home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Entwicklung von Salatsorten mit verbesserter Anpassungsfähigkeit durch dezentrale Züchtung

{Project} Entwicklung von Salatsorten mit verbesserter Anpassungsfähigkeit durch dezentrale Züchtung. [Developing of lettuce varieties with improved adaptability by decentral breeding.] Runs 2011 - 2014. Project Leader(s): Gärber, Dr. Ute, Julius Kühn-Institut, D-Kleinmachnow.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=10OE064

Summary

Ziel des Projektes ist, bei Salat Sorten mit einer hohen Anpassungsfähigkeit für den Ökologischen Landbau zu entwickeln. Von besonderer Bedeutung ist die Entwicklung deutlich verbesserter Eigenschaften in Bezug auf Stresstoleranz, Nährstoffverwertungsvermögen und Krankheitsresistenz, insbesondere gegenüber B. lactucae.
Die Entwicklung von Sorten soll durch Selektions- und Kreuzungszüchtung bei Standortanpassung durch dezentrale Züchtung ermöglicht werden. Die Standortanpassungsfähigkeit ist bei Selbstbefruchtern wie Salat durch die Homozygotie beschränkt. Dennoch kann der Salat sich den Bedingungen der Umgebung gerade bei polygen bedingten Merkmalen wie Trockenheitstoleranz und einem geringen Nährstoffbedarf anpassen. Die Möglichkeit der Anpassung wird durch einen Anbau, die Selektion und Weiterzüchtung an verschiedenen Standorten unterstützt. Im Projekt werden vier Standorte einbezogen: zwei Trockenstandorte in Nord- bzw. in Mitteldeutschland sowie zwei durch Falschem Mehltau stark gefährdete Standorte in Süddeutschland.
Nach Abschluss des Projektes stehen mehrere getestete und regional angepasste Linien für die Praxis zur Verfügung. Sie werden dann in Betrieben verschiedener Regionen auf ihre Praxistauglichkeit geprüft. Die Sortenentwicklung wird bis zur Marktfähigkeit weitere 2 bis 6 Jahre Entwicklungsarbeit beanspruchen. Mit der Züchtung neuer Salatformen wird den veränderten Markt- und Anbaubedingungen entsprochen, die Anbausicherheit erhöht und der Anteil ökologisch produzierter Ware gestärkt.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

The aim of the project is to develop lettuce varieties for organic farming which show a high adaptability to local conditions. Features like stress tolerance, ability to utilize nutrients and disease resistance especially to Bremia lactucae shall be improved.
This is to be achieved by a selecting and cross-breeding method, considering the plants’ adaptability to their locations in decentral breeding. Autogamy as in lettuce contributes to restricting the adaptability to locations by its being homocygote. Nevertheless lettuce plants are able to adapt to local conditions especially for polygenetic features like tolerance to dry periods and low need of nutrients. Its adaptability will be supported by growing, selecting, and further breeding lettuce plants in different regions. Four locations will be included in this project, two in the North and Central Germany with little rain, and two in the South of Germany with a high danger of downy mildew occurrence.
The accomplishment of the project will result in making available several lines which will have been tested and adapted to their local conditions, which will then be tested for practical use in several growing areas. Developing varieties will take a longer time of research, including further 2 till 6 years until they are marketable. Breeding new lettuce varieties is a response to changed requirements of the market and cultivation and will increase the safety of cultivation and the share of organically produced goods.

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 10OE064, Salat, Züchtung, ökologischer Gemüsebau, Sortenwahl
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Vegetables
Crop husbandry > Breeding, genetics and propagation
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenzüchtung
Germany > Federal Research Centre for Cultivated Plants - JKI > Institute for Plant Protection in Horticulture and Forests
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=2810OE064, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=10OE064&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do
Project ID:FKZ 10OE064
Start Date:23 May 2011
End Date:22 May 2014
Deposited By: Gärber, Dr. Ute
ID Code:19228
Deposited On:30 Jul 2011 14:38
Last Modified:30 Jul 2011 14:38

Repository Staff Only: item control page