home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Entwicklung und Validierung eines Software-Instruments für eine gezielte Gruppenberatung zur nachhaltigen Minimierung der Risiken des Einsatzes von Kupferpräparaten im Ökologischen Obstbau (Verbundvorhaben)

{Project} CUCONSULT: Entwicklung und Validierung eines Software-Instruments für eine gezielte Gruppenberatung zur nachhaltigen Minimierung der Risiken des Einsatzes von Kupferpräparaten im Ökologischen Obstbau (Verbundvorhaben). [Development and validation of a software-tool for use in advisory groups for a sustainable preventive minimization of possible risks of the application of copper products.] Runs 2010 - 2012. Project Leader(s): Kienzle, Jutta; Benduhn, Bastian; Zimmer, Jürgen and Strassemeyer, Jörn, Fördergemeinschaft Ökologischer Obstbau e.V., D-Weinsberg; Öko-Obstbau Norddeutschland Versuchs- und Beratungsring e.V., D-Jork; Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum - Rheinpfalz, D-Rheinbach; Julius Kühn-Institut, D-Kleinmachnow.

[img]
Preview
PDF (Engliches Abstract und Titel) - Supplemental Material
11Kb

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=10OE024

Summary

Das hier beschriebene Projekt ist Teil eines Verbundvorhabens, das folgende Teilprojekte umfasst: FKZ 10OE024, FKZ 10OE048, FKZ 10OE049, FKZ 10OE050.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1347.
I.a Gesamtziel des Vorhabens
Auf der Basis bereits entwickelter Indikatoren soll ein Software-Tool zur ganzheitlichen Erfassung und Darstellung von Strategien zur vorsorgenden und nachhaltigen Minimierung der Risiken des Kupfereinsatzes sowie der Optimierung der Ausrichtung an den Grundprinzipien des Ökologischen Landbaus im Ökologischen Obstbau als Anpassung des internetbasierten Dokumentations- und Qualitätsmanagementsystems Nutriweb ausgearbeitet werden (Schlagkartei zur Erfassung der notwendigen Daten und Auswertungstool zur Darstellung). Dieses Tool soll für ein benchmarking der Strategien auf einzelbetrieblicher Ebene sowie auf Schlagebene nutzbar sein und im Rahmen einer gezielten Gruppenberatung zur nachhaltigen Risikominimierung des Einsatzes von Kupferpräparaten von der Fachberatung eingesetzt werden.
I.b Bezug des Vorhabens zu den förderpolitischen Zielen
Das Projekt leistet einen Beitrag zur Optimierung und Umsetzung von Strategien zur vorsorgenden und nachhaltigen Minimierung der Risiken des Kupfereinsatzes sowie der Optimierung der Ausrichtung an den Grundprinzipien des Ökologischen Landbaus im Ökologischen Obstbau und damit auch zu den Zielen des BÖL.
I.c Wissenschaftliche und technische Arbeitsziele
Auf der Basis bereits entwickelter Indikatoren soll ein Software-Tool zur ganzheitlichen Erfassung und Darstellung von Strategien zur vorsorgenden und nachhaltigen Minimierung der Risiken des Kupfereinsatzes sowie der Optimierung der Ausrichtung an den Grundprinzipien des Ökologischen Landbaus im Ökologischen Obstbau als Anpassung des internetbasierten Dokumentations- und Qualitätsmanagementsystems Nutriweb ausgearbeitet werden (Schlagkartei zur Erfassung der notwendigen Daten und Auswertungstool zur Darstellung). Dieses Tool soll für ein benchmarking der Strategien auf einzelbetrieblicher Ebene sowie auf Schlagebene nutzbar sein und im Rahmen einer gezielten Gruppenberatung zur nachhaltigen Risikominimierung des Einsatzes von Kupferpräparaten von der Fachberatung eingesetzt werden. Durch den Betriebsvergleich können die vorhandenen Erfahrungen optimal genutzt und Verbesserungspotentiale rasch erkannt werden.
Im Jahr 2011 soll das Modul auf insgesamt 20 Betrieben in vier Obstbauregionen in Zusammenarbeit mit der örtlichen Fachberatung probeweise eingesetzt und jeweils in regionalen Kleingruppen validiert werden. Im Anschluß erfolgt eine Überarbeitung, so dass das überarbeitete Modul Anfang 2012 in grösserem Rahmen genutzt werden kann. Damit kann auch eine Sensibilisierung und ein vermehrtes Bewusstsein für eine nachhaltige Minimierung der Risiken des Einsatzes von Kupferpräparaten in der breiten Praxis erreicht und ein Impuls gesetzt werden, Veränderungen intensiv anzugehen.
Das Tool kann auch für eine Darstellung verschiedener Strategien als Grundlage für eine Bewertung und Richtungsgebung im Rahmen der Diskussionen zur optimalen Strategieentwicklung genutzt werden.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

Aim of the project is the development of a software tool for the holistic survey and demonstration of strategies for a sustainable preventive minimization of possible risks of the application of copper products and an improvement of the orientation at the principles of organic farming. Basis of this work is a set of indicators that is already developed and the internet-based quality management system NUTRIWEB. This tool shall be used for benchmarking of different strategies in the frame of regional advisory groups. In 2010, the programming of the software is previsted. In 2011, the tool will be tested on 20 organic farms in different German fruit growing regions in collaboration with the local advisory organizations and the associations of organic farming. Afterwards, it will be revised so that in 2012 it can be used for advisory groups.

EPrint Type:Project description
Part or Full Programme:Part of programme/Cluster of projects
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 10OE024, FKZ 10OE048, FKZ 10OE049, FKZ 10OE050, Kupferminimierung, Obstbau, Schorf, Beratung, Software
Subjects: Knowledge management > Research methodology and philosophy > Systems research and participatory research
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Knowledge management > Education, extension and communication
Research affiliation: Germany > Federal States > Rheinland-Pfalz > DLR
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Germany > Fördergemeinschaft Ökologischer Obstbau - FÖKO
Germany > Federal Research Centre for Cultivated Plants - JKI > Institute for Strategies and Technology Assessment in Plant Protection
Germany > Öko-Obstbau Norddeutschland - Versuchs- und Beratungsring
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.foeko.de, http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=10OE024, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=10OE024&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1347
Acronym:CUCONSULT
Project ID:FKZ 10OE024, FKZ 10OE048, FKZ 10OE049, FKZ 10OE050
Location:FKZ 10OE024: Fördergemeinschaft Ökologischer Obstbau e.V., D-Weinsberg, Ansprechpartnerin: Jutta Kienzle
FKZ 10OE048: Öko-Obstbau Norddeutschland Versuchs- und Beratungsring e.V., Ansprechpartner: Bastian Benduhn
FKZ 10OE049: Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum - Rheinpfalz, Kompetenzzentrum Gartenbau, Meckenheimer Str. 40, 53359 Rheinbach Ansprechpartner: Dipl.-Ing. agr. Jürgen Zimmer
FKZ 10OE050: Julius Kühn-Institut, Institut für Strategien und Folgenabschätzung im Pflanzenschutz, Stahnsdorfer Damm 81, 14532 Kleinmachnow Ansprechpartner: Dr. Jörn Strassemeyer
Start Date:1 December 2010
End Date:31 May 2012
Deposited By: Kienzle, Jutta
ID Code:19231
Deposited On:01 Aug 2011 19:11
Last Modified:02 Aug 2011 09:11

Repository Staff Only: item control page