home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Forschung für den Ökolandbau in der FAL

Rahmann, Gerold and Flachowsky, Gerhard (2003) Forschung für den Ökolandbau in der FAL. [Research in Organic Agriculture in the German Federal Agricultural Research Centre (FAL).] In: Rahmann, Gerold and Nieberg, Hiltrud (Eds.) Ressortforschung für den ökologischen Landbau 2002. Landbauforschung Völkenrode Sonderheft, no. 259. Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL), Institut für ökologischen Landbau (OEL) und Institut für Betriebswirtschaft, Agrarstruktur und ländliche Räume (BAL), pp. 88-92.

[img] PDF
482Kb

Summary

In den letzten Jahren hat sich in der FAL eine beträchtliche Kompetenz zu Fragen des Ökolandbaus entwickelt. Viele Aktivitäten sind durch Drittmittel initiiert und finanziert, so dass eine weitere Stabilisierung erforderlich ist. In den Beiträgen und auch den Diskussionen des Kolloquiums zeigte sich teilweise noch zu geringe Vernetzung der Aktivitäten zwischen den Instituten, die weiter zu verbessern ist. Die Zusammenarbeit zwischen dem Institut für ökologischen Landbau (OEL) und den anderen Instituten der FAL hat sich erfreulich entwickelt, kann aber noch weiter vertieft werden.
Das Institut OEL hat einen Versuchsbetrieb und ein breites Netzwerke im Ökolandbau aufgebaut. In Trenthorst gibt es einen anerkannt ökologisch geführte Versuchsbetrieb mit umfangreichen Flächenausstattung und Tierbeständen. Netzwerke und der Versuchsbetrieb sind grundsätzlich für andere Institute verfügbar.

Summary translation

The FAL has developed noteworthy competence in the area of organic farming. Much of the work is however initiated and funded by third parties. This means that the competencies developed will possibly not be available on a permanent basis, but only for the duration of projects. Overall, the contributions and the discussion during the colloquium show little networking of the individual institute projects. The inter- or rather multidisciplinary research between institutes can be improved. The cooperation between the Institute of Organic Farming (OEL) and the other institutes is already well developed, but could be intensified.
The Institute of Organic Farming has established a broad network in organic farming. In Trenthorst (Northern Germany) there is a recognised organic experimental farm with extensive land areas and animal herds (cattle, pigs, sheep, goats). Networks and the experimental farm are essentially available for all other institutes.

EPrint Type:Report chapter
Keywords:FAL, OEL, Institut für ökologischen Landbau, Ökolandbauforschung, Forschung, Netzwerk Ökolandbau, Netzwerke, Federal Agricultural Research Centre, Institute for Organic Farming, research, networking
Subjects:"Organics" in general
Research affiliation: Germany > Federal Research Institute for Rural Areas, Forestry and Fisheries - VTI > Institute of Organic Farming - OEL
Germany > Federal Research Institute for Rural Areas, Forestry and Fisheries - VTI
Related Links:http://orgprints.org/00002015/, http://orgprints.org/00000695/, http://www.fal.de/index.htm?page=/de/publikationen/landbauforschung/default.asp
Deposited By: Rahmann, Prof. Dr. Gerold
ID Code:2128
Deposited On:12 Jan 2004
Last Modified:12 Apr 2010 07:28
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:ISBN 3-933140-81-1

Repository Staff Only: item control page