home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Zertifizierung von Außer-Haus-Verpflegung - Offizielle Statements und Untersuchungsdaten einiger europäischer Zertifizierungsstellen

Strassner, Carola and Lukas, Melanie (2011) Zertifizierung von Außer-Haus-Verpflegung - Offizielle Statements und Untersuchungsdaten einiger europäischer Zertifizierungsstellen. [Certification of catering, restaurants and hotels - official statements and survey data from some European certification bodies.] Poster at: 11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Gießen, 15.-18. März 2011.

[img]
Preview
PDF - Accepted Version
127Kb

Summary

Die neue EG-Öko-Regulierung wurde am 1. Januar 2009 wirksam. Sie schließt Außer-Haus-Verpflegung explizit aus (Kommissionsregulierung (EG) No 889/2008 vom 5. September). In der Folge befasst sich jeder Mitgliedstaat individuell mit dieser Thematik und entwickelt private Standards, regionale oder nationale Richtlinien für die Bio-Zertifizierung der Großküchen und Gastronomie. Dieser Überblick präsentiert die Situation in den iPOPY Ländern, Norwegen, Finnland, Dänemark und Italien, in denen Öko-Kontrollstellen um Information über ihre Systeme und Strategien zu diesem Sektor gebeten wurden. Die Studie offenbart sehr verschiedene Lösungswege, sich mit der "Nichtregulierung" zu befassen. In Norwegen werden die vielen Einheiten durch die einzelne nationale Kontrollstelle zertifiziert. In Finnland bezieht sich die finnische Nahrungsmittelsicherheitsorganisation auf das sog. "Step-by-step“ Programm, aber es wird betont, dass es keine offizielle Regulierung gibt. In Dänemark wurde im Januar 2009 ein Modell mit den Kategorien "Gold-Silber-Bronze" eingeführt. In Italien liegt der Fokus derzeit nicht auf der Zertifizierung, aber es gibt einige Bestrebungen, um Richtlinien dafür zu entwickeln. Die unterschiedlichen Landesbedingungen, die in diesem Sektor bestehen, macht verständlich, warum Länder individuelle Strategien entwickeln. Dennoch gibt es einige Punkte, z.B. Komponentenangebot oder Rohstoffaustausch, die über die Länder hinweg ähnlich sind.

Summary translation

The new EU regulation for organic production, labelling and control was implemented on January 1st 2009. It specifically excludes mass catering activities (Commission Regulation (EC) No 889/2008 of 5 September). In consequence every Member State deals with the situation in a different manner and develops private standards or regional or national guidelines concerning organic certification in out-of-home operations. This survey presents the situation in the iPOPY countries, Norway, Finland, Denmark and Italy, where certification bodies were asked for information about their systems for and strategies addressing this sector. The study reveals very different solutions to deal with the “non-regulation”. In Norway, the single national certification authority deals with the organic certification of out-of-home operations, and many units are certified. In Finland, the Finnish Food Safety Authority refers to the Step-By-Step-Programme, but it is emphasised that there is no official regulation. In Denmark, a “Gold-Silver-Bronze”-model was established in January 2009 and is currently being rolled out. In Italy the focus is not on the certification of mass catering, but there are some initial activities to develop guidelines for organic certification. The broad range of country conditions existing in this sector makes clear why countries develop individual strategies but also that there are a few points which are similar such as the use of organic components in meals.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Poster
Keywords:Bio-Zertifizierung, Außer-Haus-Verpflegung, Europa, iPOPY
Subjects: Values, standards and certification > Regulation
Research affiliation: European Union > CORE Organic > iPOPY
International Conferences > 2011: Scientific Conference on Organic Agriculture
Related Links:http://www.wissenschaftstagung.de/, http://www.verlag-koester.de/buch.php?id=735&suche=11.%20wissenschaftstagung&fb_id=s
Deposited By: Strassner, Dr. Carola
ID Code:17449
Deposited On:16 Jun 2011 15:22
Last Modified:16 Jun 2011 15:22
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted
Additional Publishing Information:Dieser Beitrag ist im Tagungsbandes der 11. Wissenschaftstagung erschienen.
Leithold, G.; Becker, K.; Brock, C.; Fischinger, S.; Spiegel, A.-K.; Spory, K.; Wilbois, K.-P. und Williges, U. (Hrsg.) (2011):
Es geht ums Ganze: Forschen im Dialog von Wissenschaft und Praxis
Beiträge zur 11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Justus-Liebig-Universität Gießen, 15.-18. März 2011
Band 1: Boden, Pflanze, Umwelt, Lebensmittel und Produktqualität
Band 2: Tierproduktion, Sozioökonomie
Verlag Dr. Köster, Berlin.
Der Tagungsband kann über den Verlag Dr. Köster bezogen werden; siehe: http://verlag-koester.de/buch.php?id=735&fb_id=37

Repository Staff Only: item control page