home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Sortenwahl und Schädlingsdruck im ökologischen Rapsanbau

Böhm, Herwart; Sauermann, Wolfgang; Alpers, Gerd and Aulrich , Karen (2011) Sortenwahl und Schädlingsdruck im ökologischen Rapsanbau. [Varieties and pest in the cultivation of organic oil seed rape.] Paper at: 11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Gießen, 15.-18. März 2011.

[img]
Preview
PDF - Accepted Version
129Kb

Summary

In den Jahren 2009 und 2010 wurden Sortenversuche mit 7 Linien- und 4 Hybridsorten auf dem Versuchsbetrieb des Institutes für Ökologischen Landbau (Trenthorst) durchgeführt. Die Witterungsbedingungen in 2009 führten zu einer starken physiologischen Knospenwelke; in 2010 war die Vorwinterentwicklung des Raps durch die Trockenheit nach der Aussaat und dem schneereichen Winter in Mitleidenschaft gezogen. In beiden Jahren lag der Ertrag auf niedrigem bis mittlerem Niveau. Unter diesen Bedingungen erzielte die Sorte Visby den höchsten Ertrag mit 20,8 bzw. 20,6 dt ha-1. In 2009 lag der Ertrag der Sorte Robust mit 20,5 dt ha-1 auf vergleichbarem Niveau, in 2010 wies Robust jedoch den geringsten Ertrag (10,3 dt ha-1) auf, während Lorenz mit 17,7 dt ha-1 die beste Liniensorte war. Der geringere Befall mit Rapsglanzkäfern in 2010 hatte keinen positiven Einfluss auf das Ertragsniveau, weil der Raps durch die Witterungsbedingungen im Winter bereits zu geschwächt war.

Summary translation

In the years 2009 and 2010 variety trials were conducted with 7 line- and 4 hybrid varieties on the experimental farm of the Institute of Organic Farming (Trenthorst). The weather conditions in 2009 led to strong physiological wilt of buds, in 2010 the development of the oil seed rape before winter was affected due to the drought after sowing and the snowy winter. In both years yield was on a low to medium level. Under these conditions, in both years the hybrid variety Visby realised with 20.8 and 20.6 dt ha-1 the highest yield. In 2009, the yield of the line variety Robust was with 20.5 dt ha-1 at the same level, but in 2010 Robust had the lowest yield (10,3 dt ha-1), while Lorenz with 17,7 dt ha-1 was the best one. The lower infestation by pollen beetles in 2010 did not have a positive impact on yield level, because the oil seed rape was weakened by the weather conditions of the winter.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Keywords: oil seed rape, variety, yield, pests, pollen beetle
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Crop husbandry
Research affiliation: International Conferences > 2011: Scientific Conference on Organic Agriculture
International Conferences > 2011: Scientific Conference on Organic Agriculture > Pflanze und Boden > Spezieller Pflanzenbau 7: Ölfrüchte
Related Links:http://www.wissenschaftstagung.de/, http://www.verlag-koester.de/buch.php?id=735&suche=11.%20wissenschaftstagung&fb_id=s
Deposited By: Böhm, Dr. Herwart
ID Code:17675
Deposited On:21 Jun 2011 12:08
Last Modified:21 Jun 2011 12:08
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted
Additional Publishing Information:Dieser Beitrag ist im Tagungsbandes der 11. Wissenschaftstagung erschienen.
Leithold, G.; Becker, K.; Brock, C.; Fischinger, S.; Spiegel, A.-K.; Spory, K.; Wilbois, K.-P. und Williges, U. (Hrsg.) (2011):
Es geht ums Ganze: Forschen im Dialog von Wissenschaft und Praxis
Beiträge zur 11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Justus-Liebig-Universität Gießen, 15.-18. März 2011
Band 1: Boden, Pflanze, Umwelt, Lebensmittel und Produktqualität
Band 2: Tierproduktion, Sozioökonomie
Verlag Dr. Köster, Berlin.
Der Tagungsband kann über den Verlag Dr. Köster bezogen werden; siehe: http://verlag-koester.de/buch.php?id=735&fb_id=37

Repository Staff Only: item control page