home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Entwicklung und Implementierung eines Zuchtkonzeptes zur Produktion von Jungsauen zur Eigenremontierung und zum Verkauf im ökologischen Landbau

{Project} Entwicklung und Implementierung eines Zuchtkonzeptes zur Produktion von Jungsauen zur Eigenremontierung und zum Verkauf im ökologischen Landbau. [Development and implementation of a breeding strategy to optimize replacement decisions and sales of sows in organic production systems.] Runs 2014 - 2018. Project Leader(s): König, Prof. Sven, Justus-Liebig-Universität Gießen, Institut für Tierzucht und Haustiergenetik, D-Gießen .

Full text not available from this repository.

Summary

Das Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines optimalen Designs für eine Zuchtstrategie, die den spezifischen Anforderungen ökologischer Schweineproduktionssysteme genügt. Die Einführung eines neuen Zuchtkonzeptes umfasst die Erweiterung der bisherigen Leistungsprüfung und Datenbanksysteme um neue funktionelle Merkmale, genetische Auswertungen, Entwicklung eines ökologischen Gesamtzuchtwertes und Bewertung der verschiedenen Zuchtplanungskonzepte. Das neue Selektionsinstrument (= ökologischer Gesamtzuchtwert) wird durch teilnehmende Betriebe und Zuchtorganisationen zur Optimierung ihrer Anpaarungskonzepte und Selektionsentscheidungen genutzt werden.
Im Detail beinhaltet das Arbeitsprogramm, in chronologischer Reihenfolge:
1.) Identifizierung der teilnehmenden Herden vor dem Beginn des Projektes,
2.) die Anpassung der Software-Pakete an die Datenerfassung für konventionelle und neuartige funktionale Merkmale,
3.) Erhebung biologisch-technischer betriebsspezifischer Parameter und Kostenkomponenten für die Bewertung des Zuchtprogrammdesigns,
4.) Ableitung der ökonomischen Gewichte für die Merkmale im Zuchtziel auf der Grundlage der "Contingent Valuation"-Methode,
5.) Entwicklung eines Systems (Computerprogramm) zur Bewertung von Zuchtprogrammdesigns anhand der Hauptbewertungskriterien Zuchterfolg, Inzucht, genetische Beziehungen und wirtschaftlichen Bewertungskriterien,
6.) Implementierung von Zuchtwertschätzungen mit spezifischen Anpassungen an die Merkmale (z.B Schwellenwert- oder Logistikmodelle für kategoriale funktionale Merkmale),
7.) Entwicklung eines ökologischen Zuchtwertes mittels Selektionsindex-Methodik und basierend auf genetischen Parametern aus den Zuchtwertschätzungen,
8.)Definition der optimalen Selektions- und Remontierungsstrategie sowohl für Zuchtorganisationen als auch für den Betrieb.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

The aim of the project is to develop an optimal design for a breeding strategy that covers the specific requirements of organic pig production systems. Implementation of a new breeding design includes the extension of performance testing and database systems for novel functional traits, genetic evaluations, development of an organic breeding value, and evaluating of different breeding program designs. The new selection instrument (= organic breeding value) will be used by participating herds and participating breeding organizations to optimize mating designs and selection decisions. In detail, the working program includes in chronological order
1.) identification of participating herds prior to the begin of the project,
2.) implementation of software packages for data recording for conventional and novel functional traits,
3.) recording of biological-technical farm specific parameters and cost components for the evaluation of breeding program designs,
4.) derivation of economic weights for traits in the breeding goal based on the "contingent valuation" methodology,
5.) development of a framework (computer program) for the evaluation of breeding program designs with the main evaluation criteria genetic gain, inbreeding, genetic relationships, and economic evaluation criteria,
6.) implementation of genetic evaluations with specific adaption to the traits (e.g. threshold or logistic models for categorical functional traits),
7.) development of an organic breeding value using selection index methodology and based on genetic parameters from the genetic evaluations,
8.) defining the optimal selection and replacement strategy for breeding organizations as well as on a "farm gate level".

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 15OE105, Leistungsprüfung, Gesamtzuchtwert, Zuchtplanungskonzept, Jungsauen
Subjects: Animal husbandry > Breeding and genetics
Animal husbandry > Health and welfare
Animal husbandry > Production systems > Pigs
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Tierzucht
Germany > University of Gießen > Institute of Animal Breeding and Genetics
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Related Links:http://www.bundesprogrammde, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=15OE105&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Project ID:FKZ 15OE105
Start Date:1 October 2014
End Date:31 July 2018
Deposited By: Stelter, Olga
ID Code:27823
Deposited On:24 Nov 2014 12:31
Last Modified:07 Nov 2018 09:13

Repository Staff Only: item control page