home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Kupferminimierungs- und Vermeidungsstrategien im ökologischen Kartoffelbau (Verbundvorhaben)

{Project} Kupferminimierungs- und Vermeidungsstrategien im ökologischen Kartoffelbau (Verbundvorhaben). [Strategies to reduce and avoid copper in organic potato production.] Runs 2011 - 2015. Project Leader(s): Zellner, Dr. Michael and Kainz, Max, Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, D-Freising und Technische Universität München.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=09OE045

Summary

Das hier beschriebene Projekt ist Teil eines Verbundvorhabens, das folgende Teilprojekte umfasst: FKZ 09OE045, FKZ 09OE114.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1345.
Im Mittelpunkt des Projekts steht die Regulierung der Kraut- und Knollenfäule (Phytophthora infestans) im ökologischen Kartoffelanbau durch den Einsatz reduzierter Kupfermengen. Wesentliches Ziel ist, pflanzenbauliche und phytopathologische Methoden so weiter zu entwickeln, dass Phytophthora-Infektionen vermieden bzw. zeitlich stark hinausgezögert werden und eine direkte Behandlung des Pathogens in Häufigkeit und Mitteleinsatz reduziert werden kann. Ausgangspunkt für diesen Ansatz ist die Erkenntnis, dass die Phytophthora-Infektion bei Kartoffeln meistens von latent befallenem Pflanzgut ausgeht.
Es werden technische und pflanzenbauliche Maßnahmen entwickelt und geprüft, die die Vorbelastung reduzieren bzw. die Widerstandsfähigkeit der Kartoffel erhöhen. Dazu gehören Techniken der Pflanzgutbeizung mit alternativen Mitteln sowie geringeren Cu-Aufwandmengen und die Vorbereitung des Pflanzbeets durch glucosinolatreiche Brassicaceen, die das antiphytopathogene Potential des Standortes erhöhen. Durch die Testung von Pflanzenextrakten und Pflanzenstärkungsmitteln auf ihre Wirkung gegen Phytophthora infestans sollen Alternativen oder Ergänzungen zu kupferhaltigen Beizmitteln gefunden werden. Weiterhin werden auch reduzierte Kupferformulierungen getestet. Die Erfolgskontrolle erfolgt durch Bonitierungen, Ertragsbestimmungen und Nachweis latenter Infektionen mittel PCR-Technik.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖLN-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖLN-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

The main objective of the project is the control of potato late blight (Phytophthora infestans) in organic farming by reduced amounts of copper. A key goal is to improve both plant production methods and control measures in order to avoid or significantly postpone Phytophthora infections and thus, to reduce both frequency and application rates of direct treatments of the disease. The background idea of this approach is the fact that Phytophthora infections often originate from latent infestation of seed potatoes.
Technical means as well as plant production measures will be developed and tested for their efficiency to reduce initial infestation levels and to increase the resistance of the potato. Among these are seed treatments with substances alternative to copper, reduced amounts of copper as well as seed bed preparation with glucosinolate-rich Brassicaceae to improve the anti-phytopathogenic potential of the soil. Testing of plant extracts or plant strengtheners for their effect on P. infestans aims at revealing alternatives or supplements to copper seed treatments. Furthermore, formulations with reduced amounts of copper will be tested. The success of the strategies will be checked via disease evaluation, potato yield determination and PCR-based detection of latent infestation.

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, BÖLN, BOELN, FKZ 09OE045, FKZ 09OE114, ökologischer Kartoffelanbau, Kraut- und Knollenfäule, Phytophthora infestans, Kupfer
Subjects: Crop husbandry > Crop combinations and interactions
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Crop husbandry > Production systems > Root crops
Research affiliation: Germany > University of Munich (TUM) > Chair of Organic Farming
Germany > Federal States > Bavaria > State research centre agriculture
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=09OE045, http://orgprints.org/cgi/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=09OE045&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1345
Project ID:FKZ 09OE045, FKZ 09OE114
Location:Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, Institut für Pflanzenschutz IPS3c, Lange Point 10, 85354 Freising, Ansprechpartner: Dr. Michael Zellner
Technische Universität München, Lehrstuhl für Ökologischen Landbau, Alte Akademie 16, 85350 Freising-Weihenstephan, Ansprechpartner: Max Kainz
Start Date:1 July 2011
End Date:28 February 2015
Deposited By: Nechwatal, Dr. Jan
ID Code:19190
Deposited On:30 Jul 2011 14:31
Last Modified:01 Aug 2011 18:58

Repository Staff Only: item control page