home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Steigerung der Wertschöpfung ökologisch angebauter Marktfrüchte durch Optimierung des Managements der Bodenfruchtbarkeit

Wilbois, Klaus-Peter; Böhm, Herwart; Bohne, Björn; Brandhuber, Robert; Bruns, Christian; Demmel, Markus; Finckh, Maria; Fuchs, Jacques; Gronle, Annkathrin; Hensel, Oliver; Heß, Jürgen; Jörgensen, Rainer; Lux, Guido; Mäder, Paul; Möller, Detlev; Schmidt, Harald; Schmidtke, Knut; Spiegel, Ann-Kathrin; Tamm, Lucius; Vogt-Kaute, Werner; Wild, Melanie and Wolf, Daniel (2013) Steigerung der Wertschöpfung ökologisch angebauter Marktfrüchte durch Optimierung des Managements der Bodenfruchtbarkeit. [Enhancing the economic value of organically produced cash crops by optimizing the management of soil fertility.] Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), D-Frankfurt am Main .

[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Gesamtschlussbericht)
11MB

Summary

Das interdisziplinäre Bodenfruchtbarkeitsprojekt beschäftigte sich in vier Versuchs- und fünf Projektjahren mit den Zusammenhängen zwischen dem Anbau von Körnerleguminosen und Bodenfruchtbarkeit, insbesondere auf viehschwachen bzw. viehlosen Biobetrieben.
In Erhebungen auf 32 Praxisbetrieben konnten bislang allenfalls vermutete Zusammenhänge wie z. B. die Zunahme des Unkrautdeckungsgrades mit zunehmendem Humusgehalt bestätigt werden. Die Ergebnisse deuten auch darauf hin, dass z. B. die Anbauabstände im Erbsenanbau im Vergleich zu praxisüblichen Empfehlungen vergrößert werden müssen, daneben ergaben sich auch interessante neue Anknüpfungspunkte.
Hinsichtlich der Leguminosengesundheit ermöglicht die neu entwickelte Differenzialdiagnose, die Ursache für ggf. auftretende „Leguminosenmüdigkeit“ einzugrenzen bzw. Praxisschläge vor dem Anbau auf Krankheitsrisiken zu testen. Im Projekt konnte außerdem gezeigt werden, dass Grüngutkomposte die Wurzelgesundheit von Erbsen deutlich verbessern können. Es wurden darüber hinaus verschiedene Methoden zur Kompostapplikation zu Körnerleguminosen geprüft und für den Praxiseinsatz optimiert. Neben Grüngutkomposten spielt auch Grünguthäcksel eine wichtige Rolle bei der Nährstoffversorgung von Leguminosen. Oberflächlich leicht eingearbeiteter Grünguthäcksel ist in der Lage, das Wachstum der Kulturpflanzen sowohl durch eine unkrautunterdrückende Wirkung als auch durch Schutz vor Verschlämmung sowie erhöhte Wasserinfiltrationsraten zu verbessern. Die Ergebnisse zum Landtechnikeinsatz zeigen, dass schon geringe Belastungen zu Bodenverdichtungen und damit zu Ertragsrückgängen in Erbsen führen, weshalb Maßnahmen zu Reduzierung des Bodendrucks essenziell sind.
Hinsichtlich der beikrautunterdrückenden Wirkung des Gemengeanbaus von Erbsen in Kombination mit Hafer konnte gezeigt werden, dass der Gemengeanbau das erhöhte Beikrautaufkommen bei flachwendender Bodenbearbeitung erfolgreich ausgleichen kann und hinsichtlich der Ertragssicherheit Vorteile mit sich bringt. Nicht zuletzt machte das Projekt auf die Vorteile und Potenziale des Wintererbsenanbaus aufmerksam. Über einen fortlaufenden Wissenstransfer war das Projekt von Beginn an in der landwirtschaftlichen Praxis präsent.

Summary translation

The interdisciplinary research project on soil fertility focused in four experimental and five project years on the relationship between the cultivation of grain legumes and soil fertility, especially on low stock density or stockless organic farms.
In surveys of 32 farms, as yet only suspected interrelationships, such as the increase in weed coverage ratio with increasing soil humus content, were confirmed. The results also suggest that a longer break as usually recommended between pea cultivation on a plot is required. In addition, interesting new aspects were revealed.
Regarding the health of grain legumes, a newly developed differential diagnosis allows to narrow the reason for occurring "legume fatigue" down or conduct a simple risk assessment before sowing grain legumes. The project also showed that green waste compost can significantly improve the health of pea roots. Various methods of compost application on grain legumes were tested and optimized for practical use. Besides green waste composts, green waste chaff also plays an important role in nutrient supply of legumes. Superficially applied, it also can improve the growth of crops by suppressing weeds, protecting against siltation and increasing water infiltration rates. The results on agricultural machinery show that even small tractor loads during see bed preparation and seeding can lead to massive soil compaction and hence yield declines in peas. Therefore, reduction of soil pressure in pea cultivation is essential.
It could be shown that the weed-suppressive effect of pea mixed cropping with oats can
compensate for the increased weed pressure under reduced soil tillage when compared to deep plough tillage and delivers yield security. Our project also drew attention to the advantages and potential of winter pea cultivation. A continuous transfer of knowledge right from the beginning of the project was anchored in agricultural practice.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 11OE080, FKZ 11OE081, FKZ 11OE082, FKZ 11OE083, FKZ 11OE084, FKZ 11OE085, FKZ 08OE004, FKZ 08OE005, FKZ 08OE006, FKZ 08OE007, FKZ 08OE008, FKZ 08OE009, Bodenfruchtbarkeit, Pflanzenernährung, viehlose Betriebe, ökologisch wirtschaftende Marktfruchtbetriebe, Körnerleguminosen, reduzierte Bodenbearbeitung
Subjects: Crop husbandry > Crop combinations and interactions
Crop husbandry > Composting and manuring
Crop husbandry > Soil tillage
Soil
Research affiliation: Germany > Federal States > Bavaria > State research centre agriculture
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenbau
Germany > University of Applied Science Dresden > Faculty of Agriculture/Landscape Management
Germany > FiBL Germany - Research Institute of Organic Agriculture > Agriculture
Germany > University of Kassel > Department of Ecological Plant Protection
Germany > Federal Research Institute for Rural Areas, Forestry and Fisheries - VTI > Institute of Organic Farming - OEL
Germany > Foundation Ecology & Agriculture -SÖL
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=11OE080, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=11OE080&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1239
Deposited By: Wilbois, Dr. Klaus-Peter
ID Code:28973
Deposited On:22 Jun 2015 12:33
Last Modified:22 Jun 2015 12:39
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Gesamtkoordination des Verbundvorhabens und Projektleitung des Teilprojektes FKZ 08OE004 und FKZ 11OE080 (Verlängerungsprojekt): Dr. Klaus-Peter Wilbois, Forschungsinstitut für biologischen Landbau e.V. (FiBL)
Projektleitung FKZ 08OE005 und FKZ 11OE081 (Verlängerungsprojekt): Dr. Harald Schmidt, Stiftung Ökologie und Landbau
Projektleitung FKZ 08OE006 und FKZ 11OE082 (Verlängerungsprojekt): Dr. Markus Demmel, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung
Projektleitung FKZ 08OE007 und FKZ 11OE083 (Verlängerungsprojekt): Dr. Knut Schmidtke, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Fachbereich Landbau/Landespflege
Projektleitung FKZ 08OE008 und FKZ 11OE084 (Verlängerungsprojekt): Prof. Dr. Maria Finckh und Dr. Christian Bruns, Universität Kassel, Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften, Fachgebiet Ökologischer Pflanzenschutz
Projektleitung FKZ 08OE009 und FKZ 11OE085 (Verlängerungsprojekt): Dr. Herwart Böhm, Johann Heinrich von Thünen Institut, Institut für Ökologischen Landbau

Repository Staff Only: item control page