home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Schädlingsregulierung im ökologischen Winterrapsanbau (Verbundvorhaben)

{Project} Schädlingsregulierung im ökologischen Winterrapsanbau (Verbundvorhaben). [Management of insect pests in organic oilseed rape.] Runs 2008 - 2011. Project Leader(s): Ulber, Dr. Bernd, Georg-August-Universität Göttingen.

[img] PDF
13Kb

Online at: http://www.bundesprogramm.de/fkz=06OE351

Summary

Das hier beschriebene Projekt ist Teil eines Verbundvorhabens, das folgende Teilprojekte umfasst: FKZ 06OE351, FKZ 06OE350, FKZ 06OE352, FKZ 06OE050.
Alle in Organic Eprints archivierten Projektbeschreibungen und Veröffentlichungen zu diesem Verbundvorhaben finden Sie unter folgendem Link: http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1232.
Bei Anbau von Winterraps im ökologischen Landbau kann der Kornertrag durch zahlreiche Faktoren negativ beeinflusst werden. Von besonderer Bedeutung ist der Befall durch Schädlinge, insbesondere den Rapserdfloh, den Große Rapsstängelrüssler, den Gefleckte Kohltriebrüssler, den Rapsglanzkäfer, den Kohlschotenrüssler und die Kohlschotenmücke. Da im ökologischen Rapsanbau die Möglichkeit zur Schädlingsregulierung durch synthetische Insektizide fehlt, kommt es häufig zu deutlichen Ertragsverlusten durch diese Schädlinge. Aus diesem Grund muss nach Wegen gesucht werden, den Schaden durch nicht-chemische Maßnahmen oder Einsatz natürlicher Wirkstoffe zu reduzieren.
Es ist bekannt, dass viele Rapsschädlinge den Rübsen bevorzugen, wenn beide Pflanzenarten gleichzeitig vorhanden sind. Dabei können visuelle (Form, Farbe), olfaktorische (volatile Duftstoffe) und gustatorische Pflanzenreize eine Rolle spielen. In dem Projekt wird der Frage nachgegangen, in welchem Maß Rübsen als Fangpflanze geeignet ist, um die wichtigen Schädlinge von einem Rapsbestand fernzuhalten und die Schädigung der Rapspflanzen zu vermindern. Hierzu wird in Feldversuchen getestet, ob eine Mantelsaat mit Rübsen oder eine Gemengesaat aus Raps und Rübsen (5% bzw. 10% Rübsen) den Schädlingsbefall des Rapses reduzieren kann. Des Weiteren wird in Parzellenversuchen nach Rübsensorten mit besonders hoher Attraktivität für die Schädlinge gesucht.
Angaben zur Finanzierung des Projekts finden Sie im Förderkatalog des Bundes unter http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do. Bitte geben Sie in das Suchfeld eine 28 plus das Förderkennzeichen (FKZ) des BÖL-Projektes ein, z.B. 2808OE212 für das BÖL-Projekt mit der FKZ 08OE212.


EPrint Type:Project description
Part or Full Programme:Full programme
Keywords:BÖL, BÖL, FKZ 06OE351, Winterraps, Brassica napus, Rübsen, Brassica rapa, Rapsschädlinge, Ceutorhynchus, Psylliodes, Meligethes, Schädlingsregulierung, Fangpflanzen, Misch- und Reinkulturen, Wirtspräferenz
Subjects: Crop husbandry > Crop health, quality, protection
Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Research affiliation: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenschutz
Germany > University of Göttingen > Section of Agricultural Entomology
Research funders: Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN
Germany > Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung - BLE
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de/, http://www.bundesprogramm.de/fkz=06OE351, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=06OE351&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen, http://foerderportal.bund.de/foekat/jsp/StartAction.do, http://orgprints.org/cgi/saved_search?savedsearchid=1232
Project ID:FKZ 06OE351
Location:Grisebachstr. 6
37077 Göttingen
Start Date:1 September 2008
End Date:31 December 2011
Deposited By: Döring, Alexander
ID Code:15976
Deposited On:11 Aug 2009
Last Modified:12 Aug 2010 11:37

Repository Staff Only: item control page