home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Prüfung verschiedener Mischungspartner zum Erzielen hoher Erträge von Sommererbsen unter bayerischen Standortbedingungen

Urbatzka, Peer; Rehm, Anna and Salzeder, Georg (2012) Prüfung verschiedener Mischungspartner zum Erzielen hoher Erträge von Sommererbsen unter bayerischen Standortbedingungen. In: Wiesinger, Klaus and Cais, Kathrin (Eds.) Angewandte Forschung und Beratung für den ökologischen Landbau in Bayern, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Freising, Tagungsband - Schriftenreihe der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft, no. 4/2012, pp. 77-81.

[img]
Preview
PDF
81Kb

Summary

Ein Erreichen hoher Erbsenerträge ist im Gemengeanbau mit semi-leafless Sommererbsen schwierig. Mit diesem Ziel wurden verschiedene Mischungspartner (Gerste, Hafer (zwei Saatstärken) und Leindotter) in additiven Gemengen unter Beibehaltung der Reinsaatstärke der Erbse im Vergleich zu einer Erbsenreinsaat geprüft. Es wurden drei Feldversuche auf einem Standort in Oberbayern durchgeführt.
Die Höhe des Erbsenertrages als auch der Verkaufsleistung des Gesamtertrages wurde in folgender Reihenfolge bestimmt: Erbsenreinsaat > Leindotter ≥ Hafer (geringe Saatstärke) > Hafer (hohe Saatstärke) ≥ Gerste. Die Vorteile des Gemengeanbaus bzgl. einer besseren Beikrautunterdrückung, einer geringeren Lagerneigung und einer größeren Ertragsstabilität konnten weitestgehend bestätigt werden. Für Flächen mit einem geringen Beikrautdruck ist daher die Erbsenreinsaat, für andere ein additives Gemenge mit Leindotter oder Hafer in der geringen Saatstärke zu empfehlen.

Summary translation

Achieving high pea yield is difficult in mixtures with semi-leafless spring pea. Therefore, different mixing partners (barley, false flax and oat (two sowing density)) were examined in mixed stands with spring pea retaining the sole crop density of the pea in comparison to pea pure stands. Three field trials were conducted at one site in Bavaria.
Subsequent order was determined for pea grain yield and for the overall sales achievement of yields: Pea pure stand > false flax ≥ oat (low sowing density) > oat (high sowing density) ≥ barley. The advantages of growing mixtures concerning higher suppression of weeds, lower tendency to lodge and higher yield stability could be mostly approved in this research. Hence, pea pure stand may be recommended for fields with low capability of weeds. For other plots, mixture with false flax and oat (low sowing density) may be a cropping alternative.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Keywords:Erbsen, Gemengeanbau
Subjects: Crop husbandry > Crop combinations and interactions
Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Research affiliation: Germany > Federal States > Bavaria > State research centre agriculture
ISSN:1611-4159
Deposited By: Cais, Kathrin
ID Code:20971
Deposited On:25 Jul 2012 11:11
Last Modified:25 Jul 2012 11:11
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page