home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Biologische Bodenentseuchung für eine umweltgerechte und intensive Gehölzproduktion

Wrede, Andreas; Nitt, Heike; Winkelmann, Traud; Yim, Bunlong; Hanschen, Franziska S.; Schreiner, Monika and Smalla, Kornelia (2018) Biologische Bodenentseuchung für eine umweltgerechte und intensive Gehölzproduktion. [Biological soil disinfection for the sustainable and intensive production of woody plants.] Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, D-Rendsburg und Leibniz Universität Hannover, Institut für Gartenbauliche Produktionssysteme, D-Hannover .

[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Gesamtschlussbericht)
1MB

Summary

Der wiederholte Nachbau von Gehölzen der Familie der Rosaceae führt zu einer Nachbaukrankheit, die als Bodenmüdigkeit beschrieben wird. Eine wirksame Bekämpfung der Bodenmüdigkeit war die chemische Desinfektion mit Basamid® Granulat, basierend auf der Freisetzung eines Isothiocyanates (ITC). Die Zulassung von Basamid® Granulat ist in Deutschland abgelaufen. Eine Alternative könnte die Biofumigation darstellen. Bei der Biofumigation werden Glucosinolat(GS)-haltige Pflanzenteile von Vertretern der Brassicaceae in den Boden eingearbeitet. Die toxischen GS-Abbauprodukte, vor allem ITC, führen zu einer biologischen Bodendesinfektion. In dem berichteten Projekt wurde die Wirkung der ein- und zweijährigen Biofumigation von Brassica juncea und Raphanus sativus mit dem Anbau von Tagetes patula NEMAMIX, der Anwendung von Basamid® Granulat und des fortgesetzten Nachbaus der Indikatorpflanzen Malus sylvestris ‘Bittenfelder, Malus M4 bzw. M106 und Rosa corymbifera ‘Laxa’ verglichen. Das beste Wachstum der Indikatorpflanzen erbrachte ein vorausgegangener, zweijähriger Anbau von Tagetes patula NEMAMIX. Die praxisübliche Anwendung von Basamid® Granulat zeigte wenig Wirkung. Vermutlich war der Boden zum Anwendungstermin zu trocken. Eine geringe Wirkung erbrachte auch die ein- oder auch zweijährige Biofumigation mit Brassica juncea und Raphanus sativus. Auch die im Rahmen der Projektverlängerung zusätzlich geprüfte Einarbeitung von Brassica juncea-Samenmehl, die Verwendung der speziellen Saatgutmischung viterra®BIOFUMIGATION zur klassischen Biofumigation sowie die Dämpfung des Bodens mit Hilfe des CombiMIXERs an zwei nachbaukranken Baumschulstandorten brachten nicht die erhofften positive Effekte auf das Pflanzenwachstum der Indikatorpflanzen. Wieder war die einjährige Kultur von Tagetes die erfolgreichste Var. im Vergleich zum unbehandelten nachbaukranken Boden. Es konnten nur wenig positive Effekte auf das Wachstum der Indikatorpflanzen statistisch gesichert werden. Selbst in den Fällen, in denen signifikante Unterschiede auftraten, reichten diese Effekte aus Sicht der Praxis bei weitem nicht aus, um die durch Minderwuchs entstehenden Ertragsverluste auszugleichen. Mögliche Gründe für die schlechte Wirkung der geprüften Varianten werden diskutiert.

Summary translation

The repeated replanting of trees of the family of Rosaceae leads to a replant disease. An effective tool to fight this replant disease was chemical disinfection with BASAMID® Granulat, based on the release of isothiocyanates (ITC). However, the approval of BASAMID® Granulate has expired in Germany. An alternative is granted to the biofumigation. During Biofumigation, glucosinolate (GS)-containing plant parts from the family Brassicaceae are incorporated into the soil. The toxic GS degradation products, particularly ITC, lead to a biological soil disinfection. The project reported the effect of the one-and two-year Biofumigation of Brassica juncea and Raphanus sativus and compared it with the cultivation of Tagetes patula NEMAMIX, the application of BASAMID® Granulat and the continued replanting of the indicator plants Malus sylvestris 'Bittenfelder’, Malus M4 or M106 and Rosa corymbifera 'Laxa'. The best growth of the indicator plants resulted from a previous two-year cultivation of Tagetes patula NEMAMIX. The practice of using Basamid® Granulat showed little effect. Probably the soil was too dry at application date. The one-or two-year Biofumigation with Brassica juncea and Raphanus sativus also provided only weak effects. Also, the further examination of Brassica juncae-seed meal, the use of the special seed mixture viterra®BIOFUMIGATION for the classical biofumigation as well as the damping of the soil with the help of the CombiMIXERS at two sites with replanting problems did not lead to the expected positive effects of growth of the indicator plants. Again, the one-year cultivation of Tagetes was the most successful treatment compared to the untreated replant disease soil. Only a few positive effects of the different treatments on the growth of indicator plants where significant. Even in cases where significant differences occurred, in practice these effects were too weak to compensate the loss of income caused by the growth depression. Possible reasons for the low effects of the tested treatments are discussed.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 11NA064, FKZ 11NA065, Biofumigation, Bodenmüdigkeit, pflanzenschädigende Nematoden,Analyse von Glucosinolatgehalten, Untersuchung von Mikroorganismuspopulationen mit DGGE - Fingerprints, Indikatorpflanzentests
Subjects: Crop husbandry > Crop combinations and interactions
Soil > Soil quality > Soil biology
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Crop husbandry > Production systems > Ornamentals, flower bulbs and tree nurseries
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Germany > Federal States > Schleswig-Holstein > LK Schleswig-Holstein
Germany > Landwirtschaftskammern > LK Schleswig-Holstein

Germany > University of Hannover - LUH > Institute of Floriculture and Tree Sciences
Related Links:https://www.bundesprogramm.de, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=11NA064&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1470
Deposited By: Wrede, Dr. Andreas
ID Code:33787
Deposited On:10 Sep 2018 15:40
Last Modified:10 Sep 2018 15:40
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung: Dr. Andreas Wrede, Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, Abteilung Gartenbau
Bei dem hier eingestellten Schlussbericht handelt es sich um einen Gesamtschlussbericht, an dem die Teilprojekte FKZ 11NA064 und FKZ 11NA065 beteiligt waren.

Repository Staff Only: item control page