home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Zusammensetzung von Wirtschaftsdüngern ökologischer und konventioneller Milchviehbetriebe im Rahmen des Projekts Klimawirkungen und Nachhaltigkeit von Landbausystemen

Blank, Britta; Paulsen, Hans Marten; Kassow, Antje; Rahmann, Gerold and Aulrich, Karen (2011) Zusammensetzung von Wirtschaftsdüngern ökologischer und konventioneller Milchviehbetriebe im Rahmen des Projekts Klimawirkungen und Nachhaltigkeit von Landbausystemen. [The relevance of manure for greenhouse gas balances in organic and conventional farms.] Poster at: 11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Gießen, 16.-18. März 2011.

[img]
Preview
PDF
123Kb

Summary

In Deutschland ist die Milchviehhaltung für 30 % der gesamten Treibhausgasemissionen der Landwirtschaft verantwortlich. Zu den größten Verursacherbereichen der landwirtschaftlichen Emissionen in Deutschland gehören die landwirtschaftlichen Böden, die mineralische Düngung, die Emissionen aus der Fermentation aus der Verdauung der Tiere und die Lagerung und Anwendung von Wirtschaftsdüngern. Auf der anderen Seite steigert ein gezielter Einsatz von Wirtschaftsdüngern die Erträge und mindert die Notwendigkeit von Mineraldüngern, was zu einer Senkung der Treibhausgasbelastungen führen kann. Trotz der Bedeutung zu Klimawirkungen der Landwirtschaft, gibt es in der Literatur kaum aussagekräftige Datensätze von Wirtschaftsdüngern in Bezug auf Menge und Qualität und vor allem für den Ökolandbau liegen keine Tabellenwerte dieser vor. In eigenen Studien zu „Klimawirkungen und Nachhaltigkeit von Landbausystemen – Untersuchung in einem Netzwerk von Pilotbetrieben“ wurden in 20 ökologischen und konventionellen Milchviehbetrieben der Düngeranfall, die Lagerungsart, sowie die Anwendung und Qualität von Wirtschaftsdüngern erfasst. Die Ergebnisse der Nährstoffgehalte der ersten Probenahmeperiode sind in diesem Beitrag dargestellt. Die große Spannbreite der N-, P- und K-Gehalte, welche auch in anderen Studien gefunden wurde, konnte durch die eigenen Studien bestätigt werden. Systematische Effekte der Bewirtschaftungsform auf die Qualität der Wirtschaftsdünger konnten nicht gefunden werden, was auf einen unermesslichen Effekt des spezifischen Düngermanagements auf die Zusammensetzung des Düngers hindeutet. Aus diesem Grund werden Qualität, Management, Einsatz und Verwertung der Wirtschaftsdünger genauer betrachtet, um die Treibhausgasbilanzen von Milchviehbetrieben zu optimieren.

Summary translation

In Germany 30% of the whole greenhouse gas (GHG) emissions produced by agriculture are caused by dairy farming. The main sectors of the GHG emissions from agriculture in Germany are organic agricultural soils, mineral fertilization, emis¬sions during digestion by livestock and of the treatment, storage and application of manure. On the other hand an efficient nutrient use from livestock manure increases yields and lowers the need for external nutrient input. This can help to decrease pro¬duct related GHG loads. In contrast to the importance for the effect of emissions produced by agriculture, there are little significant data sets related to amount and quality of manure in the literature. For organic farming there are no tabular values available. In our own study on „Climate effects and sustainability of organic and conven¬tional farming systems “ amount, storage, use and quality of livestock manure of 20 paired organic and conventional dairy farm were determined. Results on nutrient contents of the first sampling period are presented. The wide range of N-, P- and K- contents in livestock manures found in other studies was confirmed. Systematic effects of the farming systems on the quality were not found. This hints to the overwhelming effect of specific farm management on manure composition. Therefore manure quality, management, treatment and its effi¬cient recycling should be carefully considered to optimize GHG balances of farms.

EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Poster
Keywords:Milchviehbetriebe, Wirtschaftsdünger, Nährstoffgehalte,Treibhausgas, Betriebsvergleiche
Subjects: Environmental aspects > Air and water emissions
Research affiliation: International Conferences > 2011: Scientific Conference on Organic Agriculture > Umwelt > Klimaschutz
Related Links:http://www.wissenschaftstagung.de/, http://www.verlag-koester.de/buch.php?id=735&suche=11.%20wissenschaftstagung&fb_id=s
Deposited By: Blank, Dr. Britta
ID Code:17426
Deposited On:20 Jun 2011 07:39
Last Modified:20 Jun 2011 07:39
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted
Additional Publishing Information:Dieser Beitrag ist im Tagungsbandes der 11. Wissenschaftstagung erschienen.
Leithold, G.; Becker, K.; Brock, C.; Fischinger, S.; Spiegel, A.-K.; Spory, K.; Wilbois, K.-P. und Williges, U. (Hrsg.) (2011):
Es geht ums Ganze: Forschen im Dialog von Wissenschaft und Praxis
Beiträge zur 11. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Justus-Liebig-Universität Gießen, 15.-18. März 2011
Band 1: Boden, Pflanze, Umwelt, Lebensmittel und Produktqualität
Band 2: Tierproduktion, Sozioökonomie
Verlag Dr. Köster, Berlin.
Der Tagungsband kann über den Verlag Dr. Köster bezogen werden; siehe: http://verlag-koester.de/buch.php?id=735&fb_id=37

Repository Staff Only: item control page