home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Hochstammobstbau: Ökologie und Ökonomie lassen sich verbinden

Häseli, Andreas (2010) Hochstammobstbau: Ökologie und Ökonomie lassen sich verbinden. bioaktuell, 10/10, pp. 5-7.

[img]
Preview
PDF
158Kb

Summary

Der Wert von Hochstammobstgärten für die Naturvielfalt ist unbestritten. Ebenso anerkannt ist ihr Beitrag zum Erscheinungsbild unserer Kulturlandschaft. Und dennoch hat über die vergangenen Jahrzehnte ein rasanter Schwund die Anzahl der Hochstammobstbäume dezimiert. Zaghaft zeichnet sich nun eine Trendwende ab: Der biologische Anbau auf Hochstämmen ist nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern auch wirtschaftlich machbar. bioaktuell nennt die Voraussetzungen.


EPrint Type:Journal paper
Keywords:Hochstammobstbau, biologischer Obstbau, Naturvielfalt, Naturlandschaft, Wirtschaftlichkeit
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Fruit and berries
Research affiliation: Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Advisory Service
Switzerland > FiBL - Research Institute of Organic Agriculture Switzerland > Crop Production > Fruit Production
Deposited By: Häseli, Andreas
ID Code:21261
Deposited On:06 Oct 2012 15:15
Last Modified:06 Oct 2012 15:15
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page