home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Förderung des ökologischen Landbaus in Deutschland – Stand, Entwicklung und internationale Perspektive

Nieberg, Hiltrud; Kuhnert, Heike and Sanders, Jürn (2011) Förderung des ökologischen Landbaus in Deutschland – Stand, Entwicklung und internationale Perspektive. [Organic Farming Support in Germany – Status, Development and International Per-spectives.] Landbauforschung, no. Sonderheft 347. Johann Heinrich von Thünen-Institut, D-Braunschweig.

[img]
Preview
PDF (Schlussbericht)
3951Kb

Summary

Im Jahr 2006 wurde mit der Studie „Förderung des ökologischen Landbaus in Deutschland: Stand, Entwicklung und internationale Perspektive“ erstmals ein aktueller Gesamtüberblick über die Förderung des ökologischen Landbaus in Deutschland gegeben. Ziel der vorliegenden Studie war es, eine Überarbeitung und soweit wie mögliche Aktualisierung der Daten vorzunehmen. Dazu fand unter anderem erneut eine Erhebung bei den zuständigen Ministerien der Länder und des Bundes statt.
Der ökologische Landbau wird in Deutschland seit 1989 bundesweit mit öffentlichen Mitteln gefördert. In den letzten 20 Jahren wurde die Palette an Fördermaßnahmen zunehmend verbreitert und erstreckt sich mittlerweile auf die gesamte Wertschöpfungskette. Im Rahmen der Studie werden die realisierten Maßnahmen ausführlich dargestellt. Unterschieden wird dabei zwischen Fördermaßnahmen im Bereich der Urproduktion, der Verarbeitung und Vermark-tung, der Außer-Haus-Verpflegung, der Verbraucherkommunikation und bereichsübergreifenden Maßnahmen (z.B. Forschung und Entwicklung).
Der Blick auf die Förderpolitik anderer EU-Länder macht deutlich, dass die flächenbezogene Förderung hinsichtlich der Höhe der eingesetzten Finanzmittel nach wie vor in den allermeisten Ländern den höchsten Stellenwert hat. Wie Deutschland bieten auch alle anderen EU-Länder neben der Flächenförderung weitere Fördermaßnahmen an. Daraus lässt sich folgern, dass der ökologische Landbau inzwischen EU-weit zu einem etablierten Gegenstand der Agrarpolitik geworden ist.
Die abschließenden Analysen zum Stellenwert der Förderung zeigen, dass aus Sicht der meisten deutschen Ökolandwirte die Förderung des ökologischen Landbaus – speziell die flächenbezogene Ökoprämie – eine sehr hohe Bedeutung hat. Der Vergleich der verschiedenen Förderbudgets im Agrarbereich verdeutlicht, dass die spezifische Förderung des Ökolandbaus nicht besonders aus dem Umfeld vergleichbarer Ausgaben im In- und Ausland herausragt.

Summary translation

In 2006, for the first time a study was carried out to provide a comprehensive overview of the support measures for organic farming implemented by the federal and state governments in Germany, and to put these into an international perspective. The aim of the present study is to revise and update the data from the 2006 study based on new data gathered from the responsible federal and state ministries.
Since 1989, organic farming has been supported in Germany with public funding. In the last 20 years the range of support measures has increasingly been broadened and now ranges across the entire value chain. In the framework of the study, the measures realised are presented in detail. A differentiation is made between promotional measures in production, processing and marketing, catering, consumer communication and transsectoral measures (such as research and development).
A look at the support policies of other EU countries makes it clear that landrelated organic payments have the highest significance in the most countries with regard to the level of funding. As in Germany, all other EU countries offer other support measures in addition to organic payments. It can thus be concluded that organic farming is in the meantime an established factor in EU-wide agricultural policy.
The concluding analyses on the importance of support show that from the perspective of most German organic farmers, the support for organic farming – in particular the organic payments – are of very high significance. The comparison of the different promotional budgets in the agricultural area shows that the specific promotion of organic farming is not significantly more than comparable domestic and foreign expenditures.

EPrint Type:Book
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 07OE008, FKZ 07OE009, Förderung des ökologischen Landbaus, Bundes- und Länderförderungsmaßnahmen, Flächenförderung, Förderinstrumente
Subjects: Food systems > Markets and trade
Food systems > Policy environments and social economy
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Economics > Marktentwicklung
Germany > Federal Research Institute for Rural Areas, Forestry and Fisheries - VTI > Institute of Farm Economics - BW
Germany > Other organizations
ISSN:0376-0723
ISBN:978-3-86576-073-9
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/, http://www.bundesprogramm.de/fkz=07OE008, http://www.bundesprogramm.de/fkz=07OE009, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=07OE008&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=07OE009&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1346, http://www.landbauforschung@vti.bund.de
Deposited By: Nieberg, Dr. Hiltrud
ID Code:19297
Deposited On:19 Aug 2011 09:16
Last Modified:23 Jan 2012 09:45
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft.
Projektleitung (FKZ 07OE008): Dr. Hiltrud Nieberg, Johann Heinrich von Thünen-Institut, Institut für Betriebswirtschaft
Projektleitung (FKZ 07OE009): Dr. Heike Kuhnert, Land und Markt
Das hier vorliegende Sonderheft 347 der Landbauforschung wurde als Schlussbericht zum Verbundvorhaben "Förderung des ökologischen Landbaus in Deutschland - Stand, Entwicklung und internationale Perspektive" (FKZ 07OE008 und FKZ 07OE009) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft erstellt und kann im Volltext unter http://orgprints.org/19297/ abgerufen werden.

Repository Staff Only: item control page