home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Bio und Regional – zwei logische Partner

Bartel-Kratochvil, Dr. Ruth (2005) Bio und Regional – zwei logische Partner. Paper at: Konsumenten-Produzenten Tagung „Bio + Regional = Optimal“, Bildungshaus St. Arbogast, Götzis, 19. November 2005.

[img] PDF
100Kb

Summary

Die Biologische Landwirtschaft – synonym auch als Ökologischer oder Organischer Landbau bezeichnet und durch die VO (EWG) Nr. 2092/91, den österreichischen Lebensmittelcodex Kap. A.8 sowie darauf aufbauenden privatrechtlichen Regelungen definiert – gilt unter allen Landbewirtschaftungsformen als die umweltschonendste. Zudem trägt sie den Anforderungen an eine nachhaltige Landwirtschaft in hohem Maße Rechnung. Dies deshalb, da sich der Biologische Landbau an folgenden Prinzipien orientiert:
• Streben nach weitgehend geschlossenen Stoffkreisläufen im landwirtschaftlichen Betrieb,
• Stärkung und Nutzung natürlicher Selbstregulationsmechanismen,
• Schonender Umgang mit nicht erneuerbaren Rohstoffen und Energieressourcen,
• Erhaltung und Verbesserung der Vielfalt der Arten und des Landschaftsbildes sowie
• artgemäße Tierhaltung, -fütterung und -zucht.


EPrint Type:Conference paper, poster, etc.
Type of presentation:Paper
Subjects: Food systems > Policy environments and social economy
Environmental aspects > Biodiversity and ecosystem services
Research affiliation: Austria > Univ. BOKU Wien > Sustainable Agr. Systems - IfÖL
Deposited By: Gold, Sandra
ID Code:14940
Deposited On:24 Nov 2008
Last Modified:12 Apr 2010 07:38
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page