home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Entwicklung verschiedenfarbiger Möhrensorten für den Biolandbau

Nothnagel, Thomas; Schreyer, Lutz; Schlegel, Thomas and Kampe, Eike (2014) Entwicklung verschiedenfarbiger Möhrensorten für den Biolandbau. [Development of coloured carrots for organic production.] Julius Kühn-Institut, D-Quedlinburg; Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau, Zentrum für Gartenbau und Technik, D-Quedlinburg und satimex Züchtersaaten GmbH, D-Quedlinburg .

[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Gesamtschlussbericht)
3MB
[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Praxismerkblatt)
172kB

Summary

Das abgeschlossene FuE-Projekt kann insgesamt als sehr erfolgreich betrachtet werden. Alle geplanten Projektziele sind im Wesentlichen erreicht worden. Das übergeordnete Projektziel - Pre-Breeding und Etablierung eines Möhrenzüchtungsprogramms für verschiedenfarbige Möhren bei Fa. satimex – ist umgesetzt worden. Projektpartner satimex steht mit Projektabschluss auf sehr breiter Basis ein Zuchtmaterial in allen Farbvarianten der Möhre sowie umfangreiches Datenmaterial als Grundlage einer zukünftigen Züchtung zur Verfügung.
Umfangreiche Untersuchungen hinsichtlich des Resistenzverhaltens gegen Alternaria spp., sensorischer Parameter, flüchtiger Inhaltsstoffe sowie agronomischer Merkmale ermöglichten eine detaillierte Beschreibung und Bewertung der entwickelten Zuchtlinien und stellen eine wichtige Entscheidungshilfe für das zukünftige Zuchtprogramm dar. Darüber hinaus wurden aussichtsreiche Zuchtlinien unter Praxisbedingungen in Bio-Betrieben getestet, Daten zu Vermarktungschancen erhoben und eine Lagereignungsprüfung durchgeführt.
Es wird eingeschätzt, dass mit dem Projektabschluss ein umfangreiches Zuchtmaterial in allen geplanten Farbklassen zur Verfügung steht. Farb- und Formenvielfalt ist bereits ausreichend realisiert, weiterer Züchtungsbedarf besteht insbesondere bei der äußeren und inneren Wurzelqualität, der Schossfestigkeit und der Resistenz bzw. Toleranz gegen biotische und abiotische Stressfaktoren.
Eine wissenschaftliche Anschlussfähigkeit ist durch die extreme genetische Breite und morphologische Variabilität des entwickelten Zuchtmaterials gegeben, welche es für weitere wissenschaftliche Fragestellungen interessant macht. Forschungsansätze werden speziell in drei Richtungen gesehen: i) Verbesserung der Resistenz bei allen roten (Lycopin) Genotypen, ii) Aufklärung des genetischen Hintergrundes der Blühinduktion zur Verbesserung der Schossresistenz und iii) Entwicklung von molekularen Markern für Aromakomponenten der Möhre auf der Basis sensorischer und chemisch analytischer Untersuchungen.

Summary translation

Aim of the project was the development of coloured carrots for the organic production. The pre-breeding project included intensive selection and crossing approaches as well as tests for productivity, quality, contents and resistance to diseases. Furthermore, promising breeding lines were tested under field conditions on organic farms, and possibilities of marketing and storage proved.
As project output, an extensive breeding material in all colour classes is available. Shape and colour variation is adequately realised. Further breeding requirements exist for inner and outer root quality, bolting resistance and tolerance to abiotic and biotic stress.
The breeding programme "Breeding Coloured Carrots" was established at the "satimex" company. Three breeding lines are currently in the preliminary examination for possible variety approval. The application for variety registration of a purple carrot line is being prepared and planned for 2016. The company "satimex" is the new German breeding partner for organic coloured carrot seeds.
Prospects for scientific follow-up projects are given by the extreme genetic and morphological variability of the developed plant material. Research approaches are seen especially within i) improving the resistance to all red coloured carrots, ii) the genetic analysis of the flowering and bolting behaviour and iii) the development of molecular markers on basis of the chemical and sensory analyses.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 10OE063, FKZ 10OE110, FKZ 10OE111, Möhre, carrot, op-breeding, Alternaria resistance, flavor
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Vegetables
Crop husbandry > Breeding, genetics and propagation
Research affiliation: Germany > Federal States > Sachsen-Anhalt > Landesanstalt Landwirtschaft
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenzüchtung
Germany > Federal Research Centre for Cultivated Plants - JKI > Institute for Breeding Research on Horticultural and Fruits Crops
Germany > Other organizations
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=10OE063&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1405
Deposited By: Nothnagel, Dr. Thomas
ID Code:29977
Deposited On:08 Apr 2016 11:24
Last Modified:08 Apr 2016 11:24
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung und Koordination des Verbundvorhabens
FKZ 10OE063: Dr. Thomas Nothnagel, Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, Institut für Züchtungsforschung an gartenbaulichen Kulturen
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 10OE110: Eike Kampen, satimex Quedlinburg Züchtersaaten GmbH
Projektleitung des Teilprojektes FKZ 10OE111: Christin Ulbricht, Landesanstalt für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau
Bei dem hier eingestellten Schlussbericht handelt es sich um einen Gesamtschlussbericht, an dem die Teilprojekte FKZ 10OE063, FKZ 10OE110 und FKZ 10OE111 beteiligt waren.

Repository Staff Only: item control page