home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Konstitution und Krankheitsinzidenzen bei Milchkühen

Ivemeyer, Silvia (2003) Konstitution und Krankheitsinzidenzen bei Milchkühen. Thesis, Forschungsinstitut für biologischen Landbau Frick, Tiergesundheit. Forschungsinstitut für biologischen Landbau, Frick.

[img] PDF
667Kb

Summary

Die Gesundheit und Konstitution der Tiere ist ein entscheidender Faktor für die Ökonomie, Ökologie und Ethik von Rinderhaltungen. Ein Bewertungssystem zur vergleichbaren Erfassung der Krankheitsanfälligkeit der Einzeltiere einer Kuhherde anhand von Daten, die größtenteils auf den Milchviehbetrieben vorhanden sind, ist entwickelt worden. Hierfür wurden zunächst alle Krankheiten der Kühe einer Herde in einem definierten Zeitraum von 2 Jahren aus Stallbuchaufzeichnungen (Krankheiten und Belegdaten), Tierarztrechnungen und MLP-Daten aufgenommen und in die Hauptkrankheitsgruppen Mastitis, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Stoffwechselstörungen und Fruchtbarkeitsprobleme eingeteilt. Dabei wurden nur konstitutionsbedingte Krankheiten gezählt, nicht aber z.B. Verletzungen durch äußere Umstände. Zu jedem Krankheitsbereich wurde ein Bewertungsschema entwickelt. Die absoluten Inzidenzen wurden dann in relative Inzidenzen im Untersuchungszeitraum umgerechnet. Somit sind Daten entstanden, die einerseits den Vergleich der Einzeltiere untereinander, andererseits aber auch zwischen den Krankheitsgruppen ermöglichen. Im Gegensatz zu bestehenden Modellen zur Erfassung von Krankheitsinzidenzen in Form einer Gesundheitsdatenbank, die populationsgenetische Parameter liefern kann, ist das hier vorgestellte Bewertungssystem anhand einer einzelnen Herde entwickelt worden. Es lässt sich auf jede andere Milchviehherde übertragen und ist hilfreich für Zuchtentscheidungen auf dem jeweiligen Betrieb. Es ist aber auch für Forschungszwecke geeignet, um die Krankheitsinzidenzen mit anderen phänotypischen Eigenschaften zu vergleichen.

Summary translation

The health and disease susceptibility of animals is a deciding economic, ecological and animal welfare aspect in dairy cattle breeding. A recording and evaluation system was developed to compare disease incidences of single cows in one herd by using data available on most dairy farms. Over a two year period all diseases of each cow were recorded from the farmer’s notes about diseases and matings (herd journal), veterinary bills and milk recording data. The incidences were divided into the main disease groups: mastitis, lameness, metabolic and fertility problems. Only diseases, not illnesses from injuries or accidents were counted. An evaluation system was developed for each disease group. All absolute incidences were transformed into relative incidences, so they became comparable between single cows and between single disease groups. In contrast to other models of disease incidence recording (healthiness database), which can provide information on heritability of disease susceptibility and corresponding breeding values, this system was developed in one single herd and is applicable to every dairy cattle herd to help make farm-specific breeding decisions. It can also be used in research projects to compare disease incidences with other phenotypic characteristics.

EPrint Type:Thesis
Thesis Type:Praktikumsarbeit
Keywords:Tiergesundheitsfördernde Rahmenbedingungen, Konstitution und Tiergesundheit, Milchkühe, Mastitis, Erkrankungen des Bewegungsapparates, Fruchtbarkeit, Stoffwechsel,
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Dairy cattle
Animal husbandry > Health and welfare
Research affiliation: Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Animal Health
Related Links:http://www.fibl.org/forschung/tiergesundheit/index.php
Deposited By: Ivemeyer, Silvia
ID Code:2667
Deposited On:19 May 2004
Last Modified:12 Apr 2010 07:29
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page