home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Marktanalyse für ökologische Aquakulturerzeugnisse

Lasner, Tobias; Hamm, Ulrich; Aas, Manuel and Oberle, Martin (2010) Marktanalyse für ökologische Aquakulturerzeugnisse. [Market Analysis for Organic Aquacultural Products.] Universität Kassel, D-Witzenhausen, Fachgebiet Agrar- und Lebensmittelmarketing.

[img]
Preview
PDF (Schlussbericht)
2101Kb

Summary

Ziel der Studie war die Schaffung von Markttransparenz für ökologische Aquakulturerzeugnisse. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen den Marktakteuren eine Grundlage für die valide Beurteilung der Marktsituation zur Verfügung stellen. Für die Studie wurden mit 66 Unternehmen telefonische Interviews zur Erstellung eines Marktüberblickes und 21 Experteninterviews in Deutschland und Österreich zur Identifikation von Schwachstellen und Potenzialen am Markt geführt. Zudem wurde ein Kalkulationsmodell zu den Umstellungskosten konventioneller Karpfenteichwirtschaften auf eine ökologische Bewirtschaftung erarbeitet.
Die Ergebnisse zeigen, dass Deutschland weltweit der wichtigste Abnehmer für ökologische Aquakulturerzeugnisse ist. Der Wareneinkauf des Handels und der Verarbeitung wird dabei von Importen dominiert. Allgemein werden dem noch sehr kleinen Markt mittelfristig hohe Wachstumsraten zugeschrieben. Dabei gingen die Unternehmen allgemein von einer stärker als das Angebot wachsenden Nachfrage aus. Das geringe heimische, aber auch das nicht ausreichende ausländische Angebot hemmt die Entwicklung des Marktes. Mit der Einführung der VO (EG) Nr. 710/2009 wurden von den Marktakteuren sowohl Hoffnungen auf eine Standardisierung der Kennzeichnung verbunden, als auch Befürchtungen, dass diese zu Wettbewerbsnachteilen für nach privaten Richtlinien zertifizierten Herstellern führen könnte. Die heimische Produktion nahm eine marginale Rolle ein. Der Forelle wurden im Gegensatz zum Karpfen sehr gute Marktchancen konstatiert. In Österreich wurden drei Erfolgsfaktoren für die Partizipation heimischer Produkte am Markt identifiziert: die enge Vernetzung der Erzeuger, die eigene Teilstückvermarktung der Erzeugnisse (auch beim Karpfen) und die staatliche Förderung einer extensiven Teichwirtschaft.

Summary translation

The main objective of the research project was to create market transparency for organic aquaculture products, as there was little known about the actors of this emerging market. In order to create a market overview and to allow a valid evaluation of the market for organic aquaculture products 66 telephone interviews with companies along the whole supply chain were carried out. Additional interviews with 21 experts in Germany and Austria were conducted to indentify weakness and potentials in the market in detail. A model to calculate the cost of converting a conventional carp farm to an organic one was developed.
According to the results, Germany is world-wide the biggest importer of organic seafood. In general nearly all market actors expect a strong growth of the still very small market. Especially wholesalers and retailers expected a significant stronger increase in demand than in supply of organic seafood. The actual low national and international supply blocks the development of the market. On the one hand, some German market actors appreciated the new EU Regulation VO (EC) No 710/2009 because it makes communication with consumers easier. On the other hand, others feared a competitive disadvantage for processors and producers certified by private farmer associations. Contrary to imports, the domestic production is very low. The market actors evaluated the market potential of organic trout quite high, whereas it was seen as much lower for organic carp for which the demand is only high at Christmas or New Year´s Eve. In Austria three factors for a successful establishment of domestic organic aquaculture products were identified: a strong network between organic fish farmers, on-farm-processing and marketing and the financial support by the Austrian government.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 08OE034, Aquakultur, Marktentwicklung, Teichwirtschaft, Umstellungskosten
Subjects: Food systems > Markets and trade
Animal husbandry > Production systems > Aquaculture
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Aquaculture
Germany > University of Kassel > Department of Agricultural- and Food Marketing
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=08OE034, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=08OE034&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Hamm, Prof. Dr. Ulrich
ID Code:17160
Deposited On:09 Jun 2010 19:05
Last Modified:09 Jun 2010 19:05
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Projektleitung: Prof. Dr. Ulrich Hamm, Universität Kassel, Fachgebiet Agrar- und Lebensmittelmarketing

Repository Staff Only: item control page