home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Prüfung von Kartoffelsorten auf deren besondere Eignung für den Ökologischen Landbau

Meyercordt, Armin; Scholvin, Andreas; Seidel, Kirsten; Peters, Rolf and Michel, Volker (2013) Prüfung von Kartoffelsorten auf deren besondere Eignung für den Ökologischen Landbau. [Assessment of the suitability of potato varieties for organic farming.] Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Fachbereich Ökologischer Landbau, D-Hannover .

[img]
Preview
PDF - German/Deutsch (Schlussbericht)
3MB

Summary

Auf insgesamt sieben langjährig ökologisch bewirtschafteten Flächen wurden in den Jahren 2009 bis 2012 bundesweit Kartoffelsortenversuche in randomisierter Anlage durchgeführt. Insgesamt 18 Sorten der Reifegruppen sehr früh, früh, mittelfrüh und mittelspät/spät wurden als orthogonales Sortiment vorgekeimt ausgepflanzt. Das Vorhaben gliedert sich in zwei Abschnitte. Im ersten wurde das bestehende Datenbanksystem PIAF um wichtige Parameter für zusätzliche Bonituren und vorgezogene Erntetermine ergänzt. Mit Hilfe dreier vorgezogener Zeiternten wurde der Ertragsaufbau der einzelnen Sorten differenziert erfasst. Ergänzende Bonituren am Pflanzgut, im wachsenden Bestand und am Erntegut lieferten zusätzliche Hinweise zu Schädigungen und daraus resultierenden Beeinträchtigungen bei der Vermarktung. Die Zeiternten wurden jeweils 70, 80 und 90 Tage nach dem Pflanzen durchgeführt. Bereits zur ersten Zeiternte lag der mittlere Ertrag bei 200 dt/ha und steigerte sich bis zur dritten Zeiternte auf 343 dt/ha. Bei der Endernte, wie auch bei den Zeiternten, wurde neben dem Knollenertrag der Anteil an Über- und Untergrößen sowie der Marktwareanteil erfasst. Hinzu kam die Bestimmung des Nitratgehaltes in den Knollen der Endernte. Die Auswertung der Erträge erfolgte mit Hilfe der Hohenheim-Gülzower Methode, einem Verrechnungsverfahren, bei dem Datenlücken mit Hilfe adjustierter Werte geschlossen werden können.
In einem zweiten Teil wurden Endernteproben von 14 Sorten der sieben Standorte zentral in der Versuchsstation Dethlingen zeitnah nach der Ernte eingangsbonitiert und anschließend eingelagert. Die Lagerung erfolgte unter praxisnahen Bedingungen. Ausgelagert wurde Anfang Januar und Anfang April. Neben den Lagerungsverlusten wurde das Auftreten von Helminthosporium solani und Colletotrichum coccodes auf den Knollen bonitiert. Es zeigten sich sowohl Sorten- als auch Standort- und Jahresunterschiede.
Das Vorhaben wurde im Verbund mit der Universität Kassel, Fachgebiet Ökologischer Land- und Pflanzenbau, durchgeführt. Die Koordination lag bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

Summary translation

Throughout the years 2010-2012, nationwide potato variety trials were carried out on seven fields with a long history of organic farming in a completely randomized design. In total, 18 varieties of the maturity groups very early, early, medium early and late were planted as pre-sprouted tubers in an orthogonal assortment. In the first part of the project, some important assessments for plant development, tuber quality and earlier harvest times were added to the existing PIAF database. The assessments of seed tuber quality, plant development and quality of the harvested tubers gave important information about the commercialization of each crop variety. The three earlier harvest times (70, 80 and 90 days after planting) were used to characterize the yield development of the single varieties. 70 days after planting, the average tuber yield was 20 tons/hectare and increased up to 34.3 tons/hectare 90 days after planting. At all harvest times, the harvested quantity was divided into different grading sizes and the marketable yield was calculated. The nitrate content of the tubers was analyzed, too. For the statistical analysis, the “Hohenheim-Gülzower-Method” was used, which substitutes missing data with adjusted numbers.
The second part of the project was the storage of 14 varieties from the seven locations at the Potato Research Station in Dethlingen, Germany. The tubers were stored in closed pallet boxes at 4 °C and a letter box system was used for practice-oriented ventilation. The samples were unloaded after three and six months of storage at the beginning of January and April. The assessment of the tubers before storage and after unloading included weight loss, sprouting, dry and soft rot as well as the infestation with silver scurf (Helminthosporium solani) and black dot (Colletotrichum coccodes). The storage trials showed different results for each variety but also impacts of the growing season and the growing location.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 09OE001, FKZ 09OE002, Kartoffelsorten, Sortenprüfung, Pflanzenzüchtung, Reifegruppen, PIAF, Lagerungsverluste, Knollenertrag, Marktwareanteil
Subjects: Crop husbandry > Breeding, genetics and propagation
Crop husbandry > Production systems > Root crops
Research affiliation: Germany > Federal States > Lower Saxonia > LK Hannover
Germany > AK Versuchsansteller Ökologischer Landbau
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenzüchtung
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=09OE001, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=09OE001&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1209
Deposited By: Meyercordt, Armin
ID Code:23192
Deposited On:29 Aug 2013 12:05
Last Modified:29 Aug 2013 14:12
Document Language:German/Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung: Armin Meyercordt, Landwirtschaftskammer Niedersachen, Fachbereich Ökologischer Landbau

Repository Staff Only: item control page