home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Züchterische Weiterentwicklung samenfester Brokkolisorten für den Ökologischen Landbau im Hinblick auf agronomische Merkmale, sekundäre, bioaktive Inhaltsstoffe und sensorische Eigenschaften (Verbundvorhaben)

{Project} Züchterische Weiterentwicklung samenfester Brokkolisorten für den Ökologischen Landbau im Hinblick auf agronomische Merkmale, sekundäre, bioaktive Inhaltsstoffe und sensorische Eigenschaften (Verbundvorhaben). [Improvement of open pollinating broccoli varieties for organic farming focusing on agronomic parameters, bioactive substances and sensorial traits.] Runs 2011 - 2014. Project Leader(s): Claupein, Prof. Dr. Wilhelm , Universität Hohenheim, D-Stuttgart.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=10OE112

Summary

Das hier beschriebene Projekt ist Teil eines Verbundvorhabens, das folgende Teilprojekte umfasst: FKZ 10OE112, FKZ 10OE080.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1355.
Ziel des beantragten Projektes ist, Zuchtpopulationen bzw. traditionelle, offen blühende Brokkolisorten (keine Hybriden bzw. CSM-Hybriden) im Hinblick auf agronomische Eigenschaften wie Ertragssicherheit, Einheitlichkeit, enges Erntefenster, Festigkeit der Blume sowie sekundäre, bioaktive Inhaltsstoffe zu screenen und zu selektieren. Das Gesamtvorhaben besteht aus zwei eng miteinander verzahnten Teilprojekten: 1) Testen von Brokkoli-Linien, die bereits durch Kultursaat e.V. selektiert wurden, auf sekundäre, bioaktive Inhaltsstoffe und damit korrelierende Eigenschaften (Geschmack, Farbe, etc.) sowie die Prüfung und Entwicklung eines sensorgesteuerten Praxistools für die Charakterisierung von Linien in der On-Farm-Züchtung (Projektverantwortung: Universität Hohenheim, Institut für Kulturpflanzenwissenschaften) und 2) Weiterentwicklung bereits bestehender und Selektion neuer, samenfester Brokkoli-Linien und -sorten in On-Farm-Züchtungsprozessen basierend auf den Ergebnissen von Teilprojekt 1 (Projektver-antwortung: Kultursaat e.V.).
Durch mehrjährige strenge Selektion von Einzelpflanzen-Nachkommenschaften werden die selektierten Eigenschaften züchterisch zu neuen, leistungsfähigen, samenfesten Sorten kombiniert, die speziell für den Ökologischen Landbau geeignet sind. Besonderer Schwerpunkt wird auf die Selektion von Sorten mit hohem Anteil an gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen und positiven Geschmackseigenschaften gelegt. Zur Vereinfachung des On-Farm-Selektionsprozesses der Züchter für die gewünschten Inhaltsstoffe und sensorischen Eigenschaften wird ein praxisgestütztes, nicht-destruktives optisches Sensortool für den Einsatz im Feld entwickelt und kalibriert. Die Kalibrierung erfolgt durch den Abgleich der Sensorergebnisse mit den Werten der Inhaltsstoffe aus Laboranalysen.
Auf diese Weise soll es ermöglicht werden, bereits während der Kulturdauer Rückschlüsse auf den Gehalt an bioaktiven Inhaltsstoffen bei unterschiedlichen Sorten zu ziehen, wodurch der Selektionsprozess gleichzeitig um neue Parameter erweitert und dennoch vereinfacht wird. Während der Projektlaufzeit erfolgen On-Farm-Selektionen geeigneter Brokkolilinien/-sorten auf zwei Kultursaat-Zuchtstandorten sowie auf der Versuchsstation für Ökologischen Landbau Kleinhohenheim, Universität Hohenheim. An der Universität Hohenheim erfolgen darüber hinaus Anbauversuche zur Prüfung des Sortenpotenzials zur Bildung gesundheitsfördernder Inhaltsstoffe und die Entwicklung des Sensortools für den On-Farm-Selektionsprozess von Sorten mit unterschiedlichen Anteilen bioaktiver Inhaltsstoffe, insbesondere Glucosinolate und deren Abbauprodukte. Über hedonische und analytische Panels werden zudem die Geschmackseigenschaften der Sorten geprüft und bewertet und die Ergebnisse in den Selektionsprozess der On-Farm-Züchter von Kultursaat e.V. rückgespiegelt.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

The aim of the project is to improve open pollinating (OP) broccoli varieties by participatory, traditional on-farm breeding methods and to develop out of this gene pool new broccoli varieties (no hybrids or CMS-hybrids) specifically bred and adapted to organic farming conditions. Selection parameters are stability of yields, uniformity of heads, short and uniform maturing process, firmness of heads and content of biocative compounds. The project consists of two parts which are closely related: 1) Testing of broccoli lines selected by Kultursaat e.V. for the content of secondary bioactive compounds and correlating properties (taste, colour etc.) and the testing and developping of a sensor-based praxis tool for the characterisation of lines in on-farn-breeding (responsible partner: Universität Hohenheim, Institute for Crop Science); 2)Further development and selection of of existing open pollinated broccoli lines and varieties; the selection is done in on-farm breeding systems based on the results from project 1 (responsible partner: Kultursaat e.V.)
Selection is done for several years based on single plants’ progenies in order to develop new, highly productive open pollinated varieties, which are suitable for organic farming in particular. Besides the agronomic parameters, a special emphasis will be put on on the selection of varieties with high amounts of bioactive substances beneficial to health and excellent taste. To facilitate on-farm-breeding processes in order to improve the content of the desired compounds and the sensoric properties a non-destructive optical sensor tool for field measurements will be developped and calibrated. Calibration is done by correlating sensor measurements in the field with laboratoy analyses.
This tool will enable on-farm-breeders to determine lines with the desired high amounts of bioactive compounds already in the field. In this way new selection parameters can be introduced in the selection process and at the same time the selection process wil by simplified.
In the project, field trials are done on two sites belonging to Kultursaat's on-farm-breeders and on the organic resarch station Kleinhohenheim, Universität Hohenheim.
In addition, at the Universität Hohenheim intensive field trials are done on the lines' potential for the formation of bioactive compounds and on the use of the sensor tool; compounds of interest are in particular glucosinolates and their degradation products.
Hedonic and analytic panels will test the flavor of the different lines and varieties. The results will be shared with the on-farm-breeders of Kultursaat e.V.

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 10OE112, FKZ 10OE080, Brokkoli, On-Farm-Züchtung, samenfeste Sorten, optische Sensoren, bioaktive Inhaltsstoffe Broccoli, on-farm-breeding, open pollinating varieties, optical sensor, bioactive compounds
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Vegetables
Crop husbandry > Breeding, genetics and propagation
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenzüchtung
Germany > University of Hohenheim > Institute of Crop Science
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/, http://www.bundesprogramm.de/fkz=10OE112, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=10OE112&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1355
Project ID:FKZ 10OE112
Location:Universität Hohenheim, Stuttgart
Start Date:15 July 2011
End Date:14 July 2014
Deposited By: Zikeli, Dr Sabine
ID Code:19274
Deposited On:10 Sep 2011 15:57
Last Modified:10 Sep 2011 15:57

Repository Staff Only: item control page