home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Maßnahmen zur Reduzierung von Pilzbefall bei Gartenkresse (Lepidium sativum) zur Gewinnung von erregerfreiem Saatgut im ökologischen Anbau (Verbundvorhaben)

{Project} Maßnahmen zur Reduzierung von Pilzbefall bei Gartenkresse (Lepidium sativum) zur Gewinnung von erregerfreiem Saatgut im ökologischen Anbau (Verbundvorhaben). [Measures to control fungal infestation on garden cress (Lepidium sativum L.) for production of pathogen-free seeds in organic farming.] Runs 2011 - 2014. Project Leader(s): Blum, Hanna; Aedtner, Ina; Honermeier, Prof. Dr. Bernd and Grosch, Dr. Rita, Förderverein Ökoplant e.V., D-Ahrweiler, Justus-Liebig-Universität Giessen und Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau Großbeeren/Erfurt e.V., D-Großbeeren.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=10OE030

Summary

Das hier beschriebene Projekt ist Teil eines Verbundvorhabens, das folgende Teilprojekte umfasst: FKZ 10OE030, FKZ 10OE115, FKZ 10OE116.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1384.
Zunehmend bekommen ökologisch wirtschaftende Betriebe Probleme mit pilzlichen Erregern, die erheblich niedrigere Saatguterträge bei Kresse hervorrufen können. Die Wirtschaftlichkeit dieser Kultur wird dadurch erheblich verschlechtert. Die in diesem Zusammenhang bedeutendsten pilzlichen Erreger sind Falscher Mehltau (Hyaloperonospora parasitica und Perofascia lepidii) und Weißer Rost (Albugo lepidii). Ziel des Gesamtvorhabens ist zunächst die Entwicklung einer molekularbiologischen Nachweismethode zur Saat- und Pflanzgutprüfung auf Befall mit den oben genannten Erregern. Untersuchungen zur Biologie der Erreger sowie darauf aufbauend die Entwicklung einer Resistenzprüfmethode und Prüfung von Saatgutbehandlungsmaßnahmen runden das Verbundvorhaben ab. Die entwickelten Methoden werden in Grow-Out-Tests und unter Feld-und Praxisbedingungen überprüft. Nach Abschluss des Projektes sollten Empfehlungen zur Erregerkontrolle, zu Anbaumethodik, Sortenwahl sowie zur Saatgutüberprüfung für ökologisch wirtschaftende Kressesaatgut-Erzeuger zur Verfügung stehen. Der von Ökoplant e.V. durchgeführte Teil des Projekts beinhaltet Bonitur und Monitoring des Pilzbefalls der Gartenkresse. Die Erfassung erfolgt auf 4 Praxisbetrieben (Saatguterzeugung) über drei Vegetationsperioden hinweg. Außerdem ist Ökoplant e.V. für die Durchführung von gemeinsamen Fachveranstaltungen (Feldtage, Feldbegehungen und Informationsveranstaltungen) verantwortlich.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

Garden cress (Lepidium sativum L.) is counted among the five most produced herbs with the highest sales in the domain of medicinal and spice plant production in Germany. Recently the ecological seed production is confronted with severe problems because of the occurrence of the downy mildew pathogens, Hyaloperonospora parasitica and Perofascia lepidii and the causal agent of white rust, Albugo lepidii. Hence, cress seed availability is suffering heavily. To ensure sustainable endemic ecological seed production it is a prerequisite to i) study pathogen infestation, ii) test seed lots, iii) find resistant varieties, iv) treat seeds physically and with ecological plant extracts and v) develop control methods on the field. In order to reach these aims, first of all it is important to make investigations on the biology and epidemiology of the pathogens. For examination of contaminated seeds and plant materials it is necessary to develop a molecular biological detection method. The establishment of a resistance-screening test method facilitates the screening for resistant cress varieties. Seed treatments serve primarily for reducing the initial infection in the field. Success control on all these procedures will finally be verified under controlled conditions (grow-out tests in pots) and under conditions of praxis.
The purpose of this project is to compile a package of measures for producing healthy garden cress in organic farming. The essential parts are references for control of pathogens in organic farming, selection of resistant varieties and periodically screenings of seed lots and plants.

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 10OE030, FKZ 10OE115, FKZ 10OE116, Kresse, Pflanzenschutz, ökologischer Anbau, Gewürzpflanzen
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Vegetables
Crop husbandry > Breeding, genetics and propagation
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Germany > Institute of Vegetable and Ornamental Crops - IGZ
Germany > University of Gießen > Institute of Agronomy and Plant Breeding I
Germany > Other organizations
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/, http://www.bundesprogramm.de/fkz=10OE030, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=10OE030&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://www.oekoplant-ev.de, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1384, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Project ID:FKZ 10OE030, FKZ 10OE115, FKZ 10OE116
Location:FKZ 10OE030
Projektleitung: Hanna Blum und Ina Aedtner, Verein Ökoplant e.V., Geschäftsstelle, 53474 Ahrweiler
FKZ 10OE115
Projektleitung: Prof. Dr. Bernd Honermeier, Justus-Liebig-Universität Giessen, Institut für Pflanzenbau und Pflanzenzüchtung I
FKZ 10OE116
Projektleitung: Dr. Rita Grosch, Leibniz-Institut für Gemüse- und Zierpflanzenbau Großbeeren/Erfurt e.V.
Start Date:21 July 2011
End Date:31 March 2014
Deposited By: Blum, Hanna
ID Code:19537
Deposited On:17 Oct 2011 09:55
Last Modified:17 Oct 2011 09:55

Repository Staff Only: item control page