home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Untersuchung ackerbaulicher Probleme langjährig ökologisch wirtschaftender Betriebe; Kooperationsmodell Praxis - Beratung - Wissenschaft

Schmidt, Harald (2007) Untersuchung ackerbaulicher Probleme langjährig ökologisch wirtschaftender Betriebe; Kooperationsmodell Praxis - Beratung - Wissenschaft. [Investigation of problems in plant production of long-term organic farms; cooperation model farmers – advisors – scientists.] Stiftung Ökologie & Landbau, D-Bad Dürkheim.

[img] PDF (Schlussbericht)
2721Kb

Summary

Im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau wurde von 2004 bis 2007 ein Forschungsprojekt zur Bearbeitung ackerbaulicher Probleme mit ungeklärten Ursachen durchgeführt. Auf Basis von Hinweisen aus der Praxis wurden drei Schwerpunktthemen festgelegt: (1) Humus und Getreideertrag, (2) Schadnester in Getreide und (3) Schäden bei Körnererbsen. Auf 20 Ökobetrieben erfolgten Boden- und Pflanzenuntersuchungen sowie die Analyse der Standorte und Bewirtschaftungssysteme. Dabei wurde mit Beratern, Betriebsleitern und ExpertInnen zusammengearbeitet.
Zum Thema Humus und Getreideertrag wurden 39 Schläge untersucht. Dabei wurden wesentliche Faktoren des Getreideertrags identifiziert. Ein direkter Einfluss von Humusgehalt und -qualität war kaum feststellbar. Es zeigten sich deutliche Einflüsse der Standortbedingungen und der Bewirtschaftung auf die Humusmenge und die Humuseigenschaften. Bei eine Bewertung bzw. Optimierung von Ökobetrieben hinsichtlich ihrer Humuswirtschaft ist deshalb die Berücksichtigung von Standort und Bewirtschaftungsform von großer Bedeutung.
Bei der Untersuchung von Schadnestern in Getreide auf 25 Schlägen wurden unterschiedliche Schadensursachen festgestellt, wesentlich waren die Faktoren Nährstoffmangel und Nematodenbesatz. Häufig traten unterschiedliche Kombinationen geringer Bodengehalte an Magnesium, Mangan und Kalium sowie erhöhte Besatzdichten von Pratylenchus-Arten, Tylenchorhynchus dubius und Heterodera avenae auf.
Eine Ausdehnung der Nematodenproblematik im Öko-Ackerbau erscheint, z.B. aufgrund von Änderungen des Klimas und der Bewirtschaftung, möglich.
Auf 12 Flächen wurden Schäden bei Körnererbsen untersucht. In den meisten Fällen wurden Schädigungen der Erbsenwurzel bzw. des Stängelgrunds festgestellt. Eine eindeutige Identifizierung einzelner Schadensursachen war oft nicht möglich, die Ergebnisse wiesen jedoch auf Ursachenkomplexe aus Ascochyta- und Fusarium-Arten sowie z.T. ungünstigen Bodenbedingungen hin.
Zur Optimierung des Erbsenanbaus sind z.B. weitere Erkenntnisse zu Saatgutbehandlungsverfahren und zum Komplex Fruchtfolge – Bodeneigenschaften – Fußkrankheiten notwendig.

Summary translation

Within the Federal Program for Organic Farming a research project for investigating problems in plant production with unknown causes was carried out from 2004 to 2007. On the basis of information from farmers and advisors the main focus was put on: (1) humus and cereal yield, (2) spotwise growth depression of cereals and (3) damage to peas. Soil analyses and plant investigations as well as the analysis of the locations and the management systems were carried out on 20 organic farms. During the entire project there was a cooperation with advisers, farm managers and experts.
Regarding the subject humus and cereal yield 39 fields were examined. In so doing, essential factors of the cereal yield were identified. A direct influence of the humus content and the humus quality was hardly noticeable. However, the location conditions and the management showed a clear influence on the humus content and the humus quality. Therefore, the consideration of location and management system is essential for an evaluation or the optimisation of organic farms concerning the humus management.
The investigation of spotwise growth depression of cereals on 25 fields revealed several different damage causes. Essential factors were nutrient deficiency and the occurrence of nematodes. Often appeared different combinations of low levels of magnesium, manganese and potassium in the soil as well as enhanced densities of Pratylenchus species, Tylenchorhynchus dubius and Heterodera avenae.
The nematode problem in organic farming could possibly spread, because of, e.g., climatic changes and new management systems.
Damage to peas was examined in 12 different areas. Mostly the pea root or the stem base were damaged. A clear identification of single damage causes was not often possible. Nevertheless, the results pointed to cause complexes of Ascochyta- and Fusarium species as well as partly of unfavourable soil conditions.
Further scientific research is required, e.g., for effective seed treatment procedures and with regard to the crop rotation-soil properties-foot diseases-complex.

EPrint Type:Report
Keywords:BÖL, BOEL, FKZ 03OE024, ökologischer Ackerbau, Humus, Getreideertrag, Schadnester, Körnererbsen, Bewirtschaftungssysteme, Nährstoffmangel, Nematodenbesatz
Subjects: Crop husbandry > Production systems > Cereals, pulses and oilseeds
Soil > Soil quality
Research affiliation: Germany > Foundation Ecology & Agriculture -SÖL
Germany > Federal Organic Farming Scheme - BOELN > Plants > Pflanzenbau
Related Links:http://www.bundesprogramm-oekolandbau.de, http://www.bundesprogramm.de/fkz=03OE024, http://orgprints.org/perl/search/advanced?addtitle%2Ftitle=&keywords=03OE024&projects=BOEL&_order=bypublication&_action_search=Suchen
Deposited By: Schmidt, Dr Harald
ID Code:15767
Deposited On:23 Jun 2009
Last Modified:31 Jan 2011 10:02
Document Language:German - Deutsch
Status:Unpublished
Refereed:Not peer-reviewed
Additional Publishing Information:Gefördert vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau.
Projektleitung: Dr. Harald Schmidt, Stiftung Ökologie & Landbau (SÖL)
Die Ergebnisse wurden als Broschüre und als ausführlicher Ergebnisbericht veröffentlicht: Schmidt, Harald (2007): Problembereiche im Öko-Ackerbau - Analyse von Praxisbeispielen. Verlag Dr. Köster, Berlin

Repository Staff Only: item control page