home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Mischfruchtanbausysteme mit Ölpflanzen im ökologischen Landbau 2. Ertragsstruktur des Mischfruchtanbaus von Lein (Linum ustitatissivum L.) mit Sommerweizen, Hafer oder Leindotter

Paulsen, Hans Marten (2008) Mischfruchtanbausysteme mit Ölpflanzen im ökologischen Landbau 2. Ertragsstruktur des Mischfruchtanbaus von Lein (Linum ustitatissivum L.) mit Sommerweizen, Hafer oder Leindotter. [Organic mixed cropping systems with oilseeds 2. Yields of mixed cropping systems of linseed (Linum ustitatissivum L.) with spring wheat, oats or false flax.] Landbauforschung - vTI Agriculture and Forestry Research, 58 (4), pp. 307-314.

[img]
Preview
PDF
360Kb

Online at: http://www.bfafh.de/bibl/lbf-pdf/landbauforschung/vti-landbauforschung_58_4.pdf

Summary

In Versuchen zum ökologischen Mischfruchtanbau von Lein mit Sommerweizen (Triticum aestivum L.), Hafer (Avena sativa L.) oder Leindotter (Camelina sativa L.) wurden die Leinerträge stets deutlich gegenüber den Reinsaatvarianten reduziert. In Sommerweizen waren Leinsamenerträge zwischen 0,1 bis 3,7 dt ha-1 und in Mischung mit Leindotter zwischen 0,7 und 10 dt ha-1 (Trockensubstanz) möglich. In beiden Kulturen konnte der Anteil an Leinsamen im Erntegut durch Absenken der Saatmenge des Mischungspartners erhöht werden. Eine möglichst gleichmäßige Verteilung der Leinsaat als Drillsaat über die Fläche lieferte die höchsten Leinerträge im Mischfruchtanbau. Die Erträge von Sommerweizen oder Leindotter im Mischfruchtanbau waren überproportional hoch verglichen mit der gewählten Verminderung der Saatmenge. Im Mischfruchtanbau mit Lein wurden auch bei hohem Ertragsniveau die Flächenproduktivitäten gemessen am LandÄquivalenzkoeffizienten (LER) um ca. 10 % verbessert. Gegenüber dem Anbau der Kulturen in Reinsaat kann durch den Mischfruchtanbau eine Verbesserung des Roheinkommens pro Hektar erzielt werden.

Summary translation

In trials on organic mixed cropping systems of linseed with spring wheat (Triticum aestivum L.), oats (Avena sativa L.) or false flax (Camelina sativa L.) linseed yields were always clearly reduced compared to linseed in sole cropping. In spring wheat linseed seed yields ranged between 0.01 and 0.37 t ha-1. In mixed cropping with false flax linseed harvest was between 0.07 t ha-1 and 1 t ha-1 (dry matter). Linseed yields could be enhanced by reduction of seed densities of the second crop. A homogeneous seed distribution of both crops in connection with drill coulters offered the highest linseed yields in mixed cropping. Seed yields of spring wheat and false flax in mixed cropping with linseed increased disproportionately high compared to the chosen seed reduction in the mixed cropping systems. With the examined seed proportions in mixed cropping area productivity measured as land-equivalent ratio (LER) was increased up to 10 %. Compared to sole cropping of the crops mixed cropping with linseed can increase the raw income per hectare.

EPrint Type:Journal paper
Keywords:Flächenproduktivität, Mischfruchtanbau, Ölsaaten, Site productivity, mixed cropping, oilseeds
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Crop husbandry > Crop combinations and interactions
Research affiliation: Germany > Federal Research Institute for Rural Areas, Forestry and Fisheries - VTI > Institute of Organic Farming - OEL
ISSN:0458-6859
Deposited By: Paulsen, Dr. Hans Marten
ID Code:16564
Deposited On:04 Jan 2010 11:16
Last Modified:12 Apr 2010 07:42
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Peer-reviewed and accepted

Repository Staff Only: item control page