home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Kleegrassilage aus spezieller Nutzung in der ökologischen Geflügelfütterung (Legehennen, Broiler, Kleegrassilage, Auslauf, Fütterungsintensität, Einsatzempfehlungen für die praktische Fütterung)

{Project} Kleegrassilage aus spezieller Nutzung in der ökologischen Geflügelfütterung (Legehennen, Broiler, Kleegrassilage, Auslauf, Fütterungsintensität, Einsatzempfehlungen für die praktische Fütterung). [Clover grass silage in organic poultry feed.] Runs 2011 - 2015. Project Leader(s): Bellof, Prof. Dr. Gerhard and Carrasco Alarcón, Dr. Luz Salomé, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, D-Freising.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=11OE022

Summary

Das Forschungsvorhaben ist darauf ausgerichtet, Ansätze zur Gewinnung eines hochwertigen Eiweißfuttermittels in Form speziell genutzter Kleegrassilage aufzuzeigen und dieses Futtermittel in Rationen für Legehennen und Masthühner (Broiler) einzusetzen. Damit könnte dem Kreislaufgedanken in der ökologischen Landwirtschaft in besonderem Maße entsprochen werden.
In einem umfangreichen, interdisziplinären Projektvorhaben sollen die aufgezeigten Aspekte systematisch untersucht werden. Hierbei stehen die folgenden Fragestellungen im Vordergrund:
1. Welchen Einfluss haben hohe Nutzungsfrequenzen auf die Entwicklung und die Zusammensetzung von Kleegrassbeständen in Fruchtfolgesystemen der ökologischen Landwirtschaft?
2. Welche Veränderungen in der Zusammensetzung (für die Tierernährung relevante Nähr-, Mineral- und Wirkstoffe) und der Flächenleistung von jungem Kleegras aus häufiger Nutzung ergeben sich im Vegetationsverlauf?
3. Wie ist die Siliereignung, der Siliererfolg und die Silagestabilität von jungem Kleegras zu beurteilen?
4. Wie sind die Möglichkeiten einer Mechanisierung in der Verfahrenskette ‚Werbung-Silierung-Entnahme-Futtervorlage’ für den Einsatz in der Geflügelfütterung einzuschätzen?
5. Welchen speziellen Futterwert (Proteingehalt, Aminosäurengehalte, Mineralstoffgehalte sowie Energiegehalt) weist ‚Kleegrassilage aus spezieller Nutzung’ für das Geflügel (Legehennen, Broiler) auf?
6. Wie sind das Futteraufnahmeverhalten, die Gesundheit und die Leistungen von Legehennen und Masthühnern, welche mit hohen Tagesanteilen an ‚Kleegrassilage aus spezieller Nutzung’ versorgt werden, einzuschätzen?
7. Wie ist die Qualität der erzeugten Produkte (Fleisch- und Fettfarbe, Gehalt an ungesättigten Fettsäuren im Ei und Fleisch), die mit einem solchen Fütterungsregime erzeugt wurden, zu beurteilen?
Das Vorhaben ist in drei Arbeitsschritte gegliedert:
1. Gewinnung von ‚Kleegrassilage aus spezieller Nutzung’
Aufbauend auf Vorarbeiten, werden die für die Fütterungsversuche benötigten Kleegrassilagen mit hohem Futterwert erzeugt.
2. Fütterungsversuche mit Legehennen
Es werden zwei Durchgänge absolviert (Grünauslauf (DG 2 in der Vegetationsperiode) sowie „Schwarzauslauf“ (DG 1 in der vegetationsarmen Zeit). Jeweils 450 Junghennen (Genotyp Lohmann Brown (LB)) werden eingestallt und über einen Zeitraum von 200 Tagen gehalten. Die Tiere werden in zwei Fütterungsgruppen aufgeteilt. In der Versuchsgruppe erhalten die Tiere neben einer Kraftfuttermischung (ad libitum) die o. g. Kleegrassilage (ad libitum). Die Kontrollgruppe wird nur mit einer Alleinfuttermischung versorgt.
3. Fütterungsversuch mit Masthühnern
Es werden 720 Tiere (geschlechtssortiert, Genotyp ISA J957) aufgestallt. Die Haltung erfolgt in der Aufzuchtphase (1. – 4. Lebenswoche) in einem klimatisierten Feststall. Die eigentliche Mastphase (5. – 8. Lebenswoche) wird in vier baugleichen, nicht klimatisierten Mobilställen absolviert. Für jede dieser vier Boxen ist der Zutritt zu einer Auslauffläche möglich. Die Tiere der Kontrollgruppe erhalten Alleinfuttermischungen (ad libitum), die der Versuchsgruppe zusätzlich Kleegrassilage zur freien Aufnahme.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

Aim: a) to realize 100% organic feedstuffs in diets for poultry b) to increase the use of regional produced feed, c) to improve animal welfare d) to know effects on product quality, e) to reduce feeding costs.
Methods:
1. working-step: Evaluation of different clover grass mixtures, harvested in different stages of maturation and ensilaged in different processes.
2. working-step: Two on-station feeding trials with laying hens are performed. The aim is to evaluate the effect of special clover grass silage (sCGS) in diets on feed intake, performance, egg quality and welfare aspects (feeding behaviour, general activity) in laying hens. Each study includes two dietary treatments (sCGS vs. Non-sCGS) and will be performed during the laying period. The first study will running in the autumn-winter time (outdoor access lim-ited, no forage), while the second study will running in the spring-summer time (outdoor ac-cess, covered with forage). Main parameters include data on feeding value (e.g. energy and essential amino acid contents), performance (e.g. live weight, egg yield, feed consumption, feed conversion rate) and product quality (egg, fatty acids).
3. working-step: One on-station feeding trial with broilers is performed. The aim is to evaluate the effect of sCGS in diets on feed consumption, performance, product quality and welfare aspects (feeding behaviour, general activity and aggression level) in slower growing broiler genotypes. The study includes 2 x 2 treatments (sCGS vs. Non-sCGS and outdoor access, covered with forage vs outdoor access without forage) and will be performed during the fat-tening period (56 days). The study will running in the summer time. Main parameters include data on feeding value (e.g. energy and essential amino acid contents), performance (e.g. live weight, feed consumption, feed conversion rate) and product quality (meat, meat colour, fatty acids).
Expected results: The project delivers practical guidelines to feed additional organic roughage to poultry (publishable report) including process engineering (CGS).

EPrint Type:Project description
Part or Full Programme:Part of programme/Cluster of projects
Keywords:BÖLN, BOELN, BÖL, BOEL, FKZ 11OE022, Legehennen, Broiler, Kleegrassilage, Auslauf, Fütterungsintensität, Einsatzempfehlungen für die praktische Fütterung
Subjects: Animal husbandry > Feeding and growth
Animal husbandry > Production systems > Poultry
Research affiliation: European Union > CORE Organic II > ICOPP
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Animal Feeding
Germany > University of Applied Science Weihenstephan > Agriculture and Nutrition
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/, http://www.bundesprogramm.de/fkz=11OE022, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=11OE022&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Project ID:FKZ 11OE022
Start Date:1 October 2011
End Date:31 January 2015
Deposited By: Carrasco Alarcón, Dr. Salome
ID Code:20456
Deposited On:16 Feb 2012 11:00
Last Modified:16 Feb 2012 11:00

Repository Staff Only: item control page