home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Bewältigung der Herausforderungen in Bezug auf Parasitenbefall bei Wiederkäuern in der ökologischen Landwirtschaft

Knubben-Schweizer, Gabriela (2018) Bewältigung der Herausforderungen in Bezug auf Parasitenbefall bei Wiederkäuern in der ökologischen Landwirtschaft. [Tackling the parasitological challenges in organic ruminant farming practices.] Ludwig-Maximilians-Universität München, Tierärztliche Fakultät, Klinik für Wiederkäuer mit Ambulanz und Bestandsbetreuung, D-Oberschleißheim .

[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Schlussbericht)
928kB

Summary

Teilprojekt „Bovine Fasciolose in Bayerischen „Bio-Betrieben“: Prävalenz und Risikofaktoren“
Es wurden zum einen die Prävalenz der bovinen Fasciolose vergleichend in konventionellen und ökologisch produzierenden Milchkuhbetrieben mittels Tankmilchserologie ermittelt, zum anderen wurde versucht, anhand einer Fragebogenstudie Risikofaktoren für die Transmission der bovinen Fasciolose zu ermitteln, die hauptsächlich in ökologisch produzierenden Betrieben von Bedeutung sind. Dazu wurden bayernweit Tankmilchproben sowohl von 366 ökologisch geführten als auch von 366 konventionellen Milchkuhbetriebe mittels ELISA auf Fasciola hepatica untersucht. Die Prävalenz in den ökologisch geführten Betrieben wich mit 46,99 % statistisch signifikant (p = 0,0021) von der Prävalenz in den konventionellen Betrieben von 35,79 % ab. Es konnten einige Risikofaktoren mittels Befragung von 70 Landwirten identifiziert werden, jedoch wichen diese nicht bedeutend von bekannten Risikofaktoren der Übertragung der Fasciolose bisheriger Publikationen ab.
Teilprojekt „Eine Applikation für mobile Endgeräte als Entscheidungshilfe für Landwirte und Tierärzte bei der Bekämpfung und Prophylaxe der bovinen Fasciolose“
Es wurde ein bereits publizierter Entscheidungsbaum zur betriebsindividuellen Bekämpfung der bovinen Fasciolose als Applikation für mobile Endgeräte entwickelt.
Die Benutzerfreundlichkeit und Attraktivität sowie der Umfang und die Darstellung des fachlichen Inhalts wurden mittels Befragung evaluiert. Die Applikation für mobile Endgeräte wurde mittels „Cordova“ entwickelt. Das Ergebnis ist auf http://www.wdk.vetmed.uni-muenchen.de/forschung/propara/installation zu finden. Die App wurde dann an 20 ökologisch produzierende Milchkuhhalter abgegeben. Weitere 20 ökologisch produzierende Milchkuhhalter erhielten eine Broschüre mit identischem Inhalt.
Nach einer Testphase, wurden die Tierhalter zu diversen Parametern befragt. Die App wurde insgesamt als benutzerfreundlich beurteilt. Auch bezüglich Inhalt und Wissenstransfer äußerten sich die befragten Teilnehmer zufrieden bis sehr zufrieden.

Summary translation

Subproject "Bovine fasciolosis in Bavarian organic farms: prevalence and risk factors
On the one hand, the prevalence of bovine fasciolose was determined comparatively in conventional and organically producing dairy farms using bulk milk serology. On the other hand, an attempt was made to determine risk factors for the transmission of bovine fasciolosis, which are of importance mainly in organically producing farms by means of a questionnaire.
For this purpose, bulk milk samples from 366 organically and 366 conventional dairy farms throughout Bavaria were tested for Fasciola hepatica by ELISA. The prevalence of 46.99% in organically managed farms differed statistically significantly (p = 0.0021) from the prevalence of 35.79% in conventional holdings. Some risk factors could be identified by interviewing 70 farmers, but these did not differ significantly from known risk factors of the transmission of fasciolosis from previous publications. Subproject "An application for mobile devices as a decision support tool for farmers and veterinarians in the control and prophylaxis of bovine fasciolosis"
An already published decision tree on the control of bovine fasciolosis on a herd individual level was designed as an application for mobile devices. The userfriendliness and attractiveness as well as the scope and presentation of the technical content were evaluated by means of a survey.
The application for mobile devices was developed using "Cordova". The result can be found at http://www.wdk.vetmed.uni-muenchen.de/forschung/propara/installation.
The app was then given to 20 organically producing dairy cow farmers. Another 20 organic dairy cow farmers received a brochure with identical contents.
After a test phase, the animal owners were asked about various parameters. Overall, the app was rated as user-friendly. The participants also expressed their satisfaction or even great satisfaction with the content and knowledge transfer.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖLN, BOELN, FKZ 14OE001, Endoparasiten, Wiederkäuer, Fasciola hepatica, Applikation für mobile Endgeräte, Risikofaktoren, ProPara, CoreOrganicPlus
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Beef cattle
Animal husbandry > Health and welfare
Knowledge management
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Tiergesundheit
Germany > University of Munich - TUM
European Union > CORE Organic Plus > PrOPara
Related Links:http://www.bundesprogramm.de, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=14OE001&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://projects.au.dk/coreorganicplus/research-projects/propara/
Deposited By: Knubben-Schweizer, Prof. Dr. Gabriela
ID Code:33819
Deposited On:17 Sep 2018 09:35
Last Modified:17 Sep 2018 09:37
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung: Prof. Dr. Gabriela Knubben-Schweizer, Ludwig-Maximilians-Universität München, Tierärztliche Fakultät, Klinik für Wiederkäuer mit Ambulanz und Bestandsbetreuung

Repository Staff Only: item control page