home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Pododermatitis bei Masthähnchen im ökologischen Landbau

Schmidt, Eggert; Bellof, Gerhard and Carrasco Alarcon, Luz Salomé (2010) Pododermatitis bei Masthähnchen im ökologischen Landbau. [Foot Pad Dermatitis in Organic Chicken.] Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, D-Freising-Weihenstephan, Fakultät Land- und Ernährungswirtschaft.

[img]
Preview
PDF (Teilschlussbericht)
417Kb

Summary

Die plantare Fußballendermatitis stellt auch in der ökologischen Hähnchenmast ein Problem dar. Die Ursachen hierfür scheinen multifaktoriell zu sein. In einem Exaktversuch an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf sollte an 407 Tieren ermittelt werden, welchen Einfluss der Genotyp (langsam vs. schnell wachsend), die Futterzusammensetzung (mittlerer vs. niedriger Energiegehalt) und die Haltung (Stall vs. Auslauf) auf die Prävalenz der Pododermatitis bei Masthähnchen unter den Bedingungen des ökologischen Landbaus haben.
Bei einer Mastdauer von 56 Tagen wurde eine hohe Prävalenz von durchschnittlich 58,5% der Tiere mit stärkeren Schäden festgestellt. Eine Verlängerung der Mast bis zum 81. Tag führte nur bei ungünstigen Umweltbedingungen zu einem weiteren Anstieg. Bei Herkünften mit hoher Wachstumsintensität (z.B. Ross-308, Ross-Rowan) konnten nach 56 und 81 Masttagen stärkere Veränderungen an den Fußsohlen beo-bachtet werden als an langsamer wachsenden Herkünften ISA-Red, ISA-JA-757, ISA-JA-957 oder Cobb-Sasso-150. Futterrationen mit erniedrigter Energiekonzentration führten aufgrund der höheren NSP-Bestandteile zu dünnerem Faeces und in der Folge zu stärkeren Schäden an den Fußballen. Tiere, die das Angebot eines Auslaufs nutzen konnten, zeigten eine bessere Fußsohlenbeschaffenheit.
Aufgrund der multifaktoriellen Zusammenhänge der Pododermatitis wurde mit Hilfe der Hauptkomponentenanalyse die Variablenanzahl verdichtet. Es konnten zwei Dimensionen extrahiert und allgemein als „Wachstumspotenzial“ und als „Versorgungsdefizit“ bezeichnet und in Zusammenhang mit Läsionen an den Fußsohlen gebracht werden. Tiere mit hohem Wachstumspotenzial neigen erst dann zu Hautschäden an den Füßen, wenn die Einstreuqualität unzureichend ist. Eine Verschlechterung der Einstreu durch ausschließliche Stallhaltung oder laxierend wirkende Futterkomponenten sind verknüpft mit einer höheren Anfälligkeit für Pododermatitis.

Summary translation

Foot pad dermatitis (FPD), caused by multiple effects, is also a problem in organic chickenproduction. To detect incidence of pododermatitis in organic broiler two comparisons with different genotype (slow vs. fast growing), feed mixtures (organic origin only; medium (~12 MJ ME/kg) vs. reduced energy content (~11 MJ ME/kg)) and keeping of animals (indoor vs. free range) were done at the University of Applied Sciences Weihenstephan-Triesdorf.
When fed up to an age of 56 days FPD with severe lesions occurred in 58,5% of the birds. Prolonged fattening up to 81 days provoked higher incidence only if environment was insufficient. Genotype with higher growth performance (e.g. Ross-308, Ross-Rowan) got more foot pad lesions compared to slow growing genotype (ISA-Red, ISA-JA-757, ISA-JA-957 and Cobb-Sasso-150). Feed mixtures with reduced energy content forced FPD due to higher content of nonstarch polysaccharides (NSP) which caused a more liquid faeces and wet litter. Lower incidence of pododermatitis were noticed for the free range system.
To characterize the multifactorial coherence of FPD a principal component analysis (PCA) were done. Two PCs were extracted and generally designated as 'growth performance' and 'deficit in maintenance'. Both were correlated with foot pad lesions. Chicken with higher growth rate were seriously affected only if litter quality is deficient. Insufficient litter quality due to indoor housing only or due to feed mixtues which caused more liquid faeces significantly affect higher incidence of foot pad dermatitis.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 06OE151, Broiler, Fußballendermatitis, ökologische Hähnchenmast, Genotyp, Rationsgestaltung, Haltung, Einstreu
Subjects: Animal husbandry > Feeding and growth
Animal husbandry > Breeding and genetics
Animal husbandry > Health and welfare
Animal husbandry > Production systems > Poultry
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Tierzucht
Germany > University of Applied Science Weihenstephan > Agriculture and Nutrition
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/, http://www.bundesprogramm.de/fkz=06OE151, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=06OE151&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Schmidt, Prof. Dr. Eggert
ID Code:18609
Deposited On:07 Apr 2011 11:51
Last Modified:07 Apr 2011 11:51
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Projektleitung: Prof. Dr. Eggert Schmidt, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Fakultät Land- und Ernährungswirtschaft
Bei dem hier eingestellten Bericht handelt es sich um einen Teilschlussbericht, welcher im Rahmen des Projektes "Rationsgestaltung und Eignung unterschiedlicher Herkünfte für die ökologische Hähnchenmast" (FKZ 06OE151) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau erstellt wurde. Der Gesamtschlussbericht kann im Volltext unter http://orgprints.org/15871/ heruntergeladen werden.

Repository Staff Only: item control page