home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Ökonomische, ökologische und Tierwohlaspekte der Weidehaltung von Hochleistungskühen

Hüttel, Silke; Bürger, Rasmus; Stark, Meike; Kaufmann, Otto; Irrgang, Nora; Seifert, Daniela; Zeitz, Jutta; Ittner, Sophie and Drexler, Sophie (2018) Ökonomische, ökologische und Tierwohlaspekte der Weidehaltung von Hochleistungskühen. [Pasture usage for dairy cows: economic, ecological and issues of animal welfare.] Humboldt-Universität zu Berlin, Lebenswissenschaftliche Fakultät, Abteilung Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar-und Gartenbauwissenschaften, D-Berlin .

[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Schlussbericht)
6MB

Summary

Dieses Projekt zielte darauf ab, die Grünlandnutzung durch Weidehaltung für Milchkühe mit zu untersuchen. Vor dem Hintergrund, dass der Energiebedarf durch alleinige Weidehaltung in den Sommermonaten nicht gedeckt werden kann und Weidehaltung mit einem höheren Arbeits-aufwand verbunden sein kann, jedoch gleichwohl positive Effekte auf die Tiergesundheit dokumentiert wurden, war es das Ziel zu untersuchen, ob ein ökonomisch messbarer Weideeffekt besteht und welche Rolle das Tierwohl sowie die ökologischen Landschaftsfunktionen des Grünlandes spielen.
Die Ergebnisse der on-farm Analyse zeigten, dass bei kombinierter Stall- und Weidehaltung ähnlich hohe Milchleistungen wie bei ganzjähriger Stallhaltung möglich sind. Auffälligkeiten am Integument der Tiere resultieren hauptsächlich aus Mängeln in der Haltungsumwelt und können das Tierwohl erheblich beeinträchtigen. Die Haltung auf der Weide bringt unter diesem Aspekt deutliche Vorteile, allerdings werden die Regenerationseffekte im folgenden Winter größtenteils wieder neutralisiert. Die Berücksichtigung dieser Aspekte in der Effizienzmessung zeigte, dass das mitunter größte Einsparpotential im Sinne einer Verbesserung der technischen Effizienz bei den Lahmheiten liegt. Es lässt sich kein Arbeitsmehraufwand bei den Weidebe-trieben im Saisonwechsel feststellen, da durch Einsparungen bei anderen Arbeitsvorgängen der Mehraufwand der Weidearbeiten ausgeglichen wurde. Das größte Potenzial bietet die Futterversorgung über die Weide. Hierfür ist ein eng aufeinander abgestimmtes Weide- und Herdemanagement essentiell, da unangepasstes Weidemanagement zu unterschiedlich ausgeprägten Trittschäden und in der Konsequenz zu Ertragsausfällen und Veränderungen der Futterqualität infolge von Verschieben der Artenzusammensetzung führt. Die Ergebnisse zeigten weiterhin, dass Grünlandnutzung als Weide zu einer erhöhten Humusspeicherung und somit zu einer echten klimawirksamen Kohlenstoffsequestrierung führt.

Summary translation

The aim of this project was to investigate grassland use for pasture-access of high performing dairy cows. While high-yielding cows might suffer from insufficient energy intake with pasture feeding, which in turn leads to nutritional and metabolic stress, with a negative impact on welfare, pasture access has been proven to be associated with considerable benefits for animals. The objective of this project was by using a transdisciplinary approach to investigate the relation between economic performance, farm animal welfare and pasture access for dairy cows in Germany while taking into account diverse functions of grassland such as the provision of eco-system services.
The results of the on-farm analyses show pasture-based milk production systems can be as efficient as intensive confinement systems with the same range of milk yields. Integument alterations of the cows can be traced back to the insufficient husbandry conditions and could be proven to reduce welfare of the cows. Pasture access can offer advantages in this regard, though the positive regeneration effects may be compensated during the winter season with pure confinement husbandry. However, irrespective of the animal husbandry system, we found that herd size, livestock welfare and health are relevant inputs to realize efficiencies in producing milk. Neglecting their importance leads to misleading statements regarding pasture-based milk production systems and we identify the highest potential to improve efficiency in lameness reduction and in the joint feed- and pasture management. Inappropriate pasture managements can even harm grassland constitution and as such the yields from the grassland. Also, quality losses may arise from animal traffic, which comes at the cost of a reduced diversity in forage crops. The results moreover reveal that pasture-use of grassland may indeed contribute to an improved humus-enrichment and as such to a climate-relevant carbon sequestration.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 12NA009, Tiergesundheit, -wohlfahrt, ökolog. Milchkuhhaltung, Bodenökologie, Grünlandertrag, Weidehaltung
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Dairy cattle
Soil > Soil quality
Animal husbandry > Health and welfare
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Tierhaltung
Germany > University of Berlin - HU
Germany > University of Bonn
Related Links:http://www.bundesprogramm.de, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=12NA009&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Hüttel, Prof. Dr. Silke
ID Code:32886
Deposited On:05 Apr 2018 07:12
Last Modified:17 Apr 2018 13:04
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung: Prof. Dr. Silke Hüttel (inzwischen am Institut für Lebensmittel- und Ressourcenökonomik der Universität Bonn) und Prof. Jutta Zeitz, Humboldt-Universität zu Berlin, Lebenswissenschaftliche Fakultät, Albrecht Daniel Thaer-Institut für Agrar-und Gartenbauwissenschaften

Repository Staff Only: item control page