home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Fruchtfolgen für optimierte Nutzung der Bodenressourcen: Mischanbau allorhizer und homorhizer Arten zur komplementären Durchwurzelung des Ober- und Unterbodens (Verbundvorhaben)

{Project} MIKODU: Fruchtfolgen für optimierte Nutzung der Bodenressourcen: Mischanbau allorhizer und homorhizer Arten zur komplementären Durchwurzelung des Ober- und Unterbodens (Verbundvorhaben). [Crop sequences for optimized use of soil resources: Combining taprooted and fibrous crops for complementary root growth in top- and subsoil.] Runs 2018 - 2021. Project Leader(s): Athmann, Dr. Miriam Edith; Meinen, Dr. Catharina; Speth, Prof. Dr. Stephan; Schmittmann, Dr. Oliver and Brock, Dr. Christopher, Universität Bonn, INRES Agrarökologie und Organischer Landbau und Institut für Landtechnik, D-Bonn; Universität Göttingen, Abt. Pflanzenbau, D-Göttingen; Universität Kassel, FG Bodenkunde, D-Witzenhausen und Forschungsring e.V., D-Darmstadt .

Full text not available from this repository.

Summary

Das hier beschriebene Verbundvorhaben umfasst folgende Teilprojekte: FKZ 18OE024, FKZ 18OE045, FKZ 18OE046, FKZ 18OE047 und FKZ 18OE048.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/id/saved_search/1717
Primäres Ziel des Projektes ist die Reduzierung von Ertragslücken im ökologischen Ackerbau durch Optimierung der Mobilisierung von Wasser und Nährstoffen aus der Festphase des Bodens. Grundlage dafür ist die Förderung ausgedehnter Wurzelsysteme durch eine für die Bodenmikrobiologie und das Wurzelwachstum günstige Bodenstruktur. Es werden spezifische Zwischen- und Vorfrüchte angebaut, die
(i) mit homorhizen Wurzelsystemen Feinporen in geringen Bodentiefen vermehren oder
(ii) mit Pfahlwurzeln Zugangswege in den Unterboden schaffen oder
(iii) im Mischfruchtanbau die Wirkungen beider Wurzelsysteme integrieren.
Durch diese Optimierung der Unterbodenstruktur werden die mikrobielle Aktivität sowie die Ausdehnung der Nachfruchtpflanzenwurzeln im Unterboden vergrößert. So können Nachfrüchte die Wasser- und Nährstoffvorräte des Unterbodens besser erschließen. Neben Bodenstruktureffekten werden die unterschiedlichen Abbaugeschwindigkeiten der Wurzeln der Gemengepartner berücksichtigt, mit dem Ziel einer möglichst gleichmäßigen Nährstoffanlieferung für die Nachfrüchte.
Die im Projekt verfolgten Teilziele umfassen
- Förderung von Wurzelwachstum und Nährstoffakquisition der Nachfrüchte durch strukturbildende Effekte mehrjährigen Feldfutterbaus mit Mischanbau von Arten mit ausgeprägter Pfahlwurzel und Arten mit intensiven Feinwurzelsystemen (WP 1)
- Identifizierung von Zwischenfrüchten, die durch Kombination tiefwurzelnder allorhizer Arten und intensiv wurzelnder homorhizer Arten das Wurzelwachstum der Nachfrüchte wie oben beschrieben fördern und zudem über Winter aufgenommene Nährstoffe möglichst gleichmäßig über die Vegetationsperiode der Nachfrüchte hinweg freisetzen (WP 2)
- Nutzung intensiv wurzelnder Vor- und Zwischenfrüchte zum Aufbrechen von ertragslimitierenden Verdichtungen in Vorgewenden (WP 3).
Die Projektergebnisse werden dann für die Praxis nutzbar gemacht, um Fruchtfolgen im Hinblick auf die Nutzung der Ober- und Unterbodenressourcen zu optimieren.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

The main objective of the project is reducing yield gaps in organic agriculture by optimizing the mobilisation of water and nutrients from the solid phase of the soil. The basis for this is promoting extensive root systems via creating a soil structure that is beneficial for soil microbiology and root growth. Catch crops and precrops will be grown that
(i) increase fine pores in shallow soil depths with homorhizous root systems or
(ii) create access paths to deeper soil layers with taproots or
(iii) integrate the effects of both root systems in mixed cropping systems.
With this optimization of subsoil structure, microbial activity and root extension of following crops into the subsoil will be increased, helping following crops to exploit water and nutrient reserves of the subsoil.
Besides effects on soil structure, the different decomposition rates of the roots of the mixture partners will be considered, aiming at balanced nutrient supply for the following crops. The subgoals of the project are
- promoting root growth and nutrient acquisition of following crops via soil structuring by perennial fodder cropping with mixed growth of species with a pronounced taproot and species with intensive fibrous root systems (WP 1)
- identification of catch crops that promote root growth of following crops as described above and additionally allow balanced mineralization of nutrients taken up over winter (WP 2)
- use of intensively rooting pre- and catch crops to break up yield limiting soil compaction in agricultural headlands (WP 3).
The project results will then be demonstrated to farmers, to optimize crop sequences with respect to the utilization of top- and subsoil resources.

EPrint Type:Project description
Location:Koordination des Verbundvorhabens und Projektleitung des Teilprojektes FKZ 18OE024: Dr. Miriam Edith Athmann, Rheinische Friedrich-Wilhlems-Universität Bonn, Landwirtschaftliche Fakultät, Institut für Nutzpflanzenwissenschaften und Ressourcenschutz, Abteilung Agrarökologie und Organischer Landbau
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 18OE045: Dr. Oliver Schmittmann, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Institut für Landtechnik
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 18OE046: Prof. Dr. Stephan Peth, Universität Kassel, Bachbereich Ökologische Agrarwissenschaften, Fachgebiet Bodenkunde
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 14OE047: Dr. Catharina Meinen, Georg-August-Universität Göttingen, Fakultät für Agrarwissenschaften, Department für Nutzpflanzenwissenschaften, Abteilung Pflanzenbau
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 18OE048: Dr. Christopher Brock, Forschungsring e.V.
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 18OE024, FKZ 18OE045, FKZ 18OE046, FKZ 18OE047, FKZ 18OE048, Zwischenfrüchte, Wurzelwachstum, Wurzelarchitektur, Vorgewende, Wurzelabbaubarkeit
Subjects: Crop husbandry > Crop combinations and interactions
Soil
Research affiliation: Germany > Institute for Biodynamic Research - IBDF
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenbau
Germany > University of Bonn > Institute of Agricultural Engineering
Germany > University of Bonn > Institute of Crop Science and Resource Conservation - INRES > Abteilung Agrarökologie und Organischer Landbau
Germany > University of Göttingen > Plant Production
Germany > University of Kassel > Department of Soil Science
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm.de, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=18OE024&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/id/saved_search/1717, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Acronym:MIKODU
Project ID:FKZ 18OE024, FKZ 18OE045, FKZ 18OE046, FKZ 18OE047, FKZ 18OE048
Start Date:1 October 2018
End Date:30 September 2021
Deposited By: Athmann, Miriam
ID Code:34080
Deposited On:14 Nov 2018 09:24
Last Modified:21 Nov 2018 12:45

Repository Staff Only: item control page