home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Stärkung der Ertragssicherheit und Rentabilität im biologischen Erdbeeranbau durch effektivere Unkrautkontrolle sowie Regulierung des Erdbeerblütenstechers und verschiedener Wurzelfäulen (Verbundvorhaben)

{Project} Stärkung der Ertragssicherheit und Rentabilität im biologischen Erdbeeranbau durch effektivere Unkrautkontrolle sowie Regulierung des Erdbeerblütenstechers und verschiedener Wurzelfäulen (Verbundvorhaben). [Stabilization of yield stability and profitability in organic strawberry cultivation through a more effective weed control management and also through a regulation manage-ment and control of the strawberry blossom weevil and the Verticillium wilt complex.] Runs 2012 - 2013. Project Leader(s): Fisel, Thomas; Steen, Christiane; Dillmann, Klaus and Ortlieb, Reinhard, Bioland Beratung GmbH, D-Esslingen.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=11NA011

Summary

Das hier beschriebene Projekt ist Teil eines Verbundvorhabens, das folgende Teilprojekte umfasst: FKZ 11NA013, FKZ 11NA012, FKZ 11NA011.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1358.
Die Ziele dieses Projektes bestehen zum einen darin, den Arbeitsaufwand in der Ukrautkontrolle durch den Einsatz verschiedener Techniken zu reduzieren. Hierbei wird der Einfluss eines Abflammgerätes, eines Reihenmulchers und verschiedener Hacktechniken auf die Anzahl der Arbeitsdurchgänge zur Unkrautregulierung mit der Kontrolle verglichen.
Das Projektziel in Bezug auf den Erdbeerblütenstecher besteht zum einen darin, die Monitoring-Möglichkeiten durch die auf dem Markt gehandelten Pheromonfallen im Feld zu testen und die Möglichkeit eines Temperatursummenmodells zu untersu-chen. Weiterhin soll für die einjährigen Bestände die Abdeckmöglichkeit mit Netz und Vlies optimiert werden, die sich als höchst signifikant in der Käferabwehr gezeigt ha-ben aber in der Anwendung zu zeitintensiv waren und zu viele Klasse 2 Früchte hervorgebracht haben. In den zweijährigen Beständen sollen weitere Präparate untersucht werden, die den Käfer direkt abwehren, bzw. regulieren, da hierfür nach wie vor keine Möglichkeiten zur Verfügung stehen.
Das Ziel zu dem Teilprojekt Verticillium-Welke liegt darin, zum einen sowohl Frigo- als auch Topfgrün-Pflanzen intensiv in Verbindung mit Antagonisten- und Pflanzenstärkungsmittel auf ihre Pflanzenentwicklung und die Symptomausprägung zu untersuchen, zum anderen sollen fünfzehn unterschiedliche Sorten, inkl. Klone, auf ihre Verticilliumempfindlichkeit, ihre Ertragsleistung und ihre Marktfähigkeit untersucht werden.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

The aim of the weed management project is to reduce the workload. Techniques as flame treatments, row mulcher and different kinds of mechanical hoes will be com-pared with the control in regard to the hoeing sequences.
The aim of the strawberry blossom weevil project is to test to monitoring different kinds of pheromone traps in the field and to research the possibility to develop a cu-mulative temperature model to determine the occurrence of the first weevils in the strawberry fields. Furthermore for the one year old strawberry fields the covering methods net and fleece have to be optimized because they showed significant con-trol effects but the handling was very time consuming and the amount of class 2 fruits was too high. For the two year old strawberry fields additional control possibilities have to be tested because none of the earlier tested products showed effects in re-gard to the weevil damages compared to the control.
The aim of the Verticillium-wilt project is to test different antagonist agents in frigo and potted green plants in regard of vigour and symptom development. Additionally fifteen different strawberry cultivars will be tested in regard to their Verticillium susceptibility, their yield amounts and the marketability.

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOEL, FKZ 11NA011, FKZ 11NA012, 11NA013, Erdbeere, Verticillium, Erdbeerblütenstecher, Beikrautregulierung, strawberry, Verticillium-wilt, strawberry blossom weevil, weed control management, Rentabilität
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Fruit and berries
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Crop husbandry > Weed management
Research affiliation: Germany > Bioland
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Germany > Fördergemeinschaft Ökologischer Obstbau - FÖKO
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/, http://bundesprogramm.de/fkz=11NA011, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=11NA011&projects=BOELN&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1358, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Project ID:FKZ 11NA011
Location:Bioland Beratung GmbH
Fachberatung Beerenobst
Schelztorstr. 49
73728 Esslingen
Start Date:1 January 2012
End Date:31 December 2013
Deposited By: Steen, Christiane
ID Code:20665
Deposited On:26 Mar 2012 08:41
Last Modified:26 Mar 2012 08:43

Repository Staff Only: item control page