home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Quantifizierung der Methanemissionen bei Rindern mit Hilfe des fäkalen Biomarkers Archaeol (Methan A)

{Project} MethanA: Quantifizierung der Methanemissionen bei Rindern mit Hilfe des fäkalen Biomarkers Archaeol (Methan A). [Quantification of bovine methane emissions using the faecal biomarker archaeol.] Runs 2013 - 2016. Project Leader(s): Thaller, Prof. Dr. Georg and Metges, Dr. Cornelia, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Institut für Tierzucht und Tierhaltung und Leibnitz-Institut für Nutztierbiologie, Forschungsbereich Molekularbiologie, D-Dummersdorf .

This is the latest version of this item.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=12NA126

Summary

Das hier beschriebene Verbundvorhaben umfasst folgende Teilprojekte: FKZ 12NA126 und FKZ 12NA003.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/id/saved_search/1519.
Ziel des Projekts ist die Evaluierung einer indirekten Methode zur Bestimmung der Methanproduktion über Archaeol im Kot von Rindern. Bei Archaeol handelt es sich um ein Membranlipid, welches sich in der Zellmembran der meisten Archaeen nachweisen lässt. Zu den Archaeen zählen auch die methanogenen Mikroorganismen im Vormagensystem von Wiederkäuern, weshalb der Archaeolgehalt mit der Ausscheidung von Methan in Beziehung steht und einen interessanten Umweltindikator darstellt.
Zunächst soll die Beziehung zwischen Archaeolkonzentration und Methanproduktion überprüft werden. Hierfür kann auf eingelagerte Kotproben und Methanmessungen aus vorangegangenen Dummerstorfer Respirationskammerversuchen zurückgegriffen werden. Anschließend sollen Kotproben von Tieren der Karkendamm-Herde gesammelt und analysiert werden. Bei wiederholter Beprobung ist es so möglich, erstmals Wiederholbarkeiten für die tierindividuelle Archaeolausscheidung unter Praxisbedingungen im Liegeboxen-Laufstall zu schätzen und Umweltfaktoren mit einem Effekt auf die Archaeolkonzentration im Kot zu identifizieren. Dies soll erste Hinweise darauf liefern, inwieweit die Archaeol- bzw. Methanausscheidung erblich bedingt ist. Des Weiteren ist geplant, Korrelationen zwischen der Archaeolausscheidung als Indikator für den Methanausstoß und weiteren züchterisch bedeutsamen Merkmalen zu schätzen, um so den Handlungsspielraum für tierzüchterische Maßnahmen zur Emissionsminderung besser abschätzen zu können.
Das Projekt wird gemeinsam mit dem Institut für Ernährungsphysiologie am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie (FBN, Dummerstorf, Frau PD Dr. habil. C. Metges) und dem Kompetenzzentrum Milch SH (KMSH, N. Elzermann) bearbeitet.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

Archaeol is a cell membranelipid of methanogenic Archaea, and an interesting biomarker for methanogenesis. The objective of MethanA is to measure archaeol concentration in bovine faeces and study the relationship between concentration of faecal archaeol and methane production in dairy cows. Subsequently, the use of faecal archaeol concentration as a selection criterion for future breeding programs aiming to reduce the environmental impact of milk production systems will be investigated.
Partners:
Institute for Nutritional Physiology, Leibniz Institute for Farm Animal Biology (PD Dr. habil. C. Metges)
KMSH (N. Elzermann)

EPrint Type:Project description
Part or Full Programme:Full programme
Location:12NA126
Projektleitung und Gesamtkoordination:
Prof. Dr. Georg Thaller, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Institut für Tierzucht und Tierhaltung
12NA003
Projektleitung: Cornelia Metges, Leibnitz-Institut für Nutztierbiologie, Forschungsbereich Molekularbiologie
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 12NA126, FKZ 12NA003, Methan, Archaeol, Treibhausgas, Rinder, Emissionsminderung, Züchtung
Agrovoc keywords:
LanguageValueURI
EnglishMethane emissionshttp://aims.fao.org/aos/agrovoc/c_331378
EnglishDairy cowshttp://aims.fao.org/aos/agrovoc/c_26767
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Beef cattle
Animal husbandry > Breeding and genetics
Environmental aspects > Air and water emissions
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Tierhaltung
Germany > Universität Kiel > Institute for Animal Breeding and Husbandry
Germany > Other organizations
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Federal Agency for Agriculture and Food - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=12NA126, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=12NA126&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/id/saved_search/1519, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Acronym:MethanA
Project ID:FKZ 12NA126, FKZ 12NA003
Start Date:1 November 2013
End Date:31 October 2016
Deposited By: Krattenmacher, Dr. Nina
ID Code:24420
Deposited On:18 Nov 2013 13:50
Last Modified:18 Nov 2013 13:50

Available Versions of this Item

  • Quantifizierung der Methanemissionen bei Rindern mit Hilfe des fäkalen Biomarkers Archaeol (Methan A). (deposited 18 Nov 2013 13:50) [Currently Displayed]

Repository Staff Only: item control page