home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Vielfalt durch Nutzung erhalten: Entwicklung von Kommunikationsstrategien zur Agro-Biodiversität in der Gastronomie

{Project} Vielfalt durch Nutzung erhalten: Entwicklung von Kommunikationsstrategien zur Agro-Biodiversität in der Gastronomie. [Conserving diversity through utilisation: Development of communication strategies for agro-biodiversity in gastronomy.] Runs 2012 - 2014. Project Leader(s): Hamm, Prof. Dr. Ulrich and Bantle, M.Sc. Christina, Universität Kassel, Fachbereich Ökologische Agrarwissenschaften, D-Witzenhausen.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=11NA041

Summary

Agro-Biodiversität beinhaltet die Vielfalt der Pflanzen und Tiere, die bereits landwirtschaftlich genutzt werden bzw. potenziell nutzbar sind. Für den Großteil der Bevölkerung ist die Kulturlandschaft ihrer Heimat der entscheidende Bezugspunkt zu dieser Vielfalt; regionaltypische Kulturpflanzen, traditionelle Tierrassen und darauf basierende Gerichte und Spezialitäten tragen zur regionalen Identität bei. Vielen ist die Bedeutung dieser Vielfalt für den eigenen Alltag zunächst nicht bewusst, beim Aufzeigen konkreter Beispiele werden diese jedoch als persönlich wichtig eingeschätzt. Es fehlt also an Aufmerksamkeit für das Thema (Agro-)Biodiversität, an Erfahrbarkeit im Alltag von Menschen und an niedrigschwelligen Informations- und Handlungsangeboten dazu.
Das erste Ziel des Forschungsprojekts ist es, die Wirksamkeit von Kommunikationsmaterialien im Hinblick auf Aufmerksamkeit für das Thema Agro-Biodiversität zu testen. Die Materialien werden im Anschluss in Restaurants der gehobenen Gastronomie eingesetzt; hier besteht die besondere Möglichkeit, Agro-Biodiversität nicht nur kognitiv zu vermitteln, sondern auch emotional erfahrbar zu machen. Neben der Wirksamkeit verschiedener Kommunikationsstrategien in den Restaurants wird ergänzend erforscht, ob die gehobene Gastronomie durch die Nutzung von Agro-Biodiversitäts-Produkten mittelfristig zu dem Ziel beitragen kann, den Erhalt der Vielfalt zu sichern.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

Agro-biodiversity is the diversity among agriculturally utilised or potentially utilisable species. Dishes and specialties made from regional heirloom plant varieties or traditional animal breeds contribute to people’s regional identity. However, most consumers are unaware of the significance of agro-biodiversity for their everyday life; if they are made aware of specific examples though, these are assessed as personally relevant. Thus, it can be stated that there is a lack of attention for the topic of agro-biodiversity, for means of experiencing this diversity in everyday life, for low-level options of information and for ways of personally contributing to agro-biodiversity conservation.
The first aim of the research project is thus to test the effectiveness of communication materials with regard to attention to the topic of agro-biodiversity. The materials will afterwards be introduced in high quality restaurants; these offer the special opportunity to communicate agro-biodiversity both cognitively and emotionally. Besides the effectiveness of different communication strategies in restaurants, it will be investigated whether high quality gastronomy can contribute to the aim of conserving agro-biodiversity in the medium term.

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 11NA041, Agrobiodiversität, agrobiodiversity, Biodiversität, biodiversity, Kommunikation, communication, Gastronomie, gastronomy
Subjects: Environmental aspects > Biodiversity and ecosystem services
Knowledge management > Education, extension and communication
Food systems > Produce chain management
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Economics > Economics - Advice
Germany > University of Kassel > Department of Agricultural- and Food Marketing
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/, http://www.bundesprogramm.de/fkz=11NA041, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=11NA041&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do, http://www.uni-kassel.de/agrar/alm/?c=127
Project ID:FKZ 11NA041
Location:Witzenhausen
Start Date:1 July 2012
End Date:31 December 2014
Deposited By: Bantle, Christina
ID Code:21026
Deposited On:16 Jul 2012 11:26
Last Modified:30 Aug 2012 08:41

Repository Staff Only: item control page