home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Mikrobielle Proteinsynthese im Pansen bei der Verfütterung von artenreichen Grünlandaufwüchsen des Ökologischen Landbaus

Breves, G.; Abel, Hj.; Seip, K. and Isselstein, J. (2009) Mikrobielle Proteinsynthese im Pansen bei der Verfütterung von artenreichen Grünlandaufwüchsen des Ökologischen Landbaus. [Rumen microbial protein synthesis in response to species rich forages in organic farming.] Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Physiologisches Institut.

[img]
Preview
PDF (Schlussbericht)
425Kb

Summary

Artenreiche und artenarme Grünlandaufwüchse der Jahre 2007 und 2008 wurden hinsichtlich Siliereignung und Futterwert für Wiederkäuer vergleichend untersucht. Die Sommeraufwüchse 2008 wurden siliert und in Stoffwechselversuchen an 4 pansenfistulierte Schafen allein und in Kombination mit Gerste gefüttert. Im Kot wurden die Weender Rohnährstoffe, neutrale (NDF) und saure Detergentienfaser (ADF) sowie N-Fraktionen, im Harn Gesamt-N, Harnstoff, Allantoin und Harnsäure bestimmt. Die mikrobielle Proteinsynthese wurde mittels Dauerinfusionstechnik und Verwendung von 15N als Marker gemessen.
Die artenreichen Aufwüchse wiesen hohe Anteile an Leguminosen und Kräutern auf, die artenarmen Aufwüchse bestanden nahezu vollständig aus Gräsern. Der artenarme Frühjahrsaufwuchs 2007 enthielt mehr NDF und ADF als die entsprechende artenreiche Variante. Die Silagen waren reicher an Rohprotein (XP) und Nicht-Faser-Kohlenhydraten zugunsten der artenreichen und enthielten mehr NDF und ADF zugunsten der artenarmen Variante. Die artenreiche Silage wies im Vergleich zur artenarmen Silage höhere Anteile leicht löslicher Inhaltsstoffe und in situ höhere potentielle Trockensubstanz- und NDF-Abbaubarkeiten auf. Bei Fütterung der artenreichen Silage wurden die organische Substanz, XP und ADF höher verdaut, und die Tiere schieden mehr bakteriell gebundenen Kotstickstoff sowie mehr Harnstoff über den Harn als bei Fütterung artenarmer Silage aus. Die Allantoin- und Harnsäureausscheidungen blieben unbeeinflusst von der Silageart. Die artenreiche Silage führte unabhängig von der Fütterung in Kombination mit Gerste zur Steigerung der ruminalen mikrobiellen Proteinsynthese.

Summary translation

Species-rich forages (SR) and grass dominated swards (GD), both being harvested in 2007 and 2008, were compared as to ensiling property and feed value for ruminants. Ensiled summer swards of 2007 were fed in combination with or without barley in metabolism trials (MT) using 4 ruminally fistulated sheep. In faecal samples, crude nutrients, N and N fractions, neutral detergent (NDF), and acid detergent fiber (ADF) were measured. Nitrogen, urea, allantoin, and uric acid were quantified in urine samples. 15N was used as a marker to quantify rumen microbial protein synthesis. Spring-cut GD contained more NDF and ADF than spring-cut SR. SR silages had higher contents of crude protein (CP) and non-fibrous carbohydrates, a greater proportion of easily soluble components and greater in situ degradabilities of dry matter and NDF. In MT SR silages led to higher digestibilities of OM, XP and ADF as well as to greater amounts of faecal bacterial N and greater urea excretion via urine. Allantoin and uric acid excretion were not differently affected by the experimental diets. Irrespective of the addition of barley, SR resulted in higher rumen microbial protein synthesis than GD. The data demonstrate the high feeding value of SR for ruminants.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 06OE139, Wiederkäuer, Futterwert, Grünlandaufwuchs, Siliereignung, Stoffwechselversuche, N, Stickstoff, Protein, mikrobielle Proteinsynthese
Subjects: Animal husbandry > Production systems > Dairy cattle
Animal husbandry > Production systems > Sheep and goats
Animal husbandry > Feeding and growth
Research affiliation: Germany > University of Veterinary Medicine Hannover
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Animals > Animal Feeding
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=06OE139, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=06OE139&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Breves, Prof. Dr. Gerhard
ID Code:16542
Deposited On:18 Dec 2009 09:32
Last Modified:18 May 2010 10:38
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Projektleitung: Prof. Dr. Gerhard Breves, Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, Physiologisches Institut

Repository Staff Only: item control page