home    about    browse    search    latest    help 
Login | Create Account

Konventionalisierung oder Vielfalt: Wohin entwickelt sich der Biolandbau?

Bartel-Kratochvil, Dr. Ruth and Lindenthal, Dr. Thomas (2005) Konventionalisierung oder Vielfalt: Wohin entwickelt sich der Biolandbau? Bäuerliche Zukunft (289), pp. 16-17.

[img] PDF
41Kb

Summary

Dem – österreichischen wie europäischen – Biolandbau stellt sich in jüngster Zeit verstärkt die Frage nach dem Wohin. Die Biologische Landwirtschaft steht an einer Weggabelung, die strategisch wichtige Entscheidungen für ihre weiteren Entwicklungspfade verlangt. Zum Einen schrieb der Biolandbau in den letzten Jahren Erfolgsgeschichte:
- starker Zuwachs an umgestellten Betrieben und umgestellter Fläche,
- sinkende Verarbeitungs- und Vermarktungskosten aufgrund steigender Mengen,
- Umsatzzuwächse am Lebensmittelmarkt,
- steigende Exporte,
- erweiterte Vielfalt des Bio-Angebots,
- verbesserte Verfügbarkeit von Bio-Produkten („Bio in jeder Lebenslage und für jede Geldbörse“),
- Professionalisierung auf vielen Ebenen (Erzeugung, Verarbeitung, Vermarktung, Kontroll- und Zertifizierungswesen, Beratung etc.),
- zunehmende Verankerung in politischen Programmen und institutionelle Etablierung.
Der Biolandbau hat sich damit aus der Nische herausbewegt, und wird in landwirtschaftlicher Produktion, Ernährungswirtschaft, Konsum und Agrarpolitik breit wahrgenommen.


EPrint Type:Journal paper
Keywords:Konventionalisierung, Vielfalt
Subjects: Food systems > Policy environments and social economy
Research affiliation: Austria > Univ. BOKU Wien > Sustainable Agr. Systems - IfÖL
Deposited By: Gold, Sandra
ID Code:14932
Deposited On:17 Nov 2008
Last Modified:12 Apr 2010 07:38
Document Language:German - Deutsch
Status:Published
Refereed:Not peer-reviewed

Repository Staff Only: item control page