
ID Code:35279
Deposited On:15 Apr 2019 13:42
Last Modified:15 Apr 2019 13:42

Repository Staff Only: item control page