home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Entwicklung und Anwendung von Methoden zur vergleichenden Beschreibung des individuellen Wiederkauverhaltens von Milchkühen

Schneider, Claudia (2002) Entwicklung und Anwendung von Methoden zur vergleichenden Beschreibung des individuellen Wiederkauverhaltens von Milchkühen. Thesis, Forschungsinstitut für biologischen Landbau Frick, Institut für umweltgerechte Tierhaltung , Fachbereich Agrarökologie der Universität Rostock. . [Unpublished]

[img] PDF
1874Kb

Summary

Die Wiederkauaktivität stellt als bedeutendster Verdauungs- und Stoffwechselparameter eine wesentliche arttypische Eigenschaft des Rindes dar. Ausgehend von der Hypothese, dass die Ausprägung von wesentlichen arttypischen Eigenschaften die Konstitution beeinflusst, werden im FiBL-Dissertationsprojekt „Wesentliche arttypische Eigenschaften und Mastitisdisposition beim Rind“ Verdauungs- und Stoffwechselparameter und ihr Bezug zum Auftreten von Mastitis untersucht. Denn es hat sich gezeigt, dass manche Tiere im Gegensatz zu ihren Herdengefährtinnen nicht oder selten an Mastitis erkranken. Voraussetzung für die Untersuchung der Beziehung unterschiedlicher Gesundheitszustände zum Wiederkauverhalten ist die Existenz individueller Unterschiede. Ziel dieser Arbeit war die Entwicklung (bzw. Verbesserung) und Anwendung von Methoden, mit Hilfe derer individuelle Unterschiede im Wiederkauverhalten von Milchkühen gefunden werden können. Hierzu wurden die Kühe des biologisch-dynamisch bewirtschafteten Betriebes der Stiftung Fintan beobachtet und ihr Wiederkauverhalten anhand mehrerer Wiederkauparameter in jeweils 6 Wiederholungen erfasst.
Für die Parameter Wiederkauzeit/ Tag und mittlere Dauer und Häufigkeit der Wiederkauperioden/ Tag waren die Erfassung aller Tiere zu gleichen Zeiten und die Beobachtung über alle 24 Stunden des Tages (mit Ausnahme der Fresszeiten) die methodisch wichtigsten Punkte. Die Zählung und Stoppung von 10 Wiederkauzyklen ergab die repräsentativsten Werte für die Parameter Kieferschläge/ Bissen, Zeit/ Bissen und Kaugeschwindigkeit bei gleichzeitiger Einschränkung der benötigten Erfassungszeit. Es konnten individuelle Unterschiede im Wiederkauverhalten nachgewiesen werden. Die Vergleichbarkeit der Wiederholungen war über einen Beobachtungszeitraum von gut einem Monat in der Winterfütterung gegeben: die Kühe verhielten sich stabil. Die interindividuelle Variation war größer als die intraindviduelle, wobei dies im besonderen Maße für die Parameter Dauer einer Wiederkauperiode und Kieferschläge/ Bissen zutraf. Jedoch muss berücksichtigt werden, dass primipare Kühe eine höhere Häufigkeit der Wiederkauperioden/ Tag, eine höhere Anzahl Kieferschläge/ Bissen und eine höhere Kaugeschwindigkeit als multipare Kühe zeigten. Die gefundenen Korrelationen zwischen dem längerfristig erfasstem Parameter Milchleistung in der letzten abgeschlossenen Laktation und den Kieferschlägen/ Bissen sowie zwischen dem Zuchtwert Milchleistung und der Kaugeschwindigkeit müssen anhand von über längere Zeiträume ermittelten Wiederkaudaten überprüft werden. Ansonsten konnte die individuelle Charakteristik im Wiederkauverhalten der einzelnen Tiere unbeeinflusst von physiologischen Faktoren, die auf der Einzeltierebene wirken, ermittelt werden.


EPrint Type:Thesis
Thesis Type:Diplomarbeit
Keywords:Komplementärmedizin, Anthroposophische Tiermedizin, Mastitis, Eutergesundheit, Wiederkauverhalten
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Beef cattle
Animal husbandry > Health and welfare
Research affiliation: Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Animal Health
Related Links:http://www.fibl.org/forschung/tiergesundheit/index.php
Deposited By: Spranger, Dr. Jörg
ID Code:3160
Deposited On:30 Aug 2004
Last Modified:12 Apr 2010 07:29
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page