home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Schaffung von Marktanreizen für den heimischen Futterbau über bessere Absatzmöglichkeiten für tierische Öko-Produkte aus regionaler Erzeugung

{Project} Schaffung von Marktanreizen für den heimischen Futterbau über bessere Absatzmöglichkeiten für tierische Öko-Produkte aus regionaler Erzeugung. [Generation of market incentives for domestic feed production through improved marketing strategies for regional organic animal products.] Runs 2011 - 2012. Project Leader(s): Hamm, Prof. Dr. Ulrich, Universität Kassel, D-Witzenhausen.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=10OE054

Summary

Durch das Wachstum im Bereich der tierischen Öko-Produktion wird der Bedarf an ökologischen Futtermitteln fortlaufend gesteigert. Dem gegenüber steht eine EU-weite Unterversorgung an ökologischen Eiweißfuttermitteln, welche derzeit maßgeblich mit Importprodukten gedeckt wird. Da die EG-Verordnung (Nr. 834/2007 Art. 14) ab dem Januar 2012 eine 100%-Öko-Fütterung im ökologischen Landbau verlangt, wird sich der Bedarf an Öko-Futtermitteln in Deutschland vermehrt erhöhen. Um den damit zu erwartenden weiteren Anstieg an Importen von Öko-Futtermitteln zu vermeiden, muss der heimische Anbau gestärkt werden. Dafür benötigen die deutschen Öko-Landwirte jedoch stärkere Marktanreize, da sie mit Billigimporten konkurrieren müssen.
Das Ziel des Projektes ist die Verbraucherwahrnehmung und -akzeptanz für tierische Öko-Produkte aus regionaler Erzeugung unter Einbezug von regionalen Futtermitteln zu analysieren und Empfehlungen für das Marketing von tierischen Öko-Produkten, die mit Futtermitteln aus einheimischer Produktion erzeugt wurden, abzuleiten.
Letzendlich soll ein neuer Markt für tierische Öko-Produkte generiert werden, mit dem verstärkte Marktanreize für die heimische Erzeugung von Futtermitteln gegeben werden.
Um die gesetzten Ziele zu erreichen, wird die Zahlungsbereitschaft eines tierischen Öko-Produktes, produziert aus regionalen Futtermitteln, ermittelt. Die Zahlungsbereitschaft gilt als Indikator für die Präferenzen wie auch für die Wahrnehmung der Konsumenten. Nach einem Pretest mit 25 Konsumenten sollen 600 weitere Öko-Konsumenten, welche tierische Lebensmittel in Öko-Qualität einkaufen und konsumieren, befragt werden. Die Verbaucherbefragung besteht aus einem Discrete-Choice-Test und einer computergestützten Befragung. Beim Choice-Test müssen die Probanden eine Auswahlentscheidung zwischen verschiedenen Produktalternativen treffen, welche unterschiedliche Merkmalsbündel (Bsp. unterschiedlicher Preis) beinhalten. Um Hintergründe über die in den Choice-Tests getroffenen Kaufentscheidungen aufdecken zu können, werden die Konsumenten anschließend mithilfe eines computergestützten Fragebogens befragt.
Die Ergebnisse der Studie werden im Rahmen eines Workshops Vertretern von Anbauverbänden und Erzeugergemeinschaften sowie Beratern und Futtermittelherstellern vorgestellt und mit ihnen diskutiert. Damit soll der Austausch der Informationen auf beiden Seiten erfolgen und die Praxisanwendbarkeit der Ergebnisse wird innerhalb der Diskussion direkt überprüft.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

In the last years, the German organic animal production has constantly been increased. This growth was accompanied by an increasing demand for organic animal feed which could not be satisfied by the supply of German organic farmers especially with regard to protein feed. To fill this gap between demand and supply, a high amount of protein fodder is imported. In the next years even more organic animal feed will be needed, due to the new EG Regulation 889/2008 which requires 100% organic feed in organic farming hence the year 2012. To enlarge the German feed production, incentives for German farmers are essential, because they have to compete with cheaper imports.
The aim of the project is to analyse, if a product differentiation for organic animal products produced with organic feed from the region will offer new market opportunities for German farmers and thus is able to create stronger market incentives for local feed production. To achieve this aim, consumer acceptance and willingness-to-pay for organic animal products produced with regional feed are analysed and marketing recommendations for such produces are derived.
A consumer study with 600 organic consumers which are buying and consuming animal products will be conducted. The study includes a choice test and a computer assisted interview to analyse the willingness-to-pay for organic animal products produced with local animal feed. In the choice test the participants will have to choose between different products with different characteristics. The experiment is comparable to a real purchase situation, given that the participants will get real money to buy one of the offered products in the choice sets.
Finally, the results of the study will be presented and discussed in a workshop with experts of farmers’ associations and advisors as well as with animal feed producers. Thereby the practicability of the results will be verified and the exchange of information will occur on both sides – practice and science.

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 10OE054, Futtermittel, Verbraucher, Futtermittelherkunft, Regionalität, Zahlungsbereitschaft
Subjects: Food systems > Food security, food quality and human health
Food systems > Markets and trade
Food systems > Produce chain management
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Economics > Marktentwicklung
Germany > University of Kassel > Department of Agricultural- and Food Marketing
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/, http://www.bundesprogramm.de/fkz=10OE054, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=10OE054&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Project ID:FKZ 10OE054
Location:Steinstr. 19
37213 Witzenhausen
Deutschland
Start Date:1 August 2011
End Date:31 August 2012
Deposited By: Wägeli, M.Sc. Salome
ID Code:19275
Deposited On:10 Aug 2011 12:57
Last Modified:10 Aug 2011 13:00

Repository Staff Only: item control page