home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Entwicklung präventiver Maßnahmen zur Steigerung der Gesundheit und Nutzungsdauer beim Schaf auf ökologisch wirtschaftenden Betrieben

Kern, Gesche; Kemper, Nicole and Krieter, Joachim (2012) Entwicklung präventiver Maßnahmen zur Steigerung der Gesundheit und Nutzungsdauer beim Schaf auf ökologisch wirtschaftenden Betrieben. [Development of preventive measures for the promotion of health and longevity in sheep on organic farms.] Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, D-Kiel, Institut für Tierzucht und Tierhaltung.

[img]
Preview
PDF (Schlussbericht)
2737Kb

Summary

Das Ziel dieses Projektes war es, die Tiergesundheit und Nutzungsdauer von Schafen auf ökologisch wirtschaftenden Betrieben zu untersuchen. Dafür wurden mehr als 2.000 Schafe auf 20 Betrieben in Schleswig-Holstein und Niedersachen bewertet. Neben den betrieblichen Rahmenbedingungen wurden Exterieur- und Eutermerkmale erfasst sowie parasitologische und bakteriologische Untersuchungen durchgeführt.
Den in der Tieruntersuchung erhobenen Parametern Eutergesundheit, Lungenrespiration, Body-Condition-Score, Beschaffenheit der Wolle und Klauengesundheit kommt eine besondere Bedeutung für die Tiergesundheit zu. Die Nutzungsrichtung, das Alter sowie das Jahr und das Produktionsstadium beeinflussen diese Parameter signifikant.
Von 614 Schafen wurden Milchproben beider Euterhälften genommen und die Zellzahl und Milchinhaltsstoffe bestimmt, zusätzlich wurden bakteriologische Untersuchungen vorgenommen. Zwischen der somatischen Zellzahl und den isolierten Bakterien besteht ein signifikanter Zusammenhang. Milch- und Fleischschafe hatten im Vergleich zu Landschafen die höchsten somatischen Zellgehalte.
Bei den Betriebsbesuchen wurden mehr als 300 Kotproben gesammelt. Die Befallsextensität von Magen-Darm-Strongyliden wird sowohl von der Nutzungsrichtung, dem Produktionsstadium und dem Monat der Probenahme beeinflusst.
Für die Nutzungsdaueranalyse wurden 2.069 Beobachtungen ausgewertet. Als signifikante Einflussfaktoren auf die Tage zwischen dem Tag der ersten Ablammung und dem Tag des Abgangs aus dem Betrieb erwiesen sich die Nutzungsrichtung, das Erstlammalters sowie die Anzahl Lammungen und geborener Lämmer. Milchschafe zeigten das geringste Abgangsrisiko auf.
Auf Grundlage der Ergebnisse wurde ein einfaches und kompaktes Management-Informations-System (MIS) entwickelt, das die Übersicht über die Herde verbessert und damit den Gesundheitsstatus und die Leistung. Zusätzlich wurde ein Entscheidungsbaumverfahren für die Unterstützung des Gesundheitsmonitoring implementiert. Das MIS wird für jeden Schafhalter kostenlos zur Verfügung gestellt.

Summary translation

The object of this investigation was to analyse the health and longevity of sheep on organic farms. For this, about 2,000 sheep housed on 20 farms in the federal states of Schleswig-Holstein and Lower-Saxony were assessed. In addition to the characteristics of the housing system, the udder traits and linear type traits were determined, and parasitological and bacteriological examinations were carried out.
The parameters evaluated in the animal examination, i.e. udder health, lung respiration, bodycondition-score, constitution of fleece and constitution of the hooves, are of particular importance for animal health. The primary purpose, age, year and production state have a significant influence on these parameters.
Milk of both udder halves was collected from 614 sheep. An analysis of milk gross composition and a bacteriological examination were carried out. It was found that a significant relationship exists between somatic cell count and bacteria. Ewes in meat and dairy systems showed the highest somatic cell counts compared to sheep in landscape management.
About 300 faecal samples were collected during farm visits. The prevalence of strongyle is influenced by primary purpose, state of production and month of sampling.
To analyse the length of productive life 2,069 records were used. Significant parameters on the number of days between the date of lambing and the date of culling or death were the primary purpose, age at first lambing and number of lambs each lambing. Milk-sheep had the lowest relative culling risk.
The results provided the basis for the development of an easy and compact management information system (MIS) which optimises the overview of the herd, the status of animal health and prolific performance. Additionally, a decision-tree technique was implemented to support health monitoring. This MIS can be used by any shepherd without charge.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 08OE187, Tiergesundheit, ökologische Schafhaltung, Nutzungsdauer, Herdenmanagement
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Sheep and goats
Animal husbandry > Health and welfare
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Tiergesundheit
Germany > Universität Kiel > Institute for Animal Breeding and Husbandry
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/, http://www.bundesprogramm.de/fkz=08OE187, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=08OE187&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Kern, Gesche
ID Code:21641
Deposited On:11 Oct 2012 12:31
Last Modified:11 Oct 2012 12:31
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung: Prof. Dr. Joachim Krieter, Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Institut für Tierzucht und Tierhaltung

Repository Staff Only: item control page