home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Züchterische Weiterentwicklung samenfester Brokkolisorten für den Ökologischen Landbau im Hinblick auf agronomische Merkmale sowie sensorische Eigenschaften

Fleck, Michael; Heinze, Thomas and Pfirrmann, Dorothee (2017) Züchterische Weiterentwicklung samenfester Brokkolisorten für den Ökologischen Landbau im Hinblick auf agronomische Merkmale sowie sensorische Eigenschaften. [Breeding and development of open-pollinated broccoli varieties for organic horticulture with regard to agronomic characteristics and sensory properties.] Kultursaat e.V. - Verein für Züchtungsforschung & Kulturpflanzenerhaltung auf biologisch-dynamischer Grundlage, D-Echzell .

[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Teilschlussbericht)
10MB
[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Merkblatt)
404kB

Summary

Innerhalb der fünfjährigen Projektlaufzeit wurden sechs offen blühende Ausgangspopulationen von Brokkoli mit der züchtungshandwerklich-traditionellen Methode der Einzelpflanzenauslese und Prüfung der Nachkommenschaften an zwei biologisch-dynamisch bewirtschafteten On-farm-Standorten züchterisch bearbeitet. Projektziel war es, Zuchtlinien als Grundlage für samenfeste Neuzüchtungen zu entwickeln, die den Anforderungen des qualitätsorientierten ökologischen Anbaus entsprechen und sich durch besondere Schmackhaftigkeit auszeichnen.
Das Gesamtvorhaben bestand aus zwei eng miteinander verzahnten Teilprojekten. Der Projektpartner Universität Hohenheim führte im Teilprojekt 1 (FKZ 2810OE112) Anbauversuche ausgewählter Zuchtlinien durch und übernahm analytische und sensorische Untersuchungen. Teilprojekt 2 (FKZ 2810OE080) umfasste die züchterische Weiterentwicklung i.e.S. durch Kultursaat; als Reaktion auf unvorhergesehene Schwierigkeiten im Samenbau wurde zudem ein Stecklingsanbau als Methode zur Sicherung des Zuchtfortschrittes und Steigerung des Samenertrages erfolgreich entwickelt.
Im letzten Projektjahr wurden 18 aussichtsreiche Zuchtlinien neben den Ausgangspopulationen und einer Referenzhybride an jeweils zwei Standorten im Frühjahrs- und Herbstanbau umfangreich geprüft. Insbesondere die für den Ökologischen Erwerbsgemüsebaus relevanten Kriterien Erntezeitraum, (marktfähiger) Ertrag, Einheitlichkeit, Blumenfestigkeit und Geschmack wurden untersucht.
Ein Großteil der Zuchtlinien zeigte eine Verbesserung agronomischer und sensorischer Merkmale gegenüber der jeweiligen Ausgangspopulation. Mehrere interessante Favoriten konnten identifiziert werden: Zuchtlinie GRE-hellgr-aufrecht und GRE-grau fielen durch relativ hohe enorme Erntemengen auf, GRE-grau wurde zudem als besonders schmackhaft bewertet. Relativ feste, feinkörnige Blumen und eine hohe Einheitlichkeit des Bestandes wies Zuchtlinie LIM-19-28 auf. Zuchtlinie COA-sp-21-7 gehört zum Typ Sprossen-Brokkoli und könnte sich, trotz geringer Erträge, als schmackhafte Spezialität in der Direktvermarktung eignen.
Innerhalb von zwei bis drei Jahren nach Projektende soll mindestens ein Sortenkandidat der behördlichen Zulassung zugeführt werden.

Summary translation

Within the five-year project period, the original six open-pollinated broccoli populations were grown on two biodynamic farms. They were bred on-farm using the traditional method of single plant selection followed by testing of the resulting progeny. The aim of the project was to develop breeding lines as a source for new open-pollinated cultivars, that meet the requirements of quality-oriented organic agriculture, and that are distinguished by their particular flavor.
The overall project consisted of two closely interlinked subprojects. The project partner Hohenheim University in subproject 1 (FKZ 2810OE112), carried out field trials of selected breeding lines and examined analytical and sensory traits. Subproject 2 (FKZ 2810OE080) included the further breeding work, namely, through Kultursaat; in response to unforeseen difficulties in seed production, a method using the propagation of cuttings was successfully developed to ensure breeding progress and increase in the yield of seed.
During the last year of the project, 18 prospective broccoli breeding lines were extensively tested and compared to the initial populations and a reference hybrid (two locations, cropping in spring and fall). In particular, criteria relevant for commercial organic vegetable production were examined, like harvest window, (marketable) yield, uniformity, bolting proneness, and flavor.
Most of the breeding lines demonstrated an improvement in their agronomic and sensory traits compared to their respective initial populations. Several interesting favorite breeding lines could be identified: the lines GRE-hellgr-aufrecht and GRE-grau stood out for their relatively high harvest yields, GRE-grau was also rated to be particularly flavorful. LIM-19-28 displayed relatively firm, fine-grained curds and a high stock uniformity. Breeding line COA-sp-21-7 belongs to the sprouting-broccoli type and could be used as a flavorful specialty for direct marketing, despite low yields.
Within two to three years after the project’s end, at least one variety candidate is to be submitted for regulatory approval.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 10OE080, FKZ 10OE112, broccoli, on-farm Züchtung, Geschmack, Senföl, cell fusion, cms hybrids, Protoplastenfusion, Cytoplastenfusion, Zellfusion, CMS-Hybriden
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Vegetables
Crop husbandry > Breeding, genetics and propagation
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Research affiliation: Germany > Kultursaat e.V.
Related Links:http://www.bundesprogramm.de, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=10OE080&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1355
Deposited By: Fleck, MSc Michael
ID Code:32073
Deposited On:25 Aug 2017 12:28
Last Modified:25 Aug 2017 12:47
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung: Michael Fleck, Kultursaat e.V.
Bei dem hier eingestellten Schlussbericht handelt es sich um den Teilschlussbereicht "Züchterische Weiterentwicklung samenfester Brokkolisorten für den Ökologischen Landbau im Hinblick auf agronomische Merkmale sowie sensorische Eigenschaften" zum Gesamtvorhaben "Züchterische Weiterentwicklung samenfester Brokkolisorten für den Ökologischen Landbau im Hinblick auf agronomische Merkmale, sekundäre, bioaktive Inhaltsstoffe und sensorische Eigenschaften"

Repository Staff Only: item control page