home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Berichte aus dem Ökolandbau

Meyer, Dietmar; Dittrich, Barbara; Köhler, Brigitte; Schmidtke, Knut; Wunderlich, Beate; Lux, Guido and Kolbe, Hartmut (2011) Berichte aus dem Ökolandbau. [Reports from organic farming.] Schriftenreihe des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, 6, pp. 1-96.

[img]
Preview
PDF - Published Version
3049Kb

Summary

In diesem Heft der Schriftenreihe des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie sind folgende drei Beiträge enthalten:
Einfluss des Klimawandels auf Humus- und Stickstoffvorräte im Boden sowie Kompensationsmöglichkeiten durch den Ökologischen Landbau. Am Beispiel von drei Agrarstrukturgebieten in Sachsen wurden zunächst mit Hilfe mehrerer Methoden der Humusbilanzierung die Auswirkungen des Klimawandels bis zum Jahr 2050 ermittelt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Humusgehalte auf den Diluvial- und Lößböden leicht und den Verwitterungsstandorten der Bergregionen deutlich abnehmen können. Durch verschiedene Formen des ökologischen Landbaus (Ist-Situation, Marktfrucht, Futterbau, organische Düngung, Umwidmung zu Grünland) kann diesem Trend in unterschiedlichem Ausmaß entgegengewirkt werden.
Nähr- und Schadstoffgehalte von Wirtschaftsdüngern in Sachsen. In den Jahren 2006 und 2007 wurde eine umfassende Erhebung an Wirtschaftsdüngern von ökologisch wirtschaftenden Betrieben in Sachsen durchgeführt. Von den Hauptnährstoffen wurden die Gehalte an Stickstoff, Phosphor, Kalium, Magnesium, Calcium, Natrium und Schwefel ermittelt. Durch die Ergebnisse wurden im Vergleich zu konventionellen Standardwerten niedrigere N- und K-Gehalte in den Wirtschaftsdüngern ökologischen Ursprungs bestätigt. Auch reicht das Datenmaterial erstmals aus, um die NH4-N-Anteile in den Düngemitteln genauer abschätzen zu können. Die hier präsentierten Untersuchungsergebnisse können zur weiteren Verbesserung von ökologischen Richtwerten genutzt werden. Gleichfalls durchgeführte Untersuchungen zum Schwermetall- und Arsengehalt der Wirtschaftsdünger ergaben für die überwiegende Mehrzahl der untersuchten Proben lediglich geringe Belastungen.
Eignung nichtlegumer Zwischenfrüchte vor dem Anbau von Körnerleguminosen. Im Jahr 2008 wurden an drei Standorten in Sachsen Feldversuche zur Eignung nichtlegumer Zwischenfrüchte für Systeme der Mulch- und Direktsaat von Körnerleguminosen durchgeführt. Von den geprüften Zwischenfrüchten Sommerroggen, Schwarzhafer, Sonnenblume, Weißer Senf, Buchweizen und Hanf waren nahezu unabhängig vom Standort insbesondere Sommerroggen und Hafer aufgrund guter Unkrautunterdrückung und hohem Sprossertrag am besten geeignet.


EPrint Type:Journal paper
Keywords:Klimawandel, Humusgehalt, C-Sequestrierung, Ökolandbau, Wirtschaftsdünger, Nährstoffgehalt, Schadstoffgehalt, Sachsen, nichtlegume Zwischenfrüchte, Vorfrüchte, Körnerleguminosen
Subjects: Crop husbandry > Crop combinations and interactions
Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Crop husbandry > Composting and manuring
Soil > Nutrient turnover
Environmental aspects > Air and water emissions
Research affiliation: Germany > Federal States > Saxonia > State Ministry of the Environment and Agriculture
Deposited By: Kolbe, Dr. Hartmut
ID Code:19353
Deposited On:15 Sep 2011 09:43
Last Modified:15 Sep 2011 09:43
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page