home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Leistung legumer Untersaaten in Körnererbse: Unkrautunterdrückung, symbiotische N2-Fixierung und N-Vorfruchtwirkung in Systemen differenzierter Grundbodenbearbeitung

Stieber, Jette and Schmidtke, Knut (2011) Leistung legumer Untersaaten in Körnererbse: Unkrautunterdrückung, symbiotische N2-Fixierung und N-Vorfruchtwirkung in Systemen differenzierter Grundbodenbearbeitung. [Performance of legumes as undersown crops in peas: weed suppression, symbiotic N2 fixation and preceding crop effect in systems of differentiated tillage.] Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Fachgebiet Ökologischer Landbau.

[img]
Preview
PDF (Teilschlussbericht)
2396Kb

Summary

Das Pflügen birgt die Gefahr einer erhöhten Bodenerosion durch Wind und Wasser sowie einer Verdichtung im Wurzelbereich der Pflanze. Um diesen negativen Effekten der wendenden Bodenbearbeitung entgegenzuwirken wurde ein Feldversuch angelegt, um die Wirkung einer reduzierten Bodenbearbeitung und einer Untersaat mit Erdklee auf den Ertrag, N2-Fixierleistung und die Unkrautentwicklung im Fruchtfolgeglied Erbse-Winterweizen zu untersuchen. In Pinkowitz (bei Dresden) wurde die Körnererbse nach einer Bodenbearbeitung mit dem Pflug oder Grubber, oder ohne Bodenbearbeitung in Direktsaat eingebracht. Eine Woche nach Einsaat der Körnererbse wurde eine Untersaat mit Erdklee eingebracht. Nach Ernte der Erbse wurde im Oktober Winterweizen nach Pflug oder Grubber, oder in Direktsaat, jedoch quer zur Bodenbearbeitung zur Körnererbse eingesät. Das Wachstum der Kulturpflanzen und des Unkrautes, sowie die Nmin-Mengen im Boden wurden zu 2 Zeiternten und zur Reife der Erbse und des Weizens erfasst. Direktsaat hatte einen negativen Einfluss auf den Feldaufgang der Körnererbse. Die geringere Bestandesdichte nach Direktsaat im Vergleich zu Pflug und Grubber konnte nicht vollständig durch Erhöhung der Körner je Hülse oder das Tausendkorngewicht kompensiert werden. Ein signifikant negativer Effekt auf der reduzierten Bodenbearbeitung und der Direktsaat auf die N2-Fixierleistung konnte nicht gefunden wurden. Die Untersaat Erdklee in Erbse unterdrückte in allen Systemen der Bodenbearbeitung gleichermaßen das Wachstum von Unkräutern, ohne sich deutlich negativ auf das Wachstum der Körnererbse auszuwirken. Winterweizen in Direktsaat entwickelt sich sehr schlecht und wies nur einen sehr geringen Kornertrag auf. Zusätzlich zeigte sich ein stark erhöhtes Wachstum von Unkräutern nach Direktsaat zu Winterweizen unabhängig von einer Untersaat in der Vorfrucht Körnererbse, welches den Weizen fast vollständig zurückdrängte.

Summary translation

Ploughing bears a raised risk of the erosion by wind and water as well as the danger of soil compaction. To counteract these effects of turning soil tillage a field test was investigated to determine the influence of reduced soil tillage and undersowing of subterranean clover on yield of pea and wheat and N2 fixation of pea; as well the weed development was examined. At Pinkowitz (near Dresden) pea was seeded after a cover crop of oats and sunflower in three different tillage systems: after plow or cultivator, or without any soil tillage (direct seeding). One week later subterranean clover was undersown into emerging pea crop stands. After pea winterwheat was sown in october after plow, cultivator or with direct seeding but across the cultivation toward pea. The plant growth as well the Nmin stock in soil was ascertained at two points in time, and on ripeness of pea and winterwheat. Direct seeding had a negative effect on the number of pea plants per m². The lower density of peas after direct seeding in comparison with pea growth after soil tillage could not fully compensated by higher seed numbers per plant or seed weigth. A negative effect of reduced soil tillage or direct seeding on N2 fixation of pea could not be found. Undersowing subterranean clover into pea could reliably reduce the growth of weeds equally. Besides, undersowing had no strong effect on growth of pea. Winterwheat sown with no-till had a low increase of shoot and a very low grain yield in comparison to wheat after plow or cultivator. In addition there was a greatly increased of weeds after no till to winter wheat regardless of untersowing subterranean clover in pea, which pushed back the wheat almost completely.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 08OE146, FKZ 08OE020, FKZ 08OE145, FKZ 08OE147, Bodenfruchtbarkeit, reduzierte Bodenbearbeitung, Stickstofffixierung, Körnerleguminosen
Subjects: Soil > Soil quality
Crop husbandry > Crop combinations and interactions
Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Crop husbandry > Soil tillage
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenbau
Germany > University of Applied Science Dresden > Faculty of Agriculture/Landscape Management
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/, http://www.bundesprogramm.de/fkz=08OE146, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=08OE146&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1233
Deposited By: Schmidtke, Prof. Dr. Knut
ID Code:21135
Deposited On:21 Aug 2012 15:13
Last Modified:25 Sep 2012 09:29
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung: Prof. Dr. Knut Schmidtke, Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden, Fakultät Landbau/Landespflege, Fachgebiet Ökologischer Landbau.
Bei dem hier eingestellten Schlussbericht handelt es sich um einen Teilschlussbericht (FKZ 08OE146), der im Rahmen des Verbundvorhabens „Entwicklung neuer Strategien zur Mehrung und optimierten Nutzung der Bodenfruchtbarkeit“ erstellt wurde.
Der Gesamtschlussbericht aller beteiligten Projektpartner (FKZ 08OE020, FKZ 08OE145, FKZ 08OE146 und FKZ 08OE147) kann im Volltext unter http://orgprints.org/20737/ heruntergeladen werden.

Repository Staff Only: item control page