home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Nutzung von Resistenzmechanismen verschiedener Rebarten als Alternative zum Einsatz von Kupfer im Ökoweinbau

{Project} Nutzung von Resistenzmechanismen verschiedener Rebarten als Alternative zum Einsatz von Kupfer im Ökoweinbau. [Utilization of resistance mechanisms of diverse vine species for substituting copper applications in ecological vineyards.] Runs 2010 - 2013. Project Leader(s): Strumpf, Dr. Thomas, Julis Kühn-Institut Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen, D-Berlin.

Full text not available from this repository.

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=09OE053

Summary

Extrakte aus Wildreben bzw. Hybriden mit hoher Resistenz.
Es ist zu prüfen, ob durch die Applikation von Blattextrakten von Nicht-Vitis-vinifera-Rebsorten auf Qualitätsrebsorten Plasmopara viticola und andere Krankheiten bekämpft, unterdrückt oder pflanzeneigene Abwehrmechanismen bei Qualitätsrebsorten durch in den Extrakten enthaltene Elicitoren aktiviert werden können resp. ob mit den Pflanzenextrakten eine direkte Bekämpfung dieser Problemschaderreger möglich ist (neue Prinziplösung).
Kupferreduktionspotential bei Anbau neuer Vitis vinifera Piwi-Sorten.
Der Anbau von Piwis ermöglicht einen weitgehenden Verzicht auf Pflanzenschutz und ist ökologisch und ökonomisch die nachhaltigste Form des Weinbaus überhaupt. Das Kupfereinsparungspotential durch den Anbau von Piwis ist vemutlich abhängig von der Resistenz der Sorte und von den klimatischen Bedingungen am Standort. Das für die jeweilige Sorte notwendige Maß an Pflanzenschutz soll in diesem Projekt erstmals ermittelt werden. Daraus lässt sich ein durchschnittliches Einsparpotential an Kupfer bestimmen. Orientierungsversuche mit geringen Stockzahlen im Freiland an Zuchtstämmen mit bereits pyramidisierten Plasmopara-Resistenzen können in einer 2009 erstellten Prüfanlage mit Überkronenberegnung durchgeführt werden, in der beliebig hohe Befallsbedingungen für die Rebenperonospora geschaffen werden können.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖL-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖL-Projekt mit der FKZ 08OE212.

Summary translation

Extracts from wild vine respectively highly resistant hybrids.
It has to be investigated if leaf extracts gained from non-Vitis-vinifera species and applicated on quality vine species are able to fight and suppress Plasmopara viticola and other diseases or if plant´s own defence mechanism can be activated by elicitors from the extracts.
New and fungi-resistant cultivars of Vitis vinifera and their potential for reducing copper applications.
The cultivation of fungi-resistant species enables an abandonment of plant protection to a large extent and is ecologically and economically the most sustainable form of viticulture. The potential of copper savings due to fungi-resistant cultivars is probably depending on the resistance of the cultivar itself as well as on regional climatic conditions. In this study the specific dose of plant protection will be investigated for the first time. An experimental plot with a specific overhead irrigation system was established in 2009. Here, introductory experiments simulating different levels of infection pressure will be conducted based on a limited number of vine plants showing pyramidized resistance against Plasmopara.

EPrint Type:Project description
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 09OE053, ökologischer Weinbau, Bekämpfung, Plasmopara viticola, Kupferminimierungsprogramm, Einsparpotential, Kupfer, pflanzeneigene Abwehrmechanismen bei Rebsorten, Piwis, Pflanzenschutz
Subjects: Environmental aspects > Biodiversity and ecosystem services
Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Crop husbandry > Production systems > Fruit and berries > Viticulture
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Germany > Federal Research Centre for Cultivated Plants - JKI > Institute for Ecological Chemistry, Plant Analysis and Stored Products Protection
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=09OE053, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=09OE053&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Project ID:FKZ 09OE053
Location:Königin-Luise-Str. 19, D-14195 Berlin
Start Date:1 August 2010
End Date:31 December 2013
Deposited By: Strumpf, Dr. Thomas
ID Code:18158
Deposited On:22 Dec 2010 12:20
Last Modified:22 Dec 2010 12:20

Repository Staff Only: item control page