home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Einkorn mit optimierten Qualitätsmerkmalen für Back- und Teigwaren aus ökologischem Anbau

Müller, Karl-Josef (2007) Einkorn mit optimierten Qualitätsmerkmalen für Back- und Teigwaren aus ökologischem Anbau. [Small spelt with optimized quality characters for bread and pasta from organic production.] Gesellschaft für goetheanistische Forschung e.V., D-Neu Darchau, Getreidezüchtungsforschung Darzau.

[img]
Preview
PDF (Schlussbericht)
439Kb

Summary

An den ökologisch bewirtschafteten Standorten Darzau/Ostniedersachsen, Reinshof/Göttingen, Kleinhohenheim/Stuttgart und Rimpertsweiler/Bodensee wurden 60 Muster von Einkorn auf Ertrag, Winterhärte, Bodenbedeckung, Wuchshöhe, Standfestigkeit,
und Reifezeit geprüft. Die Ernteproben der Standorte wurden in der Getreidezüchtungsforschung Darzau auf Spelzengehalt, Kornmasse, Soft Wheat Gluten Index, SDS-Sedimentation, Stirring Number, Gelbpigmentgehalt, Teigwareneignung und
Backfähigkeit untersucht.
Für eine frühe ausgeprägte Bodenbedeckung waren Winterhärte und Frohwüchsigkeit gleichermaßen bedeutend. Mit den frühreifen Mustern konnten höhere Kornmassen erreicht
werden. Von den Parametern zur Schätzung der Verarbeitungsqualität erwies sich der Soft Wheat Gluten Index (SWGI) als am besten geeignet. Er zeigte die ausgeprägteste Korrelation zu Wasseraufnahme und Backvolumen. Die Erwartungen an die Eignung des
SDS-Sedimentationswertes erfüllten sich nicht. Der für Einkorn bedeutsame Gelbpigmentgehalt variierte von 0,75 bis 1,67 mg/100g i.Tr., jedoch konnte vom Gelbpigmentgehalt nicht auf die Intensität der Gelbfärbung der Brotkrume geschlossen werden.
Die im Handel erhältlichen Sorten Albini, Tifi und Terzino wiesen zwar den besten Stand nach Winter auf, aber die höchsten Erträge konnten mit den Proben GÖ-029, Svenska und
Knaufs erzielt werden. Bei den Backparametern lagen demgegenüber BGRC-43469, IPK-2399 und Bulgarisches in der Spitzengruppe. IPK-2399 fand sich auch im Teigwarentest
unter den geeignetsten. Von den derzeit vereinzelt im Feldanbau befindlichen Herkünften zeigte Knaufs die größte Kornmasse, Brunners und Gahleitners die höchsten
Gelbpigmentgehalte. Ein Einkornmuster, das ausreichend viele Eigenschaften in sich vereinigte, um es für den Anbau zusätzlich verfügbar zu haben, war nicht eindeutig
auszumachen. Für weitere Optimierungen sollten angesichts der breiten Variation mit den herausragenden Mustern züchterische Maßnahmen ergriffen werden.

Summary translation

Under organic farming at Darzau in Lower Saxony, Reinshof near Goettingen, Kleinhohenheim near Stuttgart and Rimpertsweiler in the north of Lake Konstanz 60 samples
of einkorn were tested for yield, winter hardiness, light competitiveness, height, lodging resistance and date of ear emergence. The harvest from all locations were analysed at
Cereal Breeding Research Darzau for hull content, grain mass, soft wheat gluten index, sdssedimentation,
stirring number, carotene content, pasta and baking.
For an early covering of ground winter hardiness and juvenile growth were important equally.
With the precocious samples higher grain mass could be reached. From all parameters for estimation of processing quality soft wheat gluten index (SWGI) suited best. It showed most significant correlation to water capacity and baking volume. SDS-sedimentation value didn’t fulfil the expectation of its suitability. For einkorn most important carotene-content varied from 0,75 to 1,67 mg/100g in dry matter, but with carotene-content it was not possible to point to intensity of yellow colour of crumb.
Marketed varieties Albini, Tifi and Terzino showed best performance at the end of winter, but highest yield could be reached with the samples GÖ-029, Svenska and Knaufs. In contrast to them BGRC-43469, IPK-2399 and Bulgarisches were in the leading group of all baking parameters. IPK-2399 suited best also in pasta testing. From presently here and there found origins under cultivation Knaufs showed largest kernels, Brunners and Gahleitners highest carotene content. A sample of einkorn that unified just enough characters to make it additionally available for growing could not clearly be identified. But in view of the broad
variation of characters and for further improvement of einkorn a breeding should begin with the most outstanding samples of this evaluation.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 03OE614, Triticum monococcum, Einkorn, Backqualität, Backparameter, Teigwareneignung, Getreidezüchtung
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Crop husbandry > Breeding, genetics and propagation
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenzüchtung
Germany > Cereal Breeding Research Darzau
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=03OE614, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=03OE614&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://www.darzau.de
Deposited By: Mueller, Dr. Karl-Josef
ID Code:16529
Deposited On:18 Dec 2009 10:44
Last Modified:12 Apr 2010 07:42
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Projektleitung: Dr. Karl-Josef Müller, Gesellschaft für goetheanistische Forschung e.V., Getreidezüchtungsforschung Darzau

Repository Staff Only: item control page